2007-11-27

Das wowoetische Manifest

"Wir glauben, dass wir mit dem Älterwerden klüger werden. Das ist ein Irrtum. Älterwerden bedeutet nicht, dass wir klüger werden. Es bedeutet, dass wir zu uns finden. Das schließt ein Dümmerwerden nicht aus."
(Friedhelm Kändler)

Das, so finde ich, ist ein schöner Gedanke zum Tage im speziellen und zum Älterwerden im Allgemeinen.

:o)

für mathematik- und katzenfans

für die mathematik- und katzenfans unter euch hab ich dieses bildchen hier :o)

es gibt nichts neues unter der sonne ...

Da war ich am Sonntag mit der Mutter auf Zeitreise in der ganz alten Heimat. In der Wilhelm-Busch-Passage fand ich dieses hier:


Aktuell wie nie, wie ich finde :o) Also bin ich hübsch froh und werkele jetzt weiter.

2007-11-22

lausige nacht mit folgen

vollmond ist doof. der hat mir zusammen mit meiner alleinseinsparanoia eine ausgesprochen unerquickliche nacht beschert, sodass ich jetzt dermaßen knülle vor meinem rechner hänge, dass heute irgendwie gar nix geht. mistmistmist. es wäre noch so viel zu tun.
und eisenach ist flachgefallen wegen a) müde und b) zuviel zu tun (was folge von b.1.) zu doof, mit der eigenen technik umzugehen - ist.)
aber ich bin so müde, dass mich das nicht mal stört.
in kleinbloggersdorf ist auch nix los.
gähn.
ich mach jetzt ne runde mittagsschlaf und dann hoffentlich gestärkt und fitter weiter.

vielleicht bringts was.

2007-11-21

was von der woche übrigblieb oder so

die letzten tage waren turbulent. arbeit in mengen (hab ichs doch gewusst!) und dazu noch jede menge andere zu erledigende sachen. gestern endlich begonnen, regelmäßig zum "Spocht" zu gehen, diese kardio-messdinger sind schon unterhaltsam. hab mich bestimmt 10 minuten über die interessante wirkungsweise so eines gurtes gewundert. na, so bekommt man die zeit auf dem fahrrad auch rum.
und was gelernt hab ich auch: aerobic ist nix für mich. jede kombination, die das bewegen von mehr als 3 körperteilen (bspw. rumpf und beine) erfordert, überfordert mich restlos. neidvoll zugesehen, wie eine mittvierzigerin elegant und fehlerfrei die bewegungen der vorturner-frau nachmachte - und insgeheim erleichtert gewesen, weil die untersetzte blondine neben mir eine ebenso grazile und elegante figur machte wie ich. ich bin also nicht der einzige "begnadete mover" (vulgo: bewegungslegastheniker) in der runde.

dann war abends noch kurz der kleine von sweetest mit seiner mutter da, weil wegen irgendwas, egal. jedenfalls teilte uns das kind so nebenbei mit, dass es sich zu weihnachten einen gaming- und wlan-party-fähigen (!) notebook (!!) wünsche. hallo?! der bengel hat so dermaßen gar kein verhältnis zum geld, dass es mir schier die spucke verschlägt ... schon allein die dreistigkeit, so mal nebenbei anzusagen, dass man ein 2000-euro-geschenk haben WILL - und nach unseren ... ähm, eher kaufunwilligen reaktionen auch noch zu diskutieren ...
da bin ich immer noch platt.
gut, es stimmt schon, dass der kleene nicht von allein das verhältnis zum geld verloren hat - das haben ihm seine eltern mitgegeben. aber trotzdem bin ich ob dieser völlig fehlenden relationen zu _ALLEM!!_ echt baff.
werde mal mit sweets reden, wie man dem kurzen diesen zahn ziehen und ihn lehren kann, wie verd... lange man für 2000 euronen arbeiten muss. und was arbeiten bedeutet. (meine güte, wenn ich dran denke, dass das für mich vor gut einem jahr noch ziemlich genau zweieinhalb nettolöhne waren *kopfschüttel*)
wenn er wenigstens fleißig wäre oder gut in der schule oder richtig sport-aktiv oder IR-GEND-WAS, weswegen man lust hätte, ihn mit einem derart teuren geschenk zu belohnen - aber der kleene bekommt es nicht mal fertig, die leergefressenen bonbonpapiere vor seinem sofa und die benutzten taschentücher der letzten wasweißichwieviel wochen wegzuräumen. das zimmer sieht aus - da fällt mir nix mehr zu ein. dagegen war ich das reinste ordnungsputzi-tier, und das will was heißen, ich war schon wirklich unordentlich! er ist nicht in der lage, sein benutztes glas in den geschirrspüler zu tun. oft genug kommt es vor, dass benutztes geschirr (gern auch mit obstresten) in seinem zimmer stehen bleibt. (wir erinnern uns: er wohnt bei der mutti und hat ein zimmer hier. und wir sind nicht täglich in seinem zimmer.)
NICHT MAL DAS KRIEGT ER HIN, DEN MIST IN DIE KÜCHE ZU TRAGEN!!
aber gut, die unselbständigkeit ist bei ihm systemimmanent: bis vor kurzem hat ihm die mutti die hefter für die schule abgeschrieben. noch fragen, anyone? trotzdem bricht mich das an. ganz große gruppe.

themenwechsel.

heute früh um halb zwei ist sweetest mit seinen mannen zur männerrunde in den schnee gefahren, die haben jetzt schon ne große runde spaß gehabt und sich ausgetobt und alles. das freut mich sehr für ihn. außerdem freut mich, dass wir einander ohne geningel zu derlei veranstaltungen ziehen lassen. was nicht die regel zu sein scheint - neulich habe ich mit einem freund gesprochen, der meinte, ihn und seine frau gäbe es nur im doppelpack. einzige ausnahme: wenn sie mit ihrer mutter unterwegs ist. also das wär mir ja nix, immer nur traute zweisamkeit - und am ende hat man sich ja auch gar nix mehr zu erzählen!

trotzdem bin ich ungern alleine hier. die nächte ohne das schlafende mannsgebirge neben mir sind zu lang, zu allein, zu leiselaut, und ja, gelegentlich muss ich mich beherrschen, um nicht ner panikattacke anheimzufallen, wenn der katz draußen wo herumtappt und dabei geräusche macht, die ich nicht sofort zuordnen kann. naja, es sind ja nur ein paar tage, am so. isser wieder da.

noch n themenwechsel:

selten wurde ich so oft mit dem tod konfrontiert wie heute. zunächst mal in verschiedenen blogs und dann auch durch unterhaltungen mit der lieblingsschwester und - natürlich - durchs fernsehen. (wobei das mal ausnahmsweise keine csi-artigen ekeldinger waren, sondern "nur" ein mord aus leidenschaft.) trotzdem hat mich das heute irgendwie besonders berührt. zumal die betroffenen allesamt zu früh und mit einer ausnahme auch völlig unerwartet abberufen wurden und löcher hinterlassen haben. das ist wohl das schlimmste am sterben: das loch, das der gegangene hinterlässt.

und last but not least n themenwechsel:

neu in der blogliste meine freundin SIM, die ende dez. für n paar monate nach neuseeland geht.
von der to-do-liste elend wenig geschafft.
haare sind immer noch nicht bunt.
morgen fahr ich vielleicht nach eisenach, viele tiere ansehen und beim hundekauf assistieren. auch wenns arbeitsmäßig damit n bisschen enger wird - ich freu mich drauf!
und am freitag kommt die mutti. darauf freu ich mich auch.

und nun geh ich in das viel zu große, viel zu alleinige bett.

gute nacht, welt. bis morgen.

2007-11-15

(kein betreff)

nach dem beendeten job studium der lieblingsblogs. es ist ein seltsames gefühl, den mitbloggern ein stück weit in die seele schauen und dort sehen zu können, was sich dort für dramen abspielen. erstes und erschütterndstes beispiel ist lucky (und glam als mit-berichtender), dem das ausländeramt echt übel mitgespielt hat - da schäme ich mich wirklich für diesen werdenden scheißstaat.
wahrscheinlich gibt es bald wieder angepasst diesen bisher-ddr-witz, wo einer durch die straßen (der ddr) läuft und immer "scheißstaat, scheißstaat" vor sich hinmurmelt. er wird verhaftet und zu diesem lästerlichen betragen verhört, weil die staatsgewalt landesverrat wittert. der murmler entgegnet, gar nicht wahr, er habe doch gar nicht gesagt, welchen staat er meine. daraufhin wird er erst mal freigelassen.
ein paar tage später wird er wieder festgenommen, als er "scheißstaat, scheißstaat" vor sich hinmurmelnd durch die straßen geht. wieder wird er des landesverrats bezichtigt und auf seine entgegnung, er habe auch diesmal nicht gesagt, welchen staat er meine, antwortet ihm der polizist, das sei nicht wahr, er habe sich erkundigt, es gibt nur einen scheißstaat.

und dann der durchschimmern eines seelischen alles-oder-nichts bei ilsebilse ... nix genaues weiß man ja nicht, aber es schimmert da für mich ein beziehungsding durch. kann sein, dass ich das reininterpretiere, weil ich ein ebensolches (mit alles oder nichts - entscheide dich jetzt) auch schon mehrmals hatte. kann aber auch sein, dass ich richtig liege. erfahren werde ich das zwar nie, aber beschäftigen tut es mich trotzdem.

außerdem hab ich wieder ein bisschen arbeit, sodass der november nicht ganz so mager wird wie befürchtet.

von der to-do-liste ist wenig abgearbeitet.

und draußen schneit es.

2007-11-12

zu wenig zu tun ...

so fühlt sich das also an, wenn man zuwenig zu tun hat. gestern abend den job abgegeben und nun das warten auf nachschlag. eine fantastillion mal die email abgerufen. nix, außer der reformande von der korrekturleserin, dass ich repetitions abgeklickt hab (verstehst du nicht? macht nix, ich auch nicht).

komisch, das zeit-totschlagen hat mich nicht vor probleme gestellt, wenn ich was zu tun hatte. heute dagegen werde ich echt unruhig. und hab nicht mal die ruhe zum luxor-spielen.

gut, ich mach mir jetzt ne to-do-liste für morgen:

* druckerpapier kaufen
* akku für den vater besorgen (also für sein handy)
* rechnungen für den münchner auftraggeber durchsehen, da scheinen welche zu fehlen
* tanken (muss ich nachher noch)
* haare färben
* fahrtenschreiber auf den neuesten stand bringen

hab ich was vergessen? ach ja:
* die pause einfach genießen

z .b. mal wieder reiten gehen zu c. - das wär so ne maßnahme gegen meine wachsende unrast. hektisch wirds von ganz alleine wieder, nehm ich an.

so, und nun geh ich salat kaufen.

2007-11-09

nachsatz zum katzenpost

die miez ist weder im tierheim noch beim katzenschutzverein aufgetaucht. ich werd mich wohl damit abfinden müssen ... wie schon beim grauen schnurrer: die hoffnung stirbt zuletzt, und ihr todeskampf ist immer eklig anzusehen ...

überlegungen zu einem post von morphine

ohne quatsch und von der altersweisen höhe meiner unglaublichen 32 lenze herab kann ich mit sicherheit sagen, dass es nicht nur die hirndroge der pheromone und endorphine ist, die einen menschen einen anderen menschen lieben lässt. zu anfang: definitiv ja. rosa brille: ja. sexsucht: ja. später jedoch sollte sich das bild schon etwas verschieben - wenns da nur mehr die "doping"-chemikalien sind, ist die halbwertszeit der zweiergeschichte meiner erfahrung nach ziemlich begrenzt. es mag ein jährchen werden, oder zwei, vielleicht auch etwas mehr, aber dann spätestens ist wohl ende im gelände, wenn das doping die steuerung übernimmt.
aber: grollende auswüchse, amokanfälle und fliegende untertassen sind vermeidbar. bis vor kurzem dachte ich auch, es sei ein naturgesetz, dass man sich nach spätestens anderthalb jahren tierisch auf die nerven geht mit den tausendvier kleinen macken, die einen selbst und den anderen fest im griff haben. die abhilfe: reden. nicht labern oder befindlichkeiten austauschen "schön, dass wir drüber gesprochen haben und co.). sondern unangenehme dinge ansprechen, bevor sie sich zu groll oder rasender wut aufstauen - oder warten, bis sich die wut gelegt hat. aber angesprochen werden _muss_ es.
das problem dabei ist, dass man das lernen muss, und wenn der partner (ich nehm das jetzt mal geschlechterübergreifend) da nicht mitzieht, dann isses brühe mit der schönen problemlösung. es ist wie mit der liebe: allein funktioniert es nicht.
nebenbei: auch wir lernen immer noch - aber mittlerweile 18 monate ohne streit. streit jedoch, rosenkrieg, das war in der beziehungsklamotte vorher mein täglich brot, der ex und ich waren am ende krieger in einer blutigen schlacht, nur mehr darauf aus, den anderen zu treffen und schließlich zu versenken. konsequenz: ich bin mitten in der diplomarbeitsphase in eine ausgewachsene depression abgerauscht und habe 3 monate zugedopt bis unter die schädeldecke mehr oder weniger im bett verbracht. er hüpft seit unserer trennung von einem jungen huhn zum nächsten. altersdifferenz stets mindestens er = 2 x sie. nichtsdestotrotz: er heult unserer geschichte immer noch nach - nach nunmehr ca. 4 jahren trennung und einem rosenkrieg, der für einen oder mehrere hollywoodschinken (allerdings ohne happy end) gereicht hätte.

blechbaby-platten

der schleichplatten am blechbaby war nur zum teil einer - die reifen haben hatten run-flat-eigenschaften. und sind nahezu unbezahlbar. alter schwede, da hätt ich für nen satz davon "in winterish" annähernd den verkaufspreis vom fitschka gelöhnt!! also der goldesel ist grade auf der winterweide, tut mir leid ... hab mich dann "ganz spontan" für die normaloversion entschieden, die mit umschluffen immer noch auf fast 4 stellen kommt und dafür beim test gut abschneidet.
das ist ja auch so n ding: da hab ich nun nen echt heißen nobelhobel unterm popo, den ich ja auch gern mal zügiger bewege. aber dann rennt das gute stück jeder dussligen längsrille nach, dass es eine art ist. das hat mich ja schon mehrmals gestört. naja, nun weiß ich den grund - und bibbere dem sommer entgegen, wenns dann wieder zeit zum neuerlichen r.-wechsel ist und noch ein satz reifen fällig werden. wird man reifen eigentlich bei ebay los? also ich meine, zu einem preis, der den aufstand dann auch rechtfertigt?

2007-11-08

nachdenklich ...

nun reift auch bei sweetest die erkenntnis, dass unsere sukie wahrscheinlich nicht wiederkommt. zunächst war er unerschütterlich der meinung, sie sei nur mal ne etwas größere runde gegangen. heute abend jedoch saß auch er unfroh am abendbrottisch und gab zu, dass es immer unwahrscheinlicher wird, dass sie noch wiederkommt.
wahrscheinlich war es nicht mal ein auto, sondern eine begegnung der unangenehmen art, vielleicht ein hund oder ein fuchs - von beidem gibts hier ziemlich viele ...
im tierheim werd ich morgen trotzdem nochmal anrufen - vielleicht ist sie ja auch nur weiter weggewesen und tierlieben menschen übern weg gelaufen.

so viele vielleichts.

was bleibt, ist die erkenntnis, dass eine unerschütterliche zuversicht (in diesem falle die von sweetest) nicht immer hilfreich ist. in diesem falle tut es zweimal weh - das erste mal am montag abend, als mir die erkenntnis dämmerte, dass sie nachts nicht heimkam, und das zweite mal eben jetzt grade. und vermutlich morgen ein drittes mal, wenn ich alle tierheime und katzenschutzvereine abgeklappert habe und auch die keine kleinen, schwarzen neuzugänge haben.

Neues von der Katzenfront

... schon zum zweiten mal in diesem jahr nichts gutes: auch sukie ist weg. seit montag nachmittag.

da ist das kleine biest aus dem katzengehege ausgebrochen. seitdem ist sie abgängig. bin mehrere male rufend durch die siedlung gegangen, auch die ersten straßengräben hab ich abgesucht (schmerzhafte gewissheit empfinde ich als weniger peinvoll als quälende ungewissheit) - nix.

kann ein gutes zeichen sein und das tierchen trottet irgendwann demnächst reumütig, hungrig und mager heim. kann aber auch ein schlechtes zeichen sein und sie rottet bereits irgendwo.

erwähnte ich, dass ich sie unglaublich vermisse?

2007-11-05

ich brauch ne pause ...

erst mal ein wirklich schönes beispiel von zivilcourage des Holiday Inn Dresden - R.E.S.P.E.C.T.!!

und dann mal wieder ein ründchen arbeits-geningel: hab ich dummschaf mich doch mal wieder zu einem post-editing-job breitschlagen lassen. die ersten beiden dateien gingen ja gade noch so. aber bei der dritten (die ich aktuell beackere) hat sich der automat (der die maschinelle übersetzung gebaut hat) wiedermal so richtig selbst übertroffen:

englisch:
contact your Service Zone Manager.
deutsch:
berühren Sie Ihren Wartungszonenverwalter.

und nur mal so, damit klarer wird, warum ich so bröckele, hier eine kleine kotzkostprobe: (etwas runterrollen, mein html ist nicht mehr das gelbe vom ei)




























englischdeutsch
Error code 306 is enabled when electronic bale length is installed
and it checks if the trip motor output line (K15) is open or shorted.
Fehler codieren 306 werden aktiviert, wenn elektronische Ballenlänge
installiert ist, und es prüft, wenn die Reise Motorausgangsleitung
(K15) offen ist, oder hat kurzgeschlossen.
If the error code displays check the following:Wenn die Fehlercodesanzeigen das Folgende prüfen:
The continuity of the trip motor output line (K15).Der Stromdurchgang von der Reise Motorausgangsleitung (K15).
Ensure that relay K15 is fitted and working.Stellen Sie jenes Relais K15 ist gepasst und Arbeiten sicher.
Ensure that fuse F15 is fitted and working.Stellen Sie jene Sicherung F15 ist gepasst und Arbeiten sicher.
If the baler does not have the electronic bale length kit installed, and
error code 306 displays, enter the service mode of the display and set the
electronic bale length to 'not installed'.
Wenn die Ballenpresse den elektronischen Ballenlängensatz nicht lässt,
installieren, und Fehler codiert 306 Anzeigen, trägt den Wartungsmodus
von der Anzeige ein und setzt die elektronische Ballenlänge zu „nicht
installiert“.

das muss alles soweit gradegekloppt werden, dass es auch ohne englischen ausgangstext für den techie in der werkstatt verständlich ist. und eigentlich muss dieser ganze scheißjob (mit noch 3 weiteren dateien) heute noch fertig werden. *schluck* das sieht mir nach ner sehr kurzen nacht aus, denn morgen ist wieder seminar in t., wo ich a) anwesend und b) wach sein sollte - na schön' schrank auch ...

und das auto muss zum reifenwechsel, DRINNNNNGEND!!, ich bin nun schon die 3. woche immobil wegen eines schleichenden platten vorn rechts, aber heute schaff ichs definitiv nicht.
update: sweetest ist ein solcher schatz! er bringt mein blechbaby zum umschluffen und ist auch sonst die personifizierte nettigkeit. er ist einfach der beste.

ich mach dann mal weiter.

seufz.