2007-10-30

unnett ...

das hat man davon - sänger, die am morgen vögeln, haben abends nen kater (oder so).

soeben rief der große kunde an und teilte mit, dass es ab sofort das einheitspatent nicht mehr gibt - heißt, deutlich weniger und deutlich schlechter planbare arbeit. grmpf!
muss das denn sein?!

es ist schon frustrierend ...

Trara, trara, der Herbst ist da ...

Die Freude über den goldenen Oktober währte leider nur kurz - dafür gibts jetzt ne schöööne Einstimmung auf das, was uns in den kommenden Monaten wettermäßig so erwarten dürfte - es wird den ganzen Tag nicht richtig hell, es regnet, es ist kalt und beim Fahrradfahren friert man fast auf dem Bock an. Hmm. Muss ich das gut finden?
Aber immerhin: Durchn Matsch heizen macht mit dem Giant richtig Spaß :oD Hat also auch seine guten Seiten *grins*
Und erstaunlicherweise hab ich vom der Wochenend-Runde keinen Muskelkater bekommen, also wirklich gar nix. Da scheint die Kondition besser zu sein als gedacht, denn so schlecht waren wir nicht in der Zeit. Fein!

Auch die Arbeit brummt, aber so, dass man damit was anfangen kann, die Aufgabenliste wird zwar nicht kürzer, aber es kommen immer neue Sachen dazu - heißt, ich arbeite im Arbeitstempo Gaaaaalopp!! etliches ab - hach ne, wat bin ich stolz auf mich! Und interessant isses auch, der eine Kunde hat mich heute erstmalig mit was Französischem versorgt, was mich freut. Und auch der andere Kunde hat etliches für mich - und so langsam bekommen wir sogar unsere gemeinschaftliche Zeitplanung auf die Reihe. Jetzt brennt mir nur noch der Haushalt unter den Nägeln. Aber auch das gedenke ich in den Griff zu bekommen. Jawoll!

Erwähnte ich, dass ich mich grad richtig gut fühle?

2007-10-26

nicht so wirklich produktiv mal wieder

also da hab ich nun schon wirklich nicht viel zu tun und könnte mich auf ein geruhsames we mit erholung freuen. und trotzdem komm ich grad gar nicht inne puschen und mein projekt ist zwar vorbereitet (wenigstens!!), aber immer noch nicht in arbeit. und dabei sieht das so schön einfach aus ...
was macht man gegen einen akuten anfall grassierender faulitis?

ich koch mir jetzt nen tee.
vielleicht hilft das.

und meine dusseligen rechner spinnen wieder, beide, war ja klar. sachma, muss das sein? gibts eigentlich auch usb-hubs, die nicht bei jedem an- und abstöpseln von irgendeinem der 8 oder 9 peripheriegeräte abschmieren? das ist ja so eine blöde sitte z.b. von software-herstellern, programme mit usb-dongles zu sichern. mein rechner hat standardmäßig 5 usb-anschlüsse. dran stecken müssen immer und standardmäßig: tastatur, drucker, grafiktablett, maus, dongle. nun müssen daran aber auch regelmäßig zwei externe festplatten (abwechselnd), der xda, ein usb-stick und gelegentlich andere sachen wie ne kamera und so was angeschlossen werden. deswegen hab ich einen 7-er hub gekauft - und jedesmal, wenn ich bei laufendem rechner z.b. eine der festplatten oder den xda anstecke, kackt die ganze chose ab und nimmt das grafiktablett mit. was nur mit einem reboot vom rechner wieder neu startet.
AAAAAAARRRRGHHH!
dito übrigens auch, wenn die stromspar-schreibtischlampe an- oder ausgeschaltet wird, die an derselben steckerleiste hängt (damit ich nicht immer das ausschalten vergesse)... gelegentlich nervts ganz große gruppe!

und dann dieser elende terz mit dem zusammenspiel der verschiedenen programme: keine ahnung, welches der blöden dinger es ist, das mir regelmäßig winzigweich-wort anschießt, sodass ich keinen text mehr in ne tabelle umwandeln kann. was ich für die terminologielisten aber dringend brauche. manchmal klappts, manchmal nicht. ich hab stunden meines lebens damit verbraten, rumzuprobieren, wer der störer sein könnte, aber - NIX!

ja, ich bin genervt. merkt man das so deutlich?

2007-10-22

neuer lesestoff

neuestes mitglied auf meiner lieb-links-liste ist prey. hallo besteste, schön, dich zu lesen! und so ;o))

2007-10-19

zeitfallen

also ich könnte mir das leben ja wirklich leichter machen, wenn ich nicht so viel lesen würde. nun hab ich nur noch rund 2000 wörter vor mir und das gitterprisma ist auch nett zu mir. gut zu verstehen, anschaulich und so, dass ich hinterher weiß, was das ding macht und warum. dass das englisch so schlecht ist, stört nur manchmal ein bisschen.
ich könnte also in dreieinhalb stunden fertig sein, die korrekturtabelle ausdrucken, ne halbe stunde radfahren, dann mit der korrekturlesung anfangen und pünktlich heute abend im pata negra sein, um mich mit meiner freundin a. zu treffen.

und was mach ich?
anna gavalda lesen.

aber das buch ist wirklich schön - die story, die figuren, das setting (ich will endlich wieder mal nach paris!) - wenn der film nur halb so gut ist, ist er schon klasse. und ich ahne es: ich werde eine turnierpackung taschentücher brauchen - schon beim lesen schniefe ich immer mal vor rührung. und auch, weil ich so vieles der verrückten camille so gut kenne und nachvollziehen kann.
und dann diese sätze. wenn ich die jedesmal aufschreiben würde, hätte ich am ende sicher einige seiten.
außerdem begeistern mich die vielen wiedererkennungs-effekte: sempé, das joe bar team, die gsx-r von franck, die maler, die camille so liebt, und auch das altersheim, in dem paulette wohnt (ich hab ja erst reichlich ein drittel gelesen! da wohnt sie noch da!) - die abläufe dort - bei allem läuft auch mein persönlicher film mit.

und schon wieder: es ist fast drei, das gitterprisma wartet immer noch - und ich beschäftige mich wieder mit anderen sachen. vielleicht sollte ich mir die kommende woche nochmal freinehmen, viel lesen, schlafen, lesen, mich um den ganzen kleinkram kümmern, der sonst liegenbleibt, lesen, radfahren, sowas alles ... und erwähnte ich lesen?
der inhalt der letzten drei pakete der süddeutschen bibliothek liegt immer noch in der folie in den kartons, zwei katzen- und drei sci-fi-bücher, die wolkow-märchen - sie warten alle geduldig ...

so, aber nun reiß ich mich zusammen, koche mir einen tee und stürz mich an die arbeit.

edit: wahrscheinlich schmeißt mich auch die kommende woche mit arbeit zu - soviel zum thema "freinehmen" ... naja, wer weiß, wozu es gut ist.

2007-10-17

pause vom nichtstun

zuerst das fundstück der stunde, gefunden bei 500beine:

"Wusstest du, dass dein Körper auch selbst Opiate produziert, zum Beispiel beim Marathonlauf?"
Ich glotze sie an.
"Aber nicht mein Körper. Das hat der nicht nötig. Ich nehm meine Drogen immer noch selbst!!"

*gacker*
der war gut. (der rest eher nicht, für meinen geschmack.)

böse ist, dass ich heute so gar nicht recht vorankomme, mir fallen tausenddrei behelfchen ein, warum ich jetzt noch schnell diesundjenes machen muss - aber die kacks-terminologieliste ist immer noch nicht fertig.
dabei war das einlesen des pdfs trotz unterirdisch schlechter formatierung erstaunlich schnell über die bühne - und sogar die ganzen niedlichen kleinen griechischen buchstaben machten keinen ärger (auch wenn ich sie alle von hand eintippen muss, weil ich mit dem blöden finereader immer noch keine muster erstellen kann).
ach menno.

zurück am schreibtisch

so, da bin ich wieder. eine sehr ereignisreiche und erholsame woche auf fuerteventura liegt hinter uns, und es war wunder-, wunderschön! reiseberichte werden wohl kleckerweise in den kommenden tagen/wochen erscheinen (so hoffe ich), im moment berennt mich jedoch wieder die arbeit, sodass es nicht zu mehr als "Bin da-haa! Wer no-hoch?!" reicht.

die kommentarfunktion spinnt mal wieder, langsam geht mir das aufn keks. einige liebe mitblogger haben einen umzug angeregt - so langsam, aber sicher denke ich intensiv drüber nach ...

so, und nun ans werk, heute steht eine sehr spannende, aber technisch knifflige erfindung auf dem plan, ein „direktsicht-gitterprisma (grism)“. und ziemlich viele griechische buchstaben drin :o/ da werd ich mir wohl doch mal den großen formeleditor kaufen müssen und dann ne woche üben, um das tierchen (zeit-)verlustfrei bedienen zu können. und mathe-/physik-nachhilfe wär auch von vorteil.

und zu guter letzt mein zitat des tages: (gefunden bei german-bash.org)
neulich im chat:

(magijan) grosser starker mann gesucht
(Niklas) fürs bett, oder für was ernstes?
(magijan) fürs Bett...
(Niklas) Ok wann wo?
(magijan) Jetzt, vom Erdgeschoss in 3ten Stock bitte ;)
(Niklas) -.-

*kicher*

2007-10-05

Urlaub ...

so, ich bin dann mal weg.

ab jetzt bis voraussichtlich 13. oder 14. okt. wird hier funkstille herrschen, sofern nicht auf fuerteventura mistwetter herrscht und das hotel netzzugang hat (ich hoffe ersteres nicht und zweiteres (sagt man das? eher nicht ...) werd ich wohl auf so selten wie möglich beschränken.)

bis bald!

2007-10-03

DDR-Gedenken von Anke Gröner

Anke schreibt in ihrem Blog über Erinnerungen an Reisen, die sie in die DDR unternommen hat, als die Mauer noch stand. Sehr schön. Vieles davon habe ich als Ossi sehr ähnlich empfungen (auch wenn ich nie Kristallwodka probiert habe - eine Bildungslücke?)

Danke dafür.

Und nun an die Arbeit - vorgestern/gestern war ich richtig produktiv, und so trennen mich nur noch 8500 Wörter und jede Menge Korrekturen einarbeiten vom Beginn des Urlaubes :o) Das ist schön!!

Euch allen einen schönen Tag der Einheit.

2007-10-02

Sätze, die man sofort bloggen muss und Krauses zum Dienstag

heute mal geklaut chez torink:

Die Physik ist für Mathematiker das, was der Sex für die Selbstbefriedigung ist. (änn orrischinall: "la physique est aux mathématiques ce que le sexe est à la masturbation")

klingt lustig. trotzdem werd ich nachher gleich mal die besteste schwester von allen fragen, ob sie das auch so sieht :o)

aus irgendeinem mir abolut nicht erfindlichen grund hab ich eben statt "Html bearbeiten" "Hund verloren" oben rechts im bearbeitungsfenster dieses lustigen blog-dingens gelesen. hat aber der überprüfung durch nochmaliges hinsehen nicht standgehalten.

Seltsam.

und dann das: sweetest war heute früh schon recht zeitig aufgestanden, da er einen wichtigen termin hat. und er hat meiner bitte entsprochen und das kleine schwarze miezmonster nicht rausgelassen, denn die war gestern abend auf dem frisch gedüngten feld hinter unserem haus und hat sich dort ein gefecht geliefert, während dem sie wohl auf ihren felligen katzenhintern gefallen sein muss. jedenfalls war sie hinterwärts ... ähm, anrüchig. und fand es ausgesprochen doof, dass ich sie nach dem reingehen gleich mal gewaschen hab, damit sie keine olfaktorische jauchespur und etwaige tapsen oder abdrücke ihres dreckigen hinterviertels im haus verteilt.
jedenfalls: um weitere aktionen dieser art zu vermeiden, darf sie eben heute nicht raus. so.
nun hat das tierchen aber die angewohnheit, ihrem missmut lautstark ausdruck zu verleihen - und das tat sie dann auch. und ihr geschrei in verbindung mit dem lärm einer balgerei mit dem großen tupfenmonster bewirkten einen wirklich unangenehmen traum:
mir träumte, es wären einbrecher ins haus eingedrungen, nachdem sweetest gegangen war, und würden bewaffnet durchs haus schleichen. und die katzen schreien rum und rennen durchs haus, wovon ich im traum wach werde.
ich stelle mich schlafend, als einer der bösholde ins schlafzimmer guckt, und er sieht nicht, dass ich wach bin und ihn sehe, weil ich haare im gesicht hab. jedenfalls schließt er das schlafzimmer leise, was ihm aber nicht hilft, da ich nun (nackig) aus dem bett springe, ihn zu boden werfe und ihm sein messer (das aussieht wie ein überdimensionaler brieföffner und auch ähnlich un-scharf ist) entreiße. da bleibt er (vor schreck ob des anblicks?) gleich liegen und tut nix mehr.
und ich wickle mich in den bademantel (damit sich der/die andere/n nicht auch so erschrecken, dass sie sofort umfallen??), tausche das messer gegen was schießbares (was man halt im schlafzimmer so braucht ...) und schleiche mich in bester tomb-raider-manier durchs haus, wo ich dem nächsten eindringling begegne und den mit zwei gezielten bauchschüssen niederstrecke. und ich denke währenddessen noch, schieß auf den bauch, da klappt er zusammen, aber ist hoffentlich nicht tot - da gibts weniger ärger. und das tue ich dann auch.
und dann bin ich so aufgebracht über die frechheit, dass da wer einfach so bei uns einbricht, dass ich wachwerde.
aber stellt euch das mal vor: ich! zwei! gezielte! bauchschüsse! geplant! da hab ich dann nach dem wachwerden im wahren leben erst mal n moment gebraucht, um das zu verarbeiten.

ich glaube, ich sollte vor dem schlafengehen weniger csi gucken ...

und außerdem will ich gar nicht wissen, was das (verleser und traum) über meinen seelenzustand aussagt :o)

so, und nun gehts wieder an die arbeit.

2007-10-01

Kuh-ler Kontent

heute mal was Tierisches :o) Bei der Suche nach einem alten Video (I'm a Cow) fand ich auch dies und hab mich scheckig gelacht. (Mal sehen, ob die Flecke vor dem Urlaub wieder abgehen *muuuh!*)



Und nun back 2 work ...