2008-12-27

Post-Weihnachts-Post

dieses weihnachten wird in meine persönliche geschichtsschreibung eingehen: sehr viele, sehr dunkle schatten und sehr viel sehr helles licht.
emotionsachterbahn de luxe.
die festvorbereitungen und feiertage beschwerten mir:
  • eine schwerkranke katze und folglich viele stunden in der tierklinik
  • ein geplündertes konto
  • tränen
  • einkaufen im supermarkt am 23. (die anscheinend für den l**er südraum befürchtete hungersnot ist dann aber ausgeblieben oder startet erst morgen)
  • einkaufen in der city (erfolgreich! man staune!)
  • keinen sport
  • erfolgreiche internetrecherche zu zweit (danke, prey!)
  • einkaufen online (da hat 4m4z0n ne gute leistung abgeliefert)
  • eine koch-schnippel-misch-und-matsch-orgie am 23. und 24 (die küche war dann aber schon am 24. abends wieder begehbar)
  • nen nackigen weihnachtsmann im bett
  • einen heiratsantrag nebst prachtvollem halbkaräter
  • ne bestandene feuertaufe der massenbeköstigung bei den schwiegereltern-in-spe
  • eine nicht fressende katze
  • noch mehr tränen
  • eine weihnachtsabendliche 300-km-fahrt zwecks besorgung von hochkalorischem für kranke katzen
  • schon wieder tränen
  • entscheidungsschwierigkeiten
  • weit über 100 elektronische weihnachtsgrüße gesendet und bekommen
  • nicht fressende katze (lehnt auch die schwer erkämpften hilfsfuttermittel ab)
  • unruhigen schlaf
  • nettes frühstück mit freunden
  • radfahren in der kälte
  • einen tubenkatarrh
  • eine fahrt nach berlin und zurück
  • schöne verlobungsfeier mit den lieblingsteilen der familie
  • anbahnung einer entscheidung
  • ohrenschmerzen
  • schon wieder keinen sport
  • frust bei 4m4z0n (der neue tomb raider ist seit dem 23. 10 euro teurer geworden, das find ich frech!)
  • steuerunterlagen nicht fertig
so viel freude, so viel schmerz. hoffentlich wird 2009 weniger turbulent und sonniger ...

einen guten rutsch euch allen da draußen!

2008-12-20

Seelentröster

ein stück leysieffer-schokolade in milch auflösen, einen doppelten cappuccino aus der lieblings-kaffeemaschine drauf, zwei ladungen süßes rein, umrühren.

dazu meine derzeitige lieblingsmusik und n tässchen heulen. macht das leben im moment nicht besser, aber es erleichtert etwas.

2008-12-18

lasst mich unfroh und müde sein

... seit mittag ist shakina in der tierklinik.
die atemnot war stärker geworden in den letzten tagen, und die antibiose hat nix gebracht. also abklärung der wahren ursache.
mit schlimmen erkenntnissen:
1.) die bronchienwände sind als deutlich sichtbares "spinnennetz" mit helleren knoten an den kreuzungspunkten auf dem röntgenbild zu sehen. asthma oder allergie oder infektion oder alles zusammen. heilung gibt es nicht. nur kein weiteres fortschreiten, wenn (_wenn_!) man die ursache findet.
2.) eine "raumforderung" im mittelfell. möglicherweise der thymus - genaueres wird die feindiagnostik klären. das schlimme daran: dieser klumpen ist a) recht groß und drückt b) bereits auf die luftröhre. daher die kurzatmigkeit. hat sie (und damit ich) glück, ist es gutartig und langsam wachsend, wenn überhaupt. hat sie keins, ist das ding bösartig. und wächst rasend schnell. erwähnte ich, dass die atemnot in der letzten zeit deutlich zugenommen hat?
conclusio: morgen ct und biopsie, evtl. auch ultraschall - und das ganze zum preis von entspannten sechs- bis achthundert euronen.
wenn ich _glück_ hab, kann ich sie vor weihnachten wieder mit nach hause nehmen. wenn ich pech hab ... nicht.
na dann frohes fest ...

2008-12-10

ROFL

Neulich im Betriebswirt-Kurs der Handwerkskammer:

„Dem Fiskus ist es völlig Hupe, ob Sie Ihr Geld mit verbotenen Sachen verdienen – wenn Sie also im Park eine Handtasche finden und da hängt noch eine Oma dran, dann sind Sie Gewerbetreibender und müssen diesen Gewinn versteuern …“

„Der Bankräuber ist auch ein Gewerbetreibender, da er ja seine Werkzeuge braucht – zusätzlich zu dem Kopf, oberhalb der Ohren. Ob das Werkzeug Eigenkapital oder Fremdkapital ist, ist egal – wir wollen ja hier nicht in die Finanzierung abdriften!“

„Wenn Sie wegen Kokshandel verknackt werden, dann bekommen Sie nicht nur den Strafbefehl, sondern auch einen Steuerbescheid.“

Es wurde die Frage diskutiert, ob man auch Einkommensteuer zahlen muss, wenn man eine Niere verkauft. Dazu ein Mitschüler:

„Wenn man in Polen tanken war und kriegt dann eine auf die Mütze und wird dann wach und hat danach eine Niere weniger, dann muss man keine ESt. zahlen, denn eine auf die Mütze steht ja nicht im ESt-Gesetz!“

„Wenn man ständig Babys für andere austrägt und bekommt Geld dafür, dann ist das ein Gewerbe und folglich ESt-pflichtig.“

2008-12-02

noch mehr vermischtes

die dozenten des bw-kurses sind ziemlich unvorhersehbar: es gibt tage, da bekommt man schon beim lesen des themas einen gähnkrampf (bsp.: steuerrecht im handwerk), und dann ist der dozent jemand, der sein fach liebt und es spannend rüberbringt, so dass ich am ende eines tages anderthalbtausend wörter in meine mitschrift gehackt, viel gelernt, mich nicht eine minute gelangweilt und mich mental gut ausgepowert habe. an solchen tagen fahre ich sehr zufrieden nach hause.
und dann gibt es so tage wie gestern, da steht personalführung und -motivation auf dem programm. nach den vielen guten erfahrungen der letzten wochen waren wir alle eher freudig-gespannt. und dann saß da dieser labersack, der eeeeeeewig über sich selbst referierte (wir wissen jetzt alles, von der geburt in einem dorf-am-arm-der-welt über kriegsdienstverweigerung und umzug in den osten *gäääääääähn*), keine ahnung von seinem eigenen skript hatte, unser skript schon mal gar nicht kannte ("wie, das sieht anders aus als bei mir?" *staun*) und es auch sonst schaffte, dass am frühen nachmittag noch ein reichliches drittel der kursteilnehmer im raum saß.
da war der anschließende kurs "buchführung" die entspannende gehirn-sport-session - das muss man sich mal vorstellen ...

aber jut, die anzahl der guten dozenten übersteigt die der nervsäcke deutlich, die allermeisten sind hoch motiviert - und in summa macht es spaß trootz des eklig frühen aufstehens.

hässlich ist aber, dass ich mal wieder finanziell schwimme - klasse, um diese jahreszeit.
ja, okay, die wirtschaftskrise und rabladifasel, aber ich hötte schon gern das eine oder andere kleine präsentchen für meine lieben gekauft ...
na jut, es ist ja noch nicht der 24., und immerhin hab ich auch schon ein paar ideen, was wer bekommen soll - das wird mir hoffentlich den eventuellen einkauf deutlich erleichtern.

grübelei dazu am rande: ich schreib ja in meinem betriebswirtskurs wirklich ausführlich mit und werde ob meines schönen, bunten, strukturierten skriptes auch angesprochen. vielleicht sollte ich das ding doch gegen einen kleinen obolus an die anderen mitstreiter weitergeben ...
meinungen dazu?

2008-11-26

In Ermangelung eines besseren Titels einfach nur: Vermischtes

negativrekord im november: zwei posts ... *seufz* aber ich versprech besserung. im dezember hab ich ne weile frei und ab mitte feb. sitz ich wieder im büro.

schnee ist toll, wenn man nicht grade mitm auto in die stadt muss. mir ist echt unklar, wieso so viele leute immer noch mit sommerreifen unterwegs sind.

fahrradfahren macht auch im dunkeln und bei schnee spaß :o)

die katzen finden schnee doof. man tritt in die weggetauten löcher, schüttelt die pfoten und findet das ganz eklig. schneeflocken fangen rockt auch nicht, die dinger sind immer sofort weg, wenn man reinbeißt. simba ist beleidigt deswegen :o)

die ausbildung zum betriebswirt, die anfang nov begonnen hat, macht richtig spaß. motivation macht vieles viel leichter :o) sogar wenn 13 h schule angesagt sind (ja, ich meine 13 zeitstunden: von morgens 8:00 bis abends 21:00 uhr).
nur vau-wee-ell ist grauenvoll. das heißt: stimmt nicht, die vwl ist die gleiche, egal, wer sie moderiert. aber der dozent ist eine zumutung. *brech* auch die tages-dozentin für bilanzierung. *nochmalbrech* die dozentin des abendkurses "einführung in die buchführung" dagegen ist klasse. dass mir buchhaltung und verwandtes mal spaß machen könnten, hätt ich auch nicht gedacht.

und dass es möglich ist, steuerrecht und finanzierung spannend darzubieten, das hat mich auch überrascht :o) schöne überraschung!

so, und nun gibts noch ne runde korrekturlesen und dann ab ins bett ...

2008-11-02

2008-10-07

sendepause

arbeitstechnisch tobt der bär. bauchtechnisch auch. zu viel zu tun, zu wenig zeit.
ich verabschiede mich daher zeitweilig ins reale leben.

bis später! *wink*

2008-09-17

bäck from ze versenkung

so langsam kehr ich unter die lebenden zurück. langsam, aber immerhin.
die letzten tage waren grausig. 2 kilo weniger in 4 tagen. und sollte mir jemand kommen mit "oooh, so schnell möcht ich auch mal abnehmen" - den hau ich!! doll!!! meine innereien arbeiten immer noch auf fast forward (12x), das nervt ganz große gruppe. und die bauchkrämpfe sind auch nicht von schlechten eltern. und es wird kaum besser.
scheiße.
(jajaaa, n euro ins kalauerschwein.)

dann katzen-kontent, die erste:
der neue look von moppi ist fertich :o)
ich find's witzig, aber grenzwertig. der look wird mir sicher in relativ kurzer zeit peinlich, aber auch nicht von dauer sein. spätestens in nem halben jahr will (und sollte) ich wieder soweit flüssig sein, dass das baby sein angestanntes schwarz, evtl. mit ein paar farbigen akzenten, wiederbekommt. bis dahin sieht sie halt aus wie das bike eines afrikanischen potentaten. *grins*

redesign auch bei meinen krallen. aktuelle kriegsbemalung: "blätter im winter". schön filigran, und der arbeitsaufwand ist zeitlich überschaubar - das merk ich mir. (und das design braucht keinen flitterkram zum gut-aussehen. noch besser.)
nur den daumen links hat der schleifer beim airbrushen versaut, der gute. zu lange draufgehalten, nun ist die feine blattstruktur breitgelaufen und unscharf. aber das war mir dann auch schnuppe. "it's not a flaw, it's a feature." so.

katzen-kontent, die zweite:
cousins und cousinen meiner drei fellfressen sind im 2009er wh1sk4s-kalender drin :o) hach, ich bin soooo stolz! und die fotos sind klasse wie immer. (schade, dass man das als verantwortungsbewusster dosi von dem futter nicht behaupten kann.)

sozio-kontent, teil eins, überschrift "der arztbesuch":
es war wieder mal das übliche beim allgemein-doc. ich hab extra wegen eines termins angerufen. siebendreißig - das ist nicht grade meine zeit. *gähn*
dann war die lokäischn mitten in einem uuunglaublich hässlichen betonghetto, sodass man sich alleine vom anblick gleich noch elender fühlt.
und dann stehen öffnungszeiten von 08.00 bis irgendwann dran, wir erinnern uns, es ist 07:27, als ich die tür öffnen will - aber da kam mir die tür auch schon von alleine entgegen, und an der anderen seite hing eine omi dran. huah, da waren wir beide hübsch erschrocken!
das wartezimmer sitzt schon voll (!), ca. 15 silberlocken, die sich angeregt über ihre eigenen gebrechen und die ihrer "lieben" (vmtl. inkl. nachbarn, bekannte, deren kinder, kindeskinder und schäferhunde usw.) , krankenhausaufenthalte und erfolgte eingriffe inkl. aller widerlichen details austauschen. ich komm mir vor wie in dem allseits beliebten ärzte-song ... *würg*
die kampfschnalle hinter dem empfangstresen war auch wieder für große, kein gruß, kein nüscht, bellt mich nur an, "ihre chipkarte!!" (mit zwei ausrufezeichen) und guckt erst mal strenge, als ich nicht gleich auch nen zehner mit rüberschieb. mustert dann mein privilegierten-kärtchen, liest es ein, stellt fest, "sie waren noch nicht bei uns", ich verneine, dann drückt sie mir das ding wortlos in die hand. als ich stehenbleibe und auf eine weiterführende auskunft warte, immerhin ein trockenes "sie werden aufgerufen." diesmal ohne ausrufezeichen. yeah.
nach rund 35 min warten bin ich schon dran - wieso hab ich eigentlich wegen nem termin angerufen?
die ärztin ist nett und freundlich (okay, ich bin auch auf empfehlung hier), wir kommen gut klar. blut muss ich mir noch abnehmen lassen, sagt sie, uäh, auf nüchternen magen und mit nem blutdruck von unter hundert zu unter achtzig - ja, nee, is scho' recht.
wieder warten.
die geronte, die grade im laborräumchen sitzt, scheint ca. 15 liter abgeben zu müssen, es dauert und dauert und dauert. und noch zweie vor mir. immerhin, nach einer weiteren halben stunde bin ich schon dran.
die andere schwester ist die gute schwester (wusste gar nicht, dass es das spiel "gute schwester, böse schwester" auch gibt ... tsess, man lernt nie aus ...) und hat die mitfühlende schiene drauf. sie fragt mich toooootal unauffällig aus und ist über meine kurzen antworten sichtlich nicht so happy.
dank unterirdischem blutdruck lässt sich die vene natürlich bitten, und ja, ich _HASSE_ dieses geklatsche mit kalten händen auf meine armbeuge, als ob das was hilft! entweder das stauding sitzt und die vene füllt sich nach ner zeit, oder eben nicht. aaarghh!
egal.
stechen kann sie nicht so gut, die linke vene versagt nach zweieinhalb röhrchen den blutfluss - und so langsam schmerzt der stauschnuppi auch, der auf mein implantat drückt. so muss auch die rechte vene dran glauben. ich gucke auch beim zweiten mal weg, als sie den butterfly im zeitlupentempo durch meine haut schiebt. diesmal halte ich das grüne schmetterdings fest, und die rote soße läuft auch brav, stockt, schwester ändert ein bisschen den winkel, ahh, es läuft weiter, fertig!
endlich.
die einstiche schmerzen und die pflaster jucken bereits nach 10 sekunden. rechts zeichnet sich ein blauer fleck ab.

ich rufe sweets an, der den fahrdienst macht, und nach bereits 110 minuten bin ich schon wieder draußen.
uah.
daheim falle ich ins bett und verpenne den tag ziemlich komplett.

soweit die nachrichten, wir machen weiter im programm.

2008-09-09

we-ergebnisse

das moppi-bepelzen hat geklappt!
mein paket war bereits am freitag da (super, liebes lifesell-team!!), am sa. hab ich mir sprühkleber besorgt und kein werkzeug gefunden und somit die furry worx auf so. verschoben - da konnte mir sweetest dann auch beim abschrauben helfen.

als erstes war der tank dran. erschien mir am einfachsten und war es dann auch. es sind nur zwei kleine nahtstellen an den tank-flanken zu sehen, der rest ist schön und faltenfrei geworden :o) das heck war schon komplizierter, aber auch das ist am ende sehr schick geworden. (finde ich zumindest: politisch korrekte formulierung: sehr schick für bekloppte wie mich, die moppeds mit pelz mögen :o)) ) es fehlt nur noch eine kleine "abdeckung der unterseite.
die frontverkleidung werde ich am do. mit prey machen, die mehrere jahre plüschtiernäherfahrungen hat. zwar sagt sie, sie sei aus der übung, aber die übung hab ich ja nun - sie muss nur noch das wissen beisteuern :o)

ergebnisbilder kommen, wenn fertig. (also das bike _und_ die bilder.)

und der bericht für schwiemu ist quasi mit quietschenden reifen auch noch pünktlich fertig geworden - am so.-abend auf dem sofa vor der glotze, da hatte ich sweetest mal ganz für mich und aufmerksam war er auch. (und er hatte die benötigten werte im kopf - prima!!)

2008-09-05

lachflash

herbstliches

der tag ist kühl und grau, es liegt ein geruch von regen in der luft. die miezen bevorzugen das trockene haus gegenüber dem noch regenfeuchten gehege und fressen für drei.
ich trage seit gestern wieder socken und seit heute wieder warmes drunter-zeugs am körper und fröstele trotzdem im büro.
17 grad.
bibber.
und weils so kalt ist, bekommt das moppi demnächst winterfell. passend zu den miezen im raubkatzen-look. hihi!
am we steht also das pelzbeziehen der maschine an, vorausgesetzt, mein paket kommt morgen.
noch dazu hab ich noch ne menge rechner-arbeit: einen plan rechnen und einen bericht gradekloppen, zahlen dazu muss ich mir noch irgendwo her organisieren.
das ist etwas, das mich in der neuen firma mächtig nervt: man muss immer und für alles irgendwen finden, der das weiß und bereit ist, es a) zu erklären und b) die dateien rüberzumailen. ich bin doch autonomes arbeiten gewöhnt! wo ich einmal mein material zusammensuche und dann alleine mein projekt bis zum ende durchziehen kann.
argh.

es gibt viel zu tun - machen wir ein mittagsschläfchen ...

2008-09-03

Zitat des Tages

... heute von Heinz Erhardt:

"Wenn dir ein Fels vom Herzen fällt,
so fällt er auf den Fuß dir prompt!
So ist es nun mal auf der Welt:
ein Kummer geht, ein Kummer kommt..."

jawoll. genau so isses.

back 2 work.

2008-09-02

heute

computer ist nahezu fertig, rücken ist total fertig, schulter (rechts) auch, sonne scheint, sweetest ist immer noch nicht daheim und geht also auch nicht mit mir die liste der anlagen in der firma durch, es sind - so sagt er - aber wieder beide elektriker back 2 work, sodass meine auflistung der elektr. leistung der anlagen evtl. doch noch in diesem jahrhundert fertig wird, die panik steigt, denn den lagebericht muss ich auch noch machen, der kleine kater sitzt auf meinem arm, wärmt die wehe schulter und schnurrt dabei wie ein kleines moped, laut und innig und direkt neben meinem ohr, und ich geh jetzt fahrrad fahren.

2008-09-01

kompotter-install die hundertsiemunzwanzichste

da mir ja neulich (im mai? juni?) der niegelnagelneue standrechner abgeraucht ist - das raid hatte sich verabschiedet - war reinstall vom techie nötig. das hat nochmal ne ziemliche weile gedauert, und nun staubte der gute tausend-ps-bolide schon seit ner weile vor sich hin in der neu eingerichteten arbeitsecke im erdgeschoss.
folglich hab ich anfang letzter woche beschlossen, dem gerät wieder neues leben in form der nötigen programme einzuhauchen. und es ist genau wie beim letzten mal ein nasenbluten. besonders nervtötend finde ich, dass besonders die produkte der firma winzigweich gerne dazu neigen, einem ins knie zu schießen, wenn man auf interoperabilität und -kompatibilität hofft.
wollte ich also outl00k nullsieben installieren. erstens geht das nur mit office, zweitens will es einen internetzzugang.
also hab ich erst brav off1ce (die nulldreier version) installiert und aktiviert und etwa ne halbe fantastillion sicherheitswarnungen von zonealarm gelesen und begrübelt und dann doch murrend die verbindung zugelassen.
und dann hab ich zum zwecke der erheiterung der platzersparnis die installdateien gelöscht, ich meine, wozu brauch ich installdateien, wenn das prog installiert ist? aber die rache nahte prompt in form einer fehlermeldung beim outl00k-install, irgend eine *.cab-datei war nicht auffindbar. und es dauerte alles so ewig! hallo?! ich hab nen sauteuren, unbe-f**ing-lievable schnellen rechner, und dann dauert der blöde install-und-ach-nee-doch-nicht-alles-wieder-lösch trotzdem eine viertelstunde, also genau so lange wie auf dem uralt-standrechner von 2002?!
ergebnis nach rund einer stunde: nochmal-reparatur-install von office und dann neuer versuch mit outl00k. diesmal klappte es.
und nun fang ich hier nochmal mit dem ganzen beknackten kontoeinrichten und filter programmieren und blahdieblubb an *brech*

es nervt.

ach, erwähnte ich, dass ich längst nicht fertig bin?

2008-08-28

Tote Hose hier

das arbeitsaufkommen hat sich schon mächtig verändert: früher, beim übersetzen, war immer mal n viertelstündchen fürs bloggen übrig. heute sitz ich zwar auch den ganzen tag am rechner und häng im netz, aber zum bloggen komm ich kaum mehr.
hm.
es ist viel zu tun und wenig zu erzählen, im job und daheim auch - und wenn ich jetzt anfinge, jede meiner fahrradrunden zu kommentieren, wäre ich wahrscheinlich schon bei kilometer einskommaacht ins langeweilekoma gefallen. in der woche 90 ka-emm sind ganz nett, fürs seelische wohlbefinden und für das körperchen sowieso, aber bloggerisch eher generalanästhetikum ...

und dann hab ich ja nun ganz viele neue kollegen - und bei so vielen leuten passiert eben auch immer wieder sachen, die mir schauer über den rücken jagen, sowas begegnet einem ja sonst nicht in der masse. aber gut, das ist eben eine direkte folge davon, dass ich mit der chefin in einem büro sitze - ich bekomm nicht nur die gesamten "regierungsvorgänge" mit, sondern auch, was an anderen stellen in der firma los ist, mit denen ich sonst keinen kontakt habe.

einer der ma versuchte vor ein paar tagen, sich qua autoabgasen in eine bessere (???) welt zu befördern, erfolglos, sein kleiner junge fand ihn. *kopfschüttel* wie kann man bloß sowas dämliches machen?! also ich kann verstehen, dass es leute gibt, die aus dieser welt scheiden wollen. aber wenn man seinen abgang plant, dann doch wenigstens so, dass die kollateralschäden so gering wie möglich bleiben! auto gehört definitiv nicht zu den sicheren methoden, das könnte sich bereits rumgesprochen haben. dem pappnaserich hätte mal jemand vorher sagen sollen, dass man bei modernen autos tendenziell eher verhungert als am co erstickt ist ...
und wenn alles nur ein hilferuf ist und man eigentlich gefunden werden will, dann doch bitte von jemand erwachsenem, den das nun nicht sein ganzes leben verfolgt ...

einem anderen wurde heute ein organ mit krebs entfernt, schon die 2. op deswegen, ich wünsch ihm gute besserung. die prognose sei gut, sagte man ihm. aber das haben sie letztes mal auch schon gesagt.

ein anderer krebskranker aus der firma stirbt grade. gehirntumor. grauenvoll. die durchschnittliche rest-lebenserwartung bei dem typ von tumor liegt wohl bei etwas über 30 wochen. er hatte noch rund ein jahr.

nachdenklich back 2 work.

2008-08-19

schöne erkenntnis

Grade bei Frau Koma einen Kommentar von Herrn Ereignishorizont gefunden, den ich klasse finde:
"oder. wie ich aus sooo vielen guten Filmen und wissenschaftlichen Debatten gelernt habe: wenn es gilt, zwischen zwei Möglichkeiten eine Richtig/Falsch-Entscheidung zu treffen, ist die korrekte Antwort eigentlich immer: Beides."

Danke. Das stell ich mir auf den Schreibtisch!

2008-08-18

Das fing ja gut an!

Am Sonntag hatte ich einen Start in den Tag wie bei Pleiten, Pech und Pannen: Im Rückblick zum Kaputtlachen.
Sweetest war unterwegs, und ich hatte um 10:00 einen Termin mit meiner Trainerin DiLa, die ihre Schützlinge zum Frühstück lud.
Also klingelte mein Wecker um neune *gääähn*, aber bis kurz vor Losfahr war ich gut in der Zeit. Aber dann pinkelte mir erst Chiko ins Bad. Während ich noch mit Wegputzen beschäftigt war, kotzte mir Simba vor das Bad. Auch das musste noch geputzt werden, und da fing die Zeit doch an, knapp zu werden.
Prompt sprang dann auch das Motorrad nicht an. Eigentlich nicht sooo überraschend, ich hab das Blechbaby das letzte Mal im Mai gefahren - aber normalerweise ist sie auch nach längerer Stehdauer nicht zickig. Ja, am So. zickte sie eben doch.
Durfte ich mich also vor dem Start noch umziehen - und war nun 15 min zu spät dran.
Ich bin wie eine Bekloppte über die Autobahn gebombt und musste mich auf der B2 sehr zusammenreißen, dort nicht auch permanent tiefzufliegen - was dort ja nicht legal ist. Bei DiLa 10 min nach 10 angekommen, sah ich schon von unten, dass es so voll war, dass welche auf dem Fensterbrett saßen. Was meine Motivation in ungeahnte Höhen trieb - ich hasse es dermaßen, irgendwo zu spät zu kommen, alles glotzt, und wenn man Pech hat, gibts noch nen blöden Spruch dazu.
Und dann schnappt mir auch noch so ein blasierter Schnösel den letzten Parkplatz in der Straße weg ...
Da hats mir dann gereicht, und ich hab beschlossen, diesen Tag anders zu starten. Prey hatte zum Glück schon ausgeschlafen, und so konnte ich mich dort zum Frühstück einladen, womit der Tag dann doch noch schön begann :o)
Auch das anschließende Inlineskaten mit Prey war klasse, und so kann ich nur bestätigen, dass man den Tag eben doch nicht vor dem Abend loben soll. (Und dass Morgenstund' manchmal doch aus dem Mund stinkt ;o)) )

2008-08-11

Katzendrama und Zeitreise (Meckerpost)

Das hier wird ein Meckerpost - Sonniges ist grade aus.

Nachdem meine Miezen sich Giardien zugelegt haben, steht (oder besser: stand) seit Do.-vormittag 2 mal täglich Pilleneingeben an.
Bereits die ersten beiden "Sessions" waren ein Kampf. Alle weiteren wurde mehr und mehr zum Kampf. Am Sa. dann das dramatische Finale: Shakina wherte sich so heftig, dass sie Sweetest vom Schoß fiel und heftig mit dem Kopf aufschlug. Sie rannte dann weg - und als sie uns vom Aquarienschrank herunter sehr beleidigt ansah, stellte ich fest, dass ihre Pupillen unterschiedlich weit gestellt waren. Die rechte war ganz weit und rund (wie das in Stresssituationen bei ihr immer ist), die linke war schmal und kurz.
PAAANIK!!!!!
Anrufe bei unseren TÄ ergab, dass mit Sicherheit der Sturz schuld ist, und ja, es kann was Übles sein. Aber ich sollte die Süße erst mal eine Stunde völlig in Ruhe lassen und beobachten, ob sich was verändert. Ich hab sie dann alle drei aus der Hand gefüttert, auch um bei ihnen für die Pillen-Quälerei um Verzeihung zu bitten, und langsam normalisierten sich die Pupillen. Sie war den Tag über weniger lebhaft als sonst und schreckhafter. Kein Wunder, sie dürfte die Mutter aller Kopfschmerzen gehabt haben!
Was mich zusätzlich bekümmerte, war, dass Sweetest mit Shortie zum Wakeboarden nach Rübennasenhausen gefahren ist, ohne das Ende abzuwarten. Ich meine, was wär gewesen, wenn sich die Sache nciht gebessert hätte? Wie hätte ich das Tierchen in meiner Panik alleine in die Tierklinik bekommen sollen?!
Wenn ich seelisch wieder etwas stabiler aufm Damm bin, werde ich darüber nochmal mit ihm reden (müssen). So gehts nicht. Es sind auch seine Katzen, und im Normalfall behellige ich ihn ja auch nicht mit Stress. Aber bei solchen Katastrophen MUSS ich Hilfe von ihm haben ...

Und dann als "krönendes Sahnehäubchen" ganz üble Finanzsorgen. Die Firma hat Geldsorgen und zahlt deswegen auch meine Rechnungen nicht. Blöd ist dabei, dass ich - weil ich das Übersetzen ja nun aufgegeben hab - schon seit Juni keinen einzigen Euro mehr als Eingang auf dem Konto verbuchen konnte.

Nennt mich Charlie.

("Eine Mark für Charlie, denn Charlie, der ist pleite, ist wieder einmal Ebbe in seinem Portemonnaie ....")

Das ist für mich wie eine Zeitreise zurück nach R., wo ich in den 5 Jahren, die ich dort verbrachte, die schlimmsten Geldsorgen miterlebte. Eigentlich wollte ich so etwas NIENIENIE wieder erleben. Weswegen ich mich ja selbständig gemacht habe und annahm, dass ich mit einer sehr guten Ausbildung und der Arbeit meines Kopfes dafür sorgen könnte, dass mir sowas nie wieder widerfährt.
Ja, Scheiße war's und kein Kompott.

Toller Start in die Woche.

2008-08-03

filmisches

gestern abend nach der körperertüchtigung (18kommafümf ka-emm radfahren) und essen (lecker wrap mit thunfisch-matsche, um das kaloriendefizit wieder auszugleichen) blieben sweetest und ich dann doch an der glotze kleben, und es kam was seltenes vor: wir sahen ca. das letzte drittel eines films, den ich grandios fand, und sweetest wartete brav den _gesamten_ abspann ab, damit ich rausbekomme, wie der film hieß. das ist echt selten. es stellte sich raus, dass wir den rest von "planet terror" gesehen hatten.
ich tippte schon während des films auf tarantino als regisseur, und prompt kam das teiggesicht in nem kurzauftritt vor, der mal wieder tödlich endete :o) haupt-regisseur war zwar rodriguez, aber tarantino hat zumindest mitgemischt - das war gut zu erkennen.
und weil ich so begeistert war, haben wir uns den film dann gleich noch mal in gänze angesehen :o) geniale mischung aus ekel-matsch-und-schleim-splatter, komischen szenen und äktschn um ihrer selbst willen - den muss ich haben! (und den soundtrack auch.) dringend. amazon sei dank wird das keine zu schwierige übung. :o)


und bei anke hab ich mal wieder was possierliches gefunden (ja, ich mache auch gern jeden mist mit):


:(ʇıɯ ʇsıɯ uǝpǝɾ uɹǝƃ ɥɔnɐ ǝɥɔɐɯ ɥɔı 'ɐɾ) uǝpunɟǝƃ sǝɥɔılɹǝıssod sɐʍ ɹǝpǝıʍ lɐɯ ɥɔı qɐɥ ǝʞuɐ ıǝq pun

(o: ˙ƃunqü ǝƃıɹǝıʍɥɔs nz ǝuıǝʞ sɐp pɹıʍ ʞuɐp ıǝs uozɐɯɐ ˙puǝƃuıɹp (˙ɥɔnɐ ʞɔɐɹʇpunos uǝp pun) ¡uǝqɐɥ ɥɔı ssnɯ uǝp - uǝllıʍ ʇsqlǝs ɹǝɹɥı ɯn uɥɔsʇʞä pun uǝuǝzs uǝɥɔsıɯoʞ 'ɹǝʇʇɐlds-ɯıǝlɥɔs-pun-ɥɔsʇɐɯ-lǝʞǝ snɐ ƃunɥɔsıɯ ǝlɐıuǝƃ (o: uǝɥǝsǝƃuɐ ǝzuäƃ uı lɐɯ ɥɔou ɥɔıǝlƃ uuɐp ɯlıɟ uǝp sun ɹıʍ uǝqɐɥ 'ɹɐʍ ʇɹǝʇsıǝƃǝq os ɥɔı lıǝʍ pun
˙uǝuuǝʞɹǝ nz ʇnƃ ɹɐʍ sɐp - ʇɥɔsıɯǝƃʇıɯ ʇsǝpuıɯnz ʇɐɥ ouıʇuɐɹɐʇ ɹǝqɐ 'zǝnƃıɹpoɹ ɹɐʍz ɹɐʍ ɹnǝssıƃǝɹ-ʇdnɐɥ (o: ǝʇǝpuǝ ɥɔılpöʇ ɹǝpǝıʍ lɐɯ ɹǝp 'ɹoʌ ʇʇıɹʇɟnɐzɹnʞ ɯǝu uı ʇɥɔısǝƃƃıǝʇ sɐp ɯɐʞ ʇdɯoɹd pun 'ɹnǝssıƃǝɹ slɐ ouıʇuɐɹɐʇ ɟnɐ sɯlıɟ sǝp puǝɹɥäʍ uoɥɔs ǝʇddıʇ ɥɔı
˙uǝʇʇɐɥ uǝɥǝsǝƃ "ɹoɹɹǝʇ ʇǝuɐld" uoʌ ʇsǝɹ uǝp ɹıʍ ssɐp 'snɐɹ ɥɔıs ǝʇllǝʇs sǝ ˙uǝʇlǝs ʇɥɔǝ ʇsı sɐp ˙ßǝıɥ ɯlıɟ ɹǝp ǝıʍ 'ǝɯɯoʞǝqsnɐɹ ɥɔı ʇıɯɐp 'qɐ uuɐdsqɐ ‾uǝʇɯɐsǝƃ‾ uǝp ʌɐɹq ǝʇǝʇɹɐʍ ʇsǝʇǝǝʍs pun 'puɐɟ soıpuɐɹƃ ɥɔı uǝp 'sɯlıɟ sǝuıǝ lǝʇʇıɹp ǝʇzʇǝl sɐp ˙ɐɔ uǝɥɐs ɹıʍ :ɹoʌ sǝuǝʇlǝs sɐʍ ɯɐʞ sǝ pun 'uǝqǝlʞ ǝzʇolƃ ɹǝp uɐ ɥɔop uuɐp ɥɔı pun ʇsǝʇǝǝʍs uǝqǝılq (uǝɥɔıǝlƃnzsnɐ ɹǝpǝıʍ ʇızıɟǝpuǝıɹolɐʞ sɐp ɯn 'ǝɥɔsʇɐɯ-ɥɔsıɟunɥʇ ʇıɯ dɐɹʍ ɹǝʞɔǝl) uǝssǝ pun (uǝɹɥɐɟpɐɹ ɯɯǝ-ɐʞ ɟɯüɟɐɯɯoʞ81) ƃunƃıʇɥɔüʇɹǝɹǝdɹöʞ ɹǝp ɥɔɐu puǝqɐ uɹǝʇsǝƃ

2008-08-01

ich möcht ein fisch im wasser sein ...

... im flaschengrünen, tiefen see,
ich möcht mit wasser mich besaufen
und paar blasenblubbernlassen ...

(akustisch umgesetzt hier von frau hagen und band)

und nicht bei dieser wärme (die ich aber nach wie vor genial finde und eigentlich nicht möchte, dass sie schon wieder endet) am noot-buck sitzen und ü-plan bebasteln und nachher irgendwo gäffschn trinken mit freundin ez. was an sich ja auch nett ist, aber baden gehen wäre eben noch netter.
na, mal sehen, was sich da machen lässt.

och, wat issn dat? das jungvolk ist schon wieder zurück von wakeboarden?! weicheier ... da tut klein t bestimmt wieder irgendwas "schweineweh", und keiner bedauert das arrrrme kind ... au wacka ...
aha, nein, der westwind, das himmlische kind. na gut, immerhin eine bessere ausrede.

und nun wieder back to butterbrot.

2008-07-29

Hundstage

es ist und bleibt wunderbar warm. gestern abend kamen wir nach mitternacht von einem lustigen essen heim, und die temperaturanzeige in meinem vierrädrigen blechbaby zeigte 25 °C an :o) da hab ich wohl neulich laut genug gemault *lach*
kurz: das wetter ist nach meinem geschmack.
am liebsten würde ich jetzt die arbeit beenden, den notebook zuklappen und an den kulki fahren, dort eine runde an der lieblingsstelle baden und mich anschließend mit meiner verabredung treffen :o) mal sehen, ob das durchsetzbar ist.
zum steuerberater kann ich vorher oder hernach noch fahren, da ich nur noch ein paar noch fehlende belege in deren briefkasten werfen muss. ich denke, ich werde mich für die version "danach" entscheiden, da ist es in der stadt hoffentlich nicht mehr ganz so aberwitzig heiß und es findet sich ein parkplatz in der nähe.

oder geh ich ne runde radfahren und werfe mich anschließend am markkleeberger see an den strand, bis es zeit zum losfahren ist? kulki jetzt wäre ziemlich beknackt, weil es doch eine weile dauert und ein parkplatz gefunden werden muss usw., bis ich da ran bin, ist es sechs, da hab ich nur noch eine knappe stunde - och nööööö.
also radfahren. und danach garten gießen, da kann ich mir auch nen nassen bikini holen :o) , die pflanzen und die katzen haben auch was davon - und ich muss nicht im total gerupften strand-look zu meiner verabredung.
a mpropos fahren: das wasserskifahren an der anlage am so. hat einen heidenspaß gemacht – und der muskelkater ist auch nicht von schlechten eltern! man staunt, wo es einem alles wehtut. stellen, von denen ich nicht mal wusste, dasss dort muskeln drinstecken. (sehen tut man es ja nicht so wirklich, grins).

so, und nun ab in die sonne ...

2008-07-26

(o:

heute nur positive sachen:

* es ist WARRRRRM!! (mein auto sagt, 32,5 °C) - herrlich!
* gestern haben wir nun doch urlaub gebucht. im september gehts ne woche mit den moppis nach andalucía :o)
* die sonne scheint :o)
* die miezen sind alle fit

und dann noch eine wortwolke:




euch allen ein schönes und erholsames wochenende!

2008-07-22

dinge, von denen ...

grundsätzlich finde ich meinen neuen job bei sweetest höchst spannend. und die anlagen und den ganzen drumherum-kram auch.
aber ein paar arbeitsabläufe in der firma könnten mich stehenden fußes zur weißglut bringen ob ihrer ineffizienz und zeitvernichtung. meine derzeitige beschäftigung ist ein gutes beispiel. ich digitalisiere nämlich gerade einen übersichtsplan, auf dem eingezeichnet ist, was sich in der firma wo befindet. das brauche ich für meine in den kommenden wochen fällige kalkulation, was sich wie rentiert in der firma. so weit, so gut.
nun liegt aber dieser plan, wie schon gesagt, in papierform auf meinem tisch. und ist etwa 1 m² groß. womit er natürlich nicht in einem stück auf den scanner passt. und folglich in teilstücken gescannt wurde.
wenn man nun aber denkt, das scannen des großen ganzen mit identischer auflösung, wobei "nur" die vorlage jeweils verschoben wird, brächte als ergebnis scans, die man nur noch an den entsprechenden stellen zusammenfügen müsste, der irrt. blöd, dass auch ich diesem irrtum aufgesessen bin und gestern ziemlich viel zeit damit verbraten habe, die scans so anzupassen, dass die einzelstücke wenigstens in etwa zusammenpassen. was dazu führte, dass ich z.b. die breite eines teilscans von 1475 auf 1469 und danach auf 1467 und anschließend auf 1459 pixel ändern durfte, ehe die gagge endlich halbwegs passte.
und die beschriftungen sind auch nicht immer problemlos zu lesen, also hab ich das meiste auch per hand neu beschriftet.

wenn man nun bedenkt, dass dieser plan ein pc-ausdruck ist und man wesentlich zeitsparender hätte vorgehen können, wenn ich nur die datei auf mein rechnerchen hätte ziehen müssen, dann wird auch klar, warum mich diese beulenarbeit so nervt. aber gut, ein erheblicher teil des nochmal-einzeichnens wäre auch dabei nötig geworden, weil sich diverses verändert hat und noch verändern wird, so dass auch die stoffströme woanders langfließen und die vorhandenen maschinen ab-, um- und woanders wieder aufgebaut werden. also mecker ich mal nicht ganz so laut.

so, und nun werd ich mich an die rest-beschriftung machen und dann mal anfangen, die stoffströme einzuzeichnen, das wird dann zum glück wieder spannend.

und wenn dann noch die temperaturen den gefrierpunkt wieder um ca. 25 grad celsius hinter sich lassen würden, wär ich praktisch rundum zufrieden :o)

ach ja, das wollte ich ja auch noch loswerden: wie bereits im letzten jahr bin ich dafür, mal schnell ein paar ölquellen anzuzünden, mit dem suv zum briefkasten zu fahren und auch sonst alles für die klimaerwärmung zu tun - diese grünen winter, die wir derzeit (lies: im JUUUULIIIII!!) haben (10 °C am so.-abend!!) gehen mir derbe auf den keks!

so, und nun back 2 work. :o)

2008-07-17

verwirrtes (oder auch: vermischtes ohne zusammenhang)

dank der neuen arbeitssituation komm ich immer seltener dazu, auch nur die lieblingsblogs alle zu lesen. geschweige denn, selbst zu posten.

wenn ich was posten will, ist der schleppi grad nicht zur hand. später überlagert dann ein neuer eindruck den, den ich posten wollte.

wenn ich sachen nicht sofort notieren kann, vergesse ich regelmäßig meine quasi-genialischen gedanken. merke: der welt geht ein pulitzerpreisträger (=ich) verloren, weil ich mit notizen meine schwierigkeiten hab ...

die automobilia der letzten wochen waren ausnahmslos alle grandios.

dafür war die beerdigung gestern schmerzhafter als erwartet (und ich hatte schon schlimmes befürchtet). merke: es hätte eben doch besser die "bergfest"-party (zum 50. geburtstag) steigen sollen. hätte mir persönlich bedeutend besser gefallen. und jetzt nennt mich ruhig einen egoisten.

mal sehen, ob ich in den kommenden wochen die zeit finde, die 7er präsentation im edelst-rahmen (sehr beeindruckend und kulinarisch auch ein erlebnis), das wunderbare wochenende in plau am see (sweetest und ich nebst widdersine und mr. mister, sehr erholsam und entspannt) und die sportwagen-probefahrt auf dem eurospeedway (grandios!!) mal aufzuschreiben.
schön wär's ja.

den katzen gehts prima, dafür der firma nicht so, man hat halt nie alles auf einmal. aber muss ich das jetzt toll finden?

2008-07-09

wochenendliches

zum glück hat dann alles geklappt, die miezen haben beschlossen, brav zu sein, das wetter war soweit okay und die schnauferl-rallye war klasse!

am fr. gings mit den alten sl von sweetests vater nach pillnitz. eine stauumgehung bei nossen bescherte mir gleich einen auffrischungskurs "kartenlesen für fortgeschrittene" *lach* ich hab uns alber alle sicher und ohne weitere verzögerungen nach pillnitz gelotst.

auf dem schloss war die abendveranstaltung bereits in vollem gange, was uns aber nicht sooo sehr störte, so konnten wir ungestraft einen teil des gelaberes "schwänzen" :o)

anderntags für meinen geschmack viel zu zeitiges aufstehen, aber der rundkurs war toll. es ging zunächst richtung bautzen, dann durchs elbsandsteingebirge und die zwischenstopps an sehr schönen punkten haben das mäßige wetter wieder rausgerissen.
immerhin hats nur zweimal kurz geregnet, und auch sonst war es kühl genug, dass das verdeck zu blieb - ich hatte so gar keine lust, wie bei der letzten rallye vor 2 jahren hernach mit ner fetten erkältung tagelang flachzuliegen, bloß weil sweetest besser isoliert ist als ich.
etliche der anderen teilnehmer waren aber mutiger und sind offen gefahren.
mein traumauto, der jaguar xj 4.2 (wurde mitte der 60er gebaut) war auch bei der rallye dabei, sogar in zwei ausführungen: einmal knallrot als rechtslenker und einmal in dunkelblau als linkslenker. ich hätte beide genommen :o)

abends fand die siegerehrung und party in der orangerie statt, das war ein sehr, sehr schönes erlebnis. es hat wärmemäßig zum kleinen schwarzen gereicht - zu sweetests größter freude - und als es mir dann nach 9 sekunden doch zu kalt wurde, hab ich mein jäckchen drübergezogen, und alle warens zufrieden.

abschließender höhepunkt war ein feuerwerk mit musik, passenderweise die feuerwerksmusik vom ollen händel. den ich auch richtig identifiziert habe, nur das stück nicht. *kopfschüttel* da haben die pyros schon so einen gassenhauer verwendet. aber immerhin mit dem korrekten komponisten konnt ich sweets beeindrucken :o)

am so. gings dann richtung moritzburg, und wir durften in den schlosshof direkt reinfahren:
:oD ich liiiiiiiebe privilegien, wenn ich sie habe! (und noch dazu, wenns so eine show ist! *kicher*) leider hab ich nicht mehr dran gedacht, noch ein bild zu machen, als der schlosshof voll stand.

um die 65 oldtimer von 1923 bis mitte der 1980-er in einem super pflegezustand bei schönem wetter vor spektakulärer kulisse wären schon ein bild wert gewesen. naja, nächstes jahr :o)

Hier noch ein paar SL500 (und ja, unsere sind auch dabei :o) )




ein schicker mustang







und bei der ausfahrt aus dem hof. leider bin ich ein lausiger fotograf, aber übung macht ja bekanntermaßen meister - also die bilder im nächsten jahr werden hoffentlich besser :o)

morgen gehts automobil weiter, erst nach berlin zur vorabpremiere des neuen 7er - erwähnte ich, dass ich privilegien liebe, wenn ich sie habe?
das setting wird ober-edel, im adlon, da muss ich das kleine schwarze direkt wieder bügeln und einpacken. meinem schatz wirds sicher wieder gefallen :o)

am fr gehts dann zum kurzurlaub nach plau weiter, ich hoffe ja sehr auf schönes oder wenigstens halbwegs schönes wetter, sodass wir einige zeit auf dem wasser verbringen können, ohne uns frostbeulen am hintern zu holen. und die lieblingscousine nebst mann kommt auch hin, was mich noch mehr freut.

und am mo gibts dann noch ne extra-schmackazie, da dürfen wir den gumpert apollo auf dem lausitzring probefahren :oD erwähnte ich, dass ich privilegien liebe, wenn ich sie habe? ja? ups, ich wiederhol mich ... *lach*

so, und nun ab in die abendgestaltung.

2008-07-04

jawoll ...

das passt ja: pünktlich zum we und zur schnauferl-rallye wird das wetter schlecht. werd ich wohl nachher auch was wasserfestes für die schultern und ein ebensolches mützchen einpacken und hoffen, dass sich das verdeck unseres gefährts halbwegs vernünftig (lies: ohne geklemmte finger) bedienen lässt.
sweetests wunsch nach dem kleinen schwarzen für morgen abend an meinem gerippe wird wohl genau das bleiben. denn eine pelzstola hab ich grad nicht passend im kleiderschrank - und würd ich auch nicht wollen - ich find dieses "gaaaanz viel haut zeigen und dann heimlich die frostbeulen überschminken" total beknackt. wenns kalt ist, zieh ich was warmes an. die herren kommen ja auch nicht in der nadelstreifen-badehose.
so!

passend außerdem: wir wollen weg und die katzen haben alle n flotten otto und hüsteln. mist.

na klasse.

und nein, ich bin nicht pessimistisch. weil: ein pessimist ist ein optimist, der nachgedacht hat.

2008-06-30

Erfreuliches gibt's aber auch: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Prey!

Liebe Prey, ich knutsch Dich und wünsch Dir alles Liebe und Gute zum ***. (darf ich die Zahl schreiben?) - zuallererst Gesundheit (alles weitere findet sich erwiesenermaßen), Glück rundum, viel Erfolg beim Arbeit-Schreiben und die Großen G, die Du ja bereits kennst :o)
Ich hab Dich lieb!
Deine hühnerschreckliche Schwester ich.

:o)

2008-06-29

igor, der schöne und fleißige (17.07.1958 - 29.06.2008)

scherzkeks nullter ordnung (und manchmal dadurch ein bisschen nervig), partytier und ganz fleißiger helfer in der firma, der wirklich immer zur stelle war, wenn not am mann war oder es brannte. seine kerze brannte immer mit großer flamme und an beiden enden. er wird uns sehr fehlen.

machs gut, igor. wir vermissen dich.

2008-06-25

erwähnte ich, ...

dass mir dieser fußball-hype tierisch auf die eierstöcke geht?

2008-06-24

multinationales

soeben über anke zu polly und dort dieses charmante video gefunden: la bise (dieses begrüßungsküsschen) in frankreich.
allez les filles (et les gars, s'il y en a quelques-uns parmi mes "readers" ;o) ), für die unter euch mit französisch-grundverständnis ...
ich kuller immer noch auf dem boden rum vor lachen :oD



2008-06-18

zwischendurchliches III

also wenn das so weitergeht, brauch ich mir in zukunft keine weiteren gedanken über überschriften mehr zu machen - ich schreib einfach jede woche einen mehr oder weniger tiefschürfenden beitrag über so spannende sachen wie mein immer noch bestehendes computerproblem und pinn "zwischendurchliches hundertsiemunneunzich" oben drüber :o)

also, die lan-party verlief wider erwarten a) ruhig, b) zeitlich tolerabel und c) ohne größere verwüstungen. und dass die jungs ne komplette (große) salami allegemacht haben, ist mir, da ich das zeug nicht esse, schnuppe.
also: ein erfolg.

der standrechner hängt immer noch, der techie konnte ihm die unarten (noch) nicht richtig abgewöhnen, im moment wird angeblich grade das raid wieder zurückgespielt. der techie meinte, das dauere so vier stunden, der rechner rödelt jetzt schon seit heute vormittag gegen elf.
egal, ich lass die bude über nacht laufen, und wenns morgen nicht geklappt hat, ruf ich mr. tech eben wieder an. dafür rennt das neue notebook wie ne hanne :o)

der garten nimmt form an, die grüne freundin hat heute nebst gatten, dafür ohne kind und hund gebuddelt und gewerkelt, das miezengehege sieht schon ziemlich klasse aus. und der rest wird auch so! (aber der neue zaun ist elend teuer ... *seufz*)

die chaotische freundin startet in die selbständigkeit, und es erweist sich, dass meine recherche zum start in dieselbe ihr auch weiterhilft - das freut mich. memo an self: morgen dran denken, dass ich ihr mailadresse eines auftraggebers, ein programm und den url der ...stelle weiterschicke.

preys klassentreffen war nciht so übel wie erwartet, das freut mich für sie.

der sport heute war klasse.

und die chiropraktische massage anschließend war zwar teilweise irre schmerzhaft, aber mächtig hilfreich. außerdem weiß ich nun, dass ich echt ein knackiges weib bin: es knackte praktisch jedes größere gelenk, speziell die, auf die ich mal draufgefallen bin. aua. aber der verschwundene kopfschmerz und der ebensolche schiefhals sind die pein allemal wert! danke, dr. t.!!

und jetzt fall ich ins bett, morgen wird wieder ein langer tag.


gute nacht, welt!

2008-06-14

zwischendurchliches II

woche war stressig, es galt, eine konferenz vorzubereiten und hinzufahren, was ein voller erfolg war, nur anstrengend.
dann nervt der neue rechner schooooon wieder *meckerundmotz*, diesmal das betriebssystem, also mein techie kann da ja nix dafür, aber es nervt trotzdem. der techie ist aber ein extra-guter, der kommt wahrscheinlich morgen - also am so. - extra her und kümmert sich. dafür kriegt er eine extrafettes lob!!

der gebtag von e. eben war sehr nett, lustig und esstechnisch auch ne klasse für sich: optimalerweise hätt ich den hauptgang, spargel mit lachs, weglassen sollen (der spargel war zu weich und schlecht geschält, die hollandaise war aus der tüte und der lachs war zu trocken) und stattdessen lieber ne große portion nachtisch essen sollen :o) die apfelbeignets waren vom feinsten, die vanillesauce dito, und nun möge man mich bitte ins bett rollen.

prey ist auf einem klassentreffen in der alten heimat und mit ähnlich gemischten gefühlen hingefahren wie seinerzeit ich, nun wünsch ich ihr nur, dass sie dort deutlich mehr spaß hat als während der schulzeit ...

morgen feiert hü'schreck-vater gebtag und sweetest und ich haben beschlossen, ihn zu bespaßen - so weit, so gut. putzigerweise haben wir aber vorhin (!!) bei der feier von e. bereits erfahren, dass sweetests youngster heute hier eine lan-party zu schmeißen gedenkt - das heißt, monsieur hat uns vor vollendete tatsachen gestellt. er teilte mit, dass er heute da sei und party mache. punkt. das hat mir ja schon erst mal den nucki rausgehauen - die frechheit, das mal eben so zu beschließen! und ja, ich _bin_ sauer auf sweetest, dass er das erlaubt. genauer gesagt, es kotzt mich heftig an.
jetzt werden also mindestens vier, wahrscheinlicher jedoch 5 oder 6 pubertierende teen-kerle in youngsters bude hocken, cs source zocken, saufen und bis ewig spät da sein und im ungünstigsten fall krach machen.
sollten sie tatsächlich zu hören sein, werd ich sie höchstpersönlich hier rauskanten. und sei es dreiviertel umpfzich und ich nackig in meinem räudigen alt-bademantel aus dem vorletzten jahrhundert. sollense doch nen schreck fürs leben bekommen.

*angekotzt ab*

2008-06-09

Zwischendurchliches

die letzte woche war teils anstrengend, teils stressfrei - dieses gefühl, keine abzugebenden jobs mehr im nacken zu haben, ist wirklich erholsam!
aber völlig in alle richtungen selber recherchieren und rechnen und denken zu müssen und dabei auf kein helfendes netz gucken zu können, das ist doch ... ungewohnt. also sachen rausbekommen via netz und bücher usw., das ist kein problem, das betreibe ich schon seit jahren schnell und effizient. aber auf grundlage von weniger als halbwissen entscheidungen treffen zu müssen - neuland.
jüngste "errungenschaft" dieser art: ich habe eine investition von 4einhalb oder 10 millionen (!!) euro verhindert (es wurde für zwei größen gerechnet). eine solaranlage, deren parameter sich mir erst nach einem reichlichen tag webrecherche erschlossen und die sich dann als unrealistisch positiv erwiesen, musste abgeschmettert werden. und das "darf" ich jetzt dem verkäufer auch noch selber erklären. *gulp* (erwähnte ich, dass ich ganzganz schlecht bin im neinsagen?) aber gut, irgendwann muss ich das lernen, und besser jetzt bei einem projekt, bei dem ich mein nein begründen kann, als später bei einer sache, wo ich nur ein mieses bauchgefühl habe.

das we war wie immer zu kurz und der sa zu gut gefüllt mit sachen, die ich ungern tue (essen einkaufen und so). am liebsten würde ich mir dafür heute noch nen freien (oder zumindest wenig vollen) tag gönnen, aber das leben ist kein ponyhof.

gestern war insofern noch bemerkenswert, als dass prey nun endlich ihr motorrad bei sich stehen hat und zwar erst mal dolle unsicher war (sie ist schon mehrere jahre nicht mehr gefahren), aber am tel. klang sie dann doch sehr zufrieden :o) das ist toll.
nun muss ich ihr nur noch den schlüssel für das felgenschloss raussuchen, damit sie ihr bike etwas sorgenfreier auf der straße parken kann.

abends waren sweetest und ich dann doch noch radfahren, nachdem ich mich trotz müdig- und bocklosigkeit kräftig in den allerwertesten getreten habe, und es hat erwartungsgemäß großen spaß gemacht.
über den spasten, der kurz vor uns, ohne sich mal nach hinten umzusehen, aus ner nebenstraße schoss und dann ewig lange in _meinem_ windschatten mit uns mitfuhr, hab ich mich etwas geärgert.
hat der seine straßenerfahrung auf der skipiste gesammelt? und wieso fährt dieser depp nicht in sweetests windschatten? da wär a) mehr platz und b) auch mehr kraft gewesen! aber vermutlich hatte er sorge, dass sweetest das merkt (ebenso wie ich) und ihm schellen anbietet. man weiß es nicht.
ich hab tempo gemacht und versucht, den kerl loszuwerden, leider erfolglos. na, immerhin hats dadurch zu einer _sehr_ zügigen runde gereicht - dass ich auf der tour mal wieder nen leichten muskelkater einfahre, hätte ich ja auch nicht gedacht :o)
sweetest war zufrieden mit dem tempo (lies: gut durch :o) ), ist aber hinterher trotzdem noch ne runde rennen gegangen - das bewundere ich sehr!
ich hab mich stattdessen mit dem umsetzen meines neuen standrechners nach unten beschäftigt, und prompt bootet die lausekiste nicht - keine festplatte erkannt. keine ahnung, wieso. sicher hab ich die usb-verbraucher nicht alle wieder an denselben anschlüssen angeschlossen wie beim ersten aufbau in meinem arbeitszimmer, aber sowas darf doch eigentlich einen modernen rechner nicht irritieren! gottverdammte scheiße nochmal!
da hab ich mich also bis 23.00 mit dem blöden kasten rumgeschlagen, und dann das! wars wieder nix mit dem angenehmen arbeiten unten ... und unser computertechie, der mir das ding verkauft hat, meldet sich auch nicht. *grrrrr* na, da werd ich ihn jetztsofort anrufen - was sinnvolles tun.

*gestresst ab*

2008-05-31

Wochenende

Aaaaaah, Wochenende! Kein Job, der noch vorbereitet oder korrekturgelesen werden müsste, keine Termine, kein Stress - wunderbar!
Eigentlich wollte ich heute mit Sweetest und Shortie an den See fahren und mich dort auch mit Prey und Wolverine treffen, aber mich hat vorhin schlagartig die Lust auf Menschenansammlungen, Gedrängel und pseudohippe Schickeria an der Wakeboard-Anlage verlassen, also schnapp ich mir ne nette Lektüre und ein Glas gut gekühltes Melonen-Ingwer-Getränk und geniß den Sommer im Garten :o)

Ich wünsch Euch allen da draußen einen ebenso schönen Sommertag und überhaupt alles Liebe!

2008-05-29

vermischtes

der letzte ü-job neigt sich seinem ende entgegen *seufz* noch 46 seiten korrekturlesen über eine klimaanlage mit energiesparmodus, dann die texte zusammenstecken und - das schwierigste - einen korrekten wordcount abliefern ...

ja, ich BIN wehmütig. es hat eben doch auch sehr oft spaß gemacht.

anderes thema: ich glaub, ich werd ernsthaft alt. und spießig. vorhin habe ich, statt wie sonst die lektüre meiner lieblingsblogs zu starten und mir damit den tagesschnitt zu versauen, den garten nicht nur gegossen, sondern auch unkraut gejätet (in beiden beeten!), mit völlig schlammigen fingern das nagelneue eifon im weißen ledergehäuse bedient, ohne dabei seelenkrämpfe zu bekommen wegen einsauen usw. - und es hat SPASS gemacht.
das hättste mir mal vor zwei jahren erzählen müssen!

so, und nun ans werk, mit nem pfefferminztee aus selbst angebauter pfefferminze *mjam* ...

2008-05-25

Genial!

Über Anke Gröner bin ich grade auf diesen Artikel und dieses Followup gestoßen und hab mich scheckig gelacht.

Hier Teaser 1:

Im Test: TV. Kurzer Hype oder Dienst mit Mehrwert?

Halb Deutschland ist mit gigantischen Bildern für ein neues Mobiltelefon plakatiert: „Die neueste Entwicklung aus dem Hause XY Mobile macht TV-Genuss mobil!“ Sicher habe nicht nur ich mir beim Betrachten der Werbung die Frage gestellt: Was genau hat es eigentlich mit diesem „TV“ auf sich, von dem in letzter Zeit so viel die Rede ist?

Die Macher von TV – die putzige Abkürzung steht für „Television“, der Dienst wird von vielen Usern auch liebevoll „Fernsehen“ genannt – orientierten sich bei der Entwicklung offensichtlich an Erfolgsmodellen wie Twitter, Jaiku oder Flickr: Nicht zu viel darf der Dienst bieten, Einfachheit ist Trumpf, und gerade die Beschränkung soll die User anregen.

...


Und Teaser 2:

Usability-Problem

Der Typ sieht mich entgeistert an.

»Wie meinen Sie das, die Zeitung funktioniert nicht?«

»Na, schauen Sie doch mal hier, was ist denn das? Dieses riesige Papier, total voll gedruckt! Soviel kann doch kein Mensch auf einmal an Information verarbeiten. Soll man das etwa alles lesen?«

»Natürlich, es ist eine Zeitung. Man muss ja nicht alles lesen, nur das, was einem gefällt.«

»Ha! Was einem gefällt! Genau, Aha! Und wie soll ich in diesem Wust Papier finden, was mir gefällt? Wo kann ich meinen Suchbegriff eingeben? Also an der Usability müssen Sie wirklich noch schrauben. Das macht alles einen sehr unprofessionellen Eindruck. Und woher wissen Sie überhaupt, was mir gefällt? Ermitteln Sie das irgendwo? Oder schreiben Sie etwa das, was Ihnen gefällt?«

...


*rotflmao*
Großartig. :oD

2008-05-23

och neeee, ne?

kann mir mal wer erklären, was das grade soll?! es kippt in strömen und es ist kalt! ja, was n nu? wollte es nicht vor ner guten woche noch sommer werden?
mensch, ich wollte doch heute noch ne runde skaten, um dem zu erwartenden muskelkater vom spocht zu entgehen! mist.

naja, immerhin hat das kackswetter den vorteil, dass ich den neuen rechner vielleicht doch überredet bekomme, pegasus und firefox so zu verwenden, dass beide auch nach einem systemneustart laufen.
und es sind auch nur noch anderthalb fantastillionen weitere programme zu installieren. *brech* und excel zu lernen.

aber das eifon läuft nun endlich so, wie es soll - und klingelt vor allem auch so, wie es soll. mann, das war vielleicht n angang! ich wollte doch nur nen individuellen klingelton und nicht die kronjuwelen der queen von london ... *kopfschüttel*
wenn man von den windoofs-dingern verwöhnt ist, weil man weiß, dass man a) in alle verzeichnisse reinkommt und b) auch durch einfaches einkopieren mit dem exploder, ähh, explorer auch dateien vom rechner aufs fon bekommt, dann ist so n apfelteil echt anstrengend! und dass die ganze sache nur über eitjuns geht, find ich auch extrem doof, ich kann dieses "kaufst du mein telefon, musst du auch die ganze andere kacke dazunehmen"-ding nicht ausstehen. aber gut, wer das eine (eifon) will, muss das andere (ganze drumherum und eitjuns) mögen. so ist das eben.

der vorletzte ü-job ist in arbeit, es ist stressig wie immer. time flies like an arrow, fruit flies like a banana. haha.
dazu n apfel.

außerdem mault der ungeliebte auftraggeber rum, weil man mich telefonisch nicht erreicht - ja, leute, das nennt man modernisierung (und telefon ist doch eh von gestern): schreibt mir halt wieder eine von euren massenmails, das könnt ihr doch bei marketing und juristerei und solchen drecksjobs auch ganz prima, und dann lasst mich einfach in ruhe, wenn ich die grütze nicht annehme! seid selber schuld, wenn ihr euch die guten leute mit euren lausepreisen vergrault.
in summa: wenn ich meine raten bei euch nicht so anheben darf, wie es angemessen wäre (stichwort nebenbei auch: schmerzensgeld), dann geh ich lieber wildgänse lotsen. oder blätter abstauben (wo ich doch grade meine hausfrauliche ader entdecke ...) schönen gruß und auf wiedersehn, ihr (zensiert) ...

und nun back to my vorletzte patentübersetzung für den lieblings-auftraggeber, den ich wirklich ehrlich doll vermissen werde.

2008-05-21

vermischtes

mittlerweile kann ich schon wieder symmetrisch grinsen und kaffetrinken klappt auch ohne sabbern.
so ne taube lippe ist echt ein blödes gefühl!
aha-effekt heute: ich hätte mir viele schmerzen beim zahnarzt ersparen können, wenn ich schon eher auf die idee mit spritze und walkmanpendant gekommen wäre. wieder was gelernt.

so kanns kommen: gestern war ich medizinmannmäßich gemein zu den katzen, heute ist man medizinmannmäßich gemein zu mir - die narkose geht und der zahn fängt an zu meckern. aber trotzdem irgendwie fair ...

den jungmiezen gehts wieder deutlich besser, er ist bereits wieder sein freches, schmusiges selbst, sie ist noch etwas vorsichtiger als sonst und ruhiger, aber man frisst normal und pennt halt nur mehr als sonst.

der neue rechner erweist sich als biestiger als gedacht, die "ganz viel von allem"-konfiguration hat mir heute stunden geklaut, als ich versucht hab, die doppelte gpu dazu zu bringen, beide monitore anzusteuern. (erschwerend kommt dazu, dass ich den (größeren) analogen als erstgerät nutzen will und nicht den digitalen.) was ein angang!
aber das netz funktioniert auf anhieb. schön!

so, und nun auf die skates und dann back 2 work ...

2008-05-20

katzen-kontent

so, die beiden klein-kastraten sind wieder daheim, noch mächtig wackelig auf den beinen und seeeehr ruhebedürftig. immerhin akzeptiert man das büro als derzeitige, eingeschränkte "wirkungsstätte", vorhin unten im wozi wollten sie ständig richtung keller, von wo aus es nach draußen geht.
nun liegt man unter dem kratzbaum und schläft die narkose aus. und bei diesem anblick dreier pennender katzen soll ich nun produktiv sein und arbeiten ... *gähn*

ach so, ja, der neue, tolle rechner ist da und nebenbei läuft die datensicherung. ich freu mich!

2008-05-19

träge

irgendwie komm ich arbeitsmäßig nicht so recht in die puschen, jetzt nach dem urlaub scheint alles ein bisschen langsamer zu gehen. woran das liegen mag ...
die virusmagendingsgeschichte ist soweit ausgestanden, scheint mir, jedenfalls ist die fressgier wieder die alte :o/ aber ich bin ja eisern, damit ich die wieder gewonnenen linien wenigstens über den sommer rette.
a propos sommer: bei dem geburtstagsfrühstück im zoo waren wir ja eine muntere biker-runde, zumal prey nun auch wieder motomobil ist :o) und so hatten wir dreieinhalb bikende damen am tisch: meine wenigkeit, prey, freundin t-mit-der-zr7 und freundin s., die sich eine vespa kaufen will (und darum nur halb zählt *grins*). dazu sweetest mit der blauweißen rennsänfte, a1. mit der ...suzuki? (oh mann, mein gedächtnis!), c. mit der triumph-kniefeile und a2., der ganz gerne mal die schlammspringer-ktm seines sohnes bewegt. :o)

schön war's!

dazu dann noch betrachtungen zum zoo: das lippenbärengehege sieht noch so aus wie zu gründertagen (klinkergemauerte etagen, die so richtig trostlos aussahen), und auch die käfige der leoparden sind genau das - käfige. (da leben unsere miezen deutlich komfortabler!) aber auf der anderen seite pongoland, die kiwara-savanne und die geplante tropenhalle gondwanaland: da sitzt der silberrücken-gorillamann direkt vor der (glücklicherweise daumendicken) glasscheibe und schaut einem aus wenigen zentimetern abstand direkt ins gesicht, auch den anderen affen gehts meiner einschätzung nach sehr, sehr gut, die erdmännchen rennen in ihrem gehege rum und sind die possierlichkeit in person, und auch die tiger residieren fürstlich.


da wünscht man sich so richtig fett kohle, um dem zoo eine dicke, fette spende überweisen zu können, damit auch die leopardenartigen in den genuss einer so schönen residenz kommen wie die tiger ... naja, ich arbeite dran :o)

kommendes we hoffe ich wenigstens am so auf klasse wetter, da wollen wir ne moppirunde machen, und die wiedereinsteigerin prey soll dabei auch ihren spaß haben - also wehe, das wetter ärgert uns ...!

und nun ab ins bett. *gähn*

2008-05-10

ferien-rückkehr-update

so, bin aus maurach am achensee wieder daheim. schön war's! rund 1000 km moppi gefahren, ifat-messe in münchen angeguckt, gut gegessen, geliebt, gelacht, entspannt - prima.
dieser virusmist, den ich mir - ausgerechnet am do. - eingefangen hab, ist weniger schön, dafür anscheinend haltbar. (aber gut für die figur ... :o/ )
autofahren mit übelkeit kann übelkeit erzeugen. haha.

und nun zurück aufs sofa und zwischen die katzenkinder.

2008-04-29

kindertag

irgendwie drehte sich heute ziemlich viel um "die lieben kleinen" ... erst kommt sweetest mit der frage/ansage, dass er den jungen einer cousine (???) eine weile aufnehmen wollen würde, weil dessen mutter wahrscheinlich ins krankenhaus muss, und das ggf. für ne ganze weile.
das hat mich ganz schön aus der kalten erwischt: ein (vmtl.) ca. 12-jähriger junge, den ich noch nicht mal gesehen habe, soll für so-lange-es-eben-dauert bei uns bleiben. ich hab den noch nie gesehen, keine ahnung, wie er ist, usw., es ist ne fantastillion gründe, die machen, dass ich das nicht möchte. und sweetest akzeptiert das zwar - aber er findet es doof. (nein, hat er natürlich nicht gesagt - aber er denkt zu laut.)
eben im fernsehen gings auch ununterbrochen um kinder, erst eine teenie-tochter, die liebeskummer hat, besoffen auto fährt und erwischt wird, dann ein abgestorbener fötus von vor 17 jahren aus nem seitensprung, der eine langzeit-beziehung schrottet, und zu guter (schlechter?) letzt ein ungewolltes und ungeplantes baby, das nun doch nicht abgebrochen wird und wo die eigentlich getrennten eltern so semi-wider willen dann doch wieder zusammen sind. alles so ansagen, mit denen ich im moment grade gar nicht klarkomme.

keine ahnung, warum mich das so umschubst.

zu nah am wasser gebaut, heute.

eigentlich müsste ich doch super drauf sein: 5500 wörter geschafft (das ist verdammt gut, 4000 sind normal), sprich: soll erfüllt, somit jobmäßig in der zeit und ende in aussicht (morgen, 14:00 uhr) - aber ich häng durch, auch sweetest ist irgendwie komisch drauf (oder - wahrscheinlicher - ich bin das, und er reflektiert es nur), und so sitz ich um die zeit mit pipi inne augen am rechner, häng mich an sinnlosen ami-serien auf und schreibe sinnbefreite blogeinträge, statt im bettchen zu liegen und vom urlaub zu träumen.


schön blöd.

gute nacht.

2008-04-28

german bash org

heute muss mal n bisschen recycling sein: die jüngsten brüller aus gbo:

(IzzoTopiC) diese kiddies im singlechat sind echt zu doof^^
(bibberb0y) warum?

(latinLover87) welches süße girl will chatten????

(IzzoTopiC change name to latinagirl89)

(latinagirl89) welcher süße loverboy will chatten press: ALT+F4 !
(latinLover87 quits)

(latinagirl89) darum! :D

(bibberb0y) lol xD


(Talian) Heut in Deutsch stehen so verschiedene Textgattungen an der Tafel, so Roman, Zeitungsartikel, Bericht usw.
(
Talian) Fragt einer zu was denn ne Grabsteinaufschrift gehört
(
Ickx) O.o
(Talian) Sagt einer von hinten "Inhaltsangabe"
(Ickx) xD

(Rico) kennst du dich mit der deutschen grammatik aus?
(
Casbaer) mehr als du... worum gehts?
(Rico) welche zeit ist das
(Rico) "ich hätte kein kind bekommen sollen"
(Casbaer) präservativ defekt
(Rico) ??
(Rico) mom
(Rico) ...
(Rico) fu!
(Casbaer) ha! owned
(Rico) -_-

(
jojo) alle lästern immer über die bösen killerspiele-zocker, wenn ein amoklauf ist, aber wenn einer einen holzblock von einer brücke schmeißt schreit keiner "böse, böse tetris-spieler!"

:o)

und nun an den endspurt. ab morgen nachmittag dann endlich uuuuurlaub! *freu*

2008-04-23

:o)

hihi, da hab ich doch gleich nägel mit köpfen gemacht und meinen willen durchgesetzt, als es um das kappen der ollen thuja im katzengehege ging :o) sweetest wollte ja nur die spitze von dem biest kappen, sodass immer noch ein grüner strunk im gehege gestanden hätte.
nun war er aber gestern nicht da, als der garten-helfer da war, und da hab ich meinen dickschädel duchgesetzt und direkt angesagt, dass das grünzeug vom gestrüpp komplett mit zu entfernen sei (weil es (katzen)giftig ist). und es hat geklappt :o)))
sweetest findet zwar den stamm nun hässlich - aber hey, wer fährt denn mit dem getier zum viecherdoc und wer hat den ärger mit kotzenden katzen?
tja, nun kann er sich in gemütsruhe drum kümmern, dass demnächst noch ein paar sitzbretter und catwalk-stämme ins gehege kommen, die dann ja vom feinsten an dem sauber entästeten stamm befestigt werden können.

ich find's klasse.

zufrieden back 2 work ...

2008-04-22

viehzeug vom feinsten

wieder eine neue folge der serie "spaß mit dem getier" und "kassandra hühnerschreck". heute: das thuja-komplott.

vorgeschichte: seit wir das katzengehege haben, lieg ich sweetest in den ohren, auch die große thuja rauszunehmen. oder wenigstens zu kappen, sodass sie UNTER dem dach des geheges endet. weil die savannahs verdammt gute kletterer sind. und der baum mitnichten so dicht, dass sie da nicht hochkommen.
erst mal ist das blöde zeug nicht schön, zweitens giftig (und ich hab den lütten schon mehr als einmal an zweigen kauen sehen!) und drittens ZU HOCH!! das war aber bisher immer vor die wand geredet. heißt: es war also ein loch im dach des geheges, durch das das dusselige gestrüpp seine struppige spitze in den blauen hühausener himmel reckte.

vorhang auf, film ab: die story.

ich hatte gestern echt einen beschissenen echt anstrengenden tag - und während ich mich noch mit dem abendbrot rumplage, kommt sweetest mit sehr betretenem gesicht in die küche geschossen, schnappt sich wortlos und eiligst den schinken, will im geschwindschritt über die terrasse raus und antwortet auf meine frage, was los sei, dass ich das nicht wissen wolle. womit klar war: katzenalarm.
die kleine war offensichtlich durch das loch im gehegedach geklettert, turnte nun auf dem gehegedach rum und kam nicht mehr rein.

wir haben die lütte dann mit nem küken weit genug rangelockt bekommen, dass wir sie greifen konnten, und haben sie ohne weitere verluste reinspediert.

also zum glück nix weiter passiert, außer dass die kleine ziemlich verschreckt war und alle drei ziemlich ungehalten, weil sie gar nicht verstanden haben, dass die noch tiefgefrorenen küken nur lockmittel waren und es die nicht sofort zu essen geben sollte. und natürlich die obligatorischen katzenrettungs-kratzer (an meiner hand) - weil ich das getier eben auch dann noch festhalte, wenn es strampelt, um weitere manöverschäden zu verhindern oder zu minimieren.

jedenfalls wurde heute nun das dösige gestrüpp endlich gekappt und beschnitten, so dass nix grünes mehr dran ist, und das loch im dach ist nun auch endlich zu.

aber warum, verdammt noch mal, muss es immer erst ne beinahe - oder echte katastrophe geben, bis man mir glaubt, dass dies oder jenes keine gute idee ist? wir hatten das doch schon alles:
  • mit dem kater plato, den ich nicht rauslassen wollte, weil ich sorge hatte, dass er abhanden kommt. und der dann doch rausdurfte und abhanden kam.
  • die frei laufende hündin, bei der ich gewarnt hab, dass sie von einem auch frei laufen dürfenden rüden ... äh, ihr wisst schon. was geschah? siehe letzter sommer ...
  • das gehege, bei dem der zahnbereich nicht buddelsicher war. ich monierte das. was geschah? sukie grub sich durch (siehe unten). (jetzt ist es buddelsicher.)
  • mit katze sukie, die ich nicht gern über nacht draußen lassen wollte, weil ich sorge hatte, dass sie abhanden kommt. was geschah? sie blieb nachts draußen und kam abhanden.
  • mit der treppe, die ich gern absturzsicher gemacht hätte, damit die kleinen nicht zwischen den schwebenden stufen durchfallen und sich was tun können. was geschah? beim balgen sind beide kleinen jeweils durchgesaust, auf die fliesenstufen gefallen und haben ne weile gehinkt.
ich hab jetzt für mich beschlossen, dass ich die nächsten monita sofort und ohne verzögerung durchdrücke. ich hab keinen bock auf weitere katastrophen - für die ja dann auch ich zeit investieren muss, die ich eventuell gar nicht habe.


und nun back 2 work.

2008-04-21

ohne Worte ...



mir tut immer noch der bauch weh vor lachen!

2008-04-18

es gibt so tage ...

es gibt so tage, da verlierst du ... und dann gibt's tage, da gewinnen die anderen ...

so wie im moment grade hier.

gestern mussten die lieblingsschwester und ich das lieblingsmeerschwein (ihr schwein, unser beider liebling) mit der dauerwelle zu grabe tragen, völlig unerwartet - er hatte einen dicken inoperablen blasenstein, der den harnleiter verstopfte, und litt sehr.
es war die richtige entscheidung, ihn zu erlösen - aber es tut deswegen nicht weniger weh.
wenn ein geliebtes haustier stirbt, stirbt immer auch ein stückchen meines herzens mit.

und dann heute, vorhin grade: verlassen sweetest und shortie das haus - und aus irgendeinem unerfindlichen grund waren BEIDE türen offen - der windfang und die haustür. und natürlich keine katze in sicht.

ENTSETZEN!!!

die beiden kleinen miezen kamen nach wenigen malen rufen angewetzt - der große nicht. alles rufen und suchen im haus blieb vergeblich. auch der taschentuchtrick* half nicht.
ich bin dann mit zitternden knien, rufend und mit der tempopackung raschelnd in den garten und ums haus gegangen, und da kam der große schleicher aus dem gebüsch - ordentlich von den socken, erschrocken und heilfroh, wieder reinzudürfen.
trotzdem hat er mir gleich mal auf die hundedecke gepinkelt. nun rennt er mit wildem blick, gesträubtem fell und schreiend durchs haus und will wieder in die wildnis.
ich bin mir nicht sicher, ob er "dank" der geruchsmarkierungen eines (potenten) nachbarkaters jetzt nicht auch das markieren anfängt ...

*taschentuchtrick: mit einer Taschentuchpackung rascheln - das liebt er, da kommt er sofort gewetzt und man kann die packung dann werfen, er apportiert sie. wie ein hund. nur mieziger.

verfickte, verdammte elende scheiße!

reicht denn das tier-elend immer noch nicht?! und hab ich nicht genug "spaß" mit pinkelnden katzen gehabt?! AUFHÖREN!!!

2008-04-17

änderung bei den kommentaren ...

nachdem sich das kommentieren dank der komplizierten anmelderei so knifflig gestaltet, bin ich jetze mal ganz mutig und stell auf "jeder darf" um. mal sehen, ob's hilft :o)

2008-04-15

Das will ich auch mal machen ...

Auch wenn ich nicht übermäßig auf Henry Miller stehe - "Miller Walks" in Paris, das wär schon was ... Muss ich mal mit Sweetest drüber reden. Und vorher dann doch mal den Wendekreis des Krebses lesen ...

2008-04-14

Es wird ernst ...

so, nun habe ich also einige definitive informationen zu meinem weiteren werden als werktätige bevölkerung. es ist das rausgekommen, was ich gehofft habe. heißt: ich werde in nicht allzu ferner zukunft nochmal die schulbank drücken und den betriebswirt machen, danach, sobald möglich, den controller - und bis dahin und währenddessen werde ich bei meinem neuen auftraggeber kiebitzen und schon mal ergründen, was da noch so auf mich zukommt. und den neuen anlagen beim wachsen und werden zugucken werd ich auch. und jede menge dabei lernen.
dazu gibts nen vertrag, so dass ich auch während der lernphase nicht zu hungern brauch und auch für das miezenfutter gesorgt ist *lach*
vorher - anfang mai - gibts aber erstmal ein paar tage wohlverdiente entspannung. ob auf balkonien oder in zamonien oder in weitweitweg ist mir dabei ziemlich egal. :o)

in summa: klasse!

nebenbemerkung am rande zu dem ganzen thema: es ist schon ein bisschen befremdlich, was so in der arbeitswelt los ist. im moment weiß ich von etlichen akademikern, die - allesamt hochqualifiziert - entweder schlecht bis lausig bezahlt irgendwo vor sich hin vegetieren (vor allem meine kollegen, ich scheine da wirklich sowas wie die rühmliche ausnahme zu sein), oder sie machen was völlig anderes oder haben schlicht mal gar keinen job (ausrede immer gern "sie sind überqualifiziert für den job ..."- ha, ha).
also ich hab annähernd acht jahre studium (noch n fauler student, ha, ha) abgerissen, um "ewig oder länger und total gutbezahlt" in meinem job zu arbeiten, hab dann doch immerhin erstaunliche 4 jahre in dem job gearbeitet und werde jetzt was absolut anderes machen, wofür ich von dem, was im uni-lehrplan (heißt das so?) stand, praktisch nix gebrauchen kann. nützlich sind "nur" so sachen wie die fähigkeit, schnell viel wissen abrufbar zu bunkern, sich auch von ar...mleuchtern nicht kirre machen zu lassen (mann, ich hab in der zeit echt n dickes fell bekommen!) und nicht zuletzt meine trotz frauenstudium (oder grade deswegen?) nicht gestorbene technik-begeisterung.

nun hoffe ich nur, dass das schema
(Zeit der ausbildung) / 2 = (zeit der arbeit im job)
(btw: sabine: danke für die korrektur! *grins*)
edit: und kopfnuss an mich selber, dass ich nicht mal korrekt abschreiben kann ...
jetzt hier nicht auch zur routine wird - die ausbildungskosten will ich schon wenigstens wieder rausbekommen - beziehungsweise rein- oder rausarbeiten, denn strenggenommen sponsort das ganze ja der neue brötchengeber.

so, und nun ab in den feierabend, die heutigen 7600 wörter herstellung von tissuepapier waren anstrengend. und das wird ab morgen nicht weniger, da gehts dann um lecker sachen - falten von einweg-buxen für auslaufmodelle wie kleine kinder und frauen und so ... :o/

2008-04-11

Jetzt wird's spannend ...

grade eben rief mich sweetest an und erzählte, dass die finanzierung für die neue firma steht.

*JUUUUUBELL!*

das heißt im klartext, auch meine berufliche umorientierung kommt jetzt in die schluffen. große beratung mit schwiemu am wochenende, vermutlich so.-nachmittag. bin unglaublich gespannt.

das leben ist toll!

2008-04-09

AMI reloaded

Montag abend, 19:05. Letzte dekorativkosmetische Vorbereitungen für den diesjährigen Besuch der Mercedes-Party auf der AMI.
So richtig Lust hab ich keine, und auch Sweetest wirkt nicht übermäßig motiviert. Aber meist werden Parties ja immer dann gut, wenn man vorher keinen Bock hatte - "hoping for the best but expecting the worst" ist sicher nicht die schlechteste aller Alternativen.
Unsere Abholer sind - wie immer - absolut hyperpünktlich, man könnte die Funkuhr nach ihnen stellen. Im Radio dudelt MDR Hinterposemuckelsdorf und Marianne Sägezahn erklärt, dass ihr ihr Kerl gehööööööören würde - wenn ich mal von meinem als von meinem Besitz reden sollte, erschießt mich bitte gnädigerweise! Alle außer dem Beifahrer melden energischen Protest an, man wechselt zu Dudelfunk Rübennasenhausen - was für eine Verbesserung! Nun darf Trio Tiefgründiges von sich geben ("Da, da, da, du liebst mich nicht, ich lieb dich nicht, aha ... ").
Stau vor dem Messetor, da es regnet, das Valet Parking einige Schwierigkeiten hat und irgendwie alle hyperpünktlich sind.
An der vorgelagerten Fressmeile (naja, eher n guter Dreiviertelmeter) herrscht Ruh' und wir direkt gehen zum Stand. Gläschen Sekt, Häppchen, die Lieblingsverkäufer - wir quatschen und es ist wie letztes Jahr um dieselbe Zeit. Nur mit weniger Flattrigkeit meinerseits :o)
Später schließt sich der Laberteil an, der Eingangs-Dampfplauderer ist derselbe wie letztes Jahr, und analog dazu gibt er wieder ähnlich Tiefschürfendes von sich und FREUUUUUT sich ja so dermaßen ... Blafasel, laber, rhabarber.
Die Bühne ist diesmal nicht verhängt, das lässt hoffen. Die verhängten Gegenstände sind eindeutig als Fahrzeuge der Marke mit dem Stern zu erkennen, auch das ist eher nicht abschreckend.
Um es kurz zu machen: Der für "die Nacht der Sterne" angekündigten Stars waren wirklich mal welche *grins*, denn neben den Neuheiten auf 4 Rädern geben sich auch Right Said Fred die Ehre und spielen nach dem Büffet zum Tanze auf.
Vor 15 Jahren hätten mich ein paar meiner Schulkameradinnen sicher beneidet um einen Platz so dicht an der Bühne mit einem dermaßen guten Blick auf die Glatzen und die beachtlichen Bi-, Tri- und sonstigen -zepse. Sie sind immer noch schnucklig, die Jungs - auch wenn dem Leadsänger doch ein bisschen Coolness verloren geht durch seine ziemlich große und, wenn mich mein Auge nicht täuscht, leicht rosa getönte Brille. :o) Damals war er der coolste Hund von allen, heute ... nun, heute sind eben fast 20 Jahre vergangen. Nicht ganz spurlos. Aber ohne größere Schäden *schmunzel* Es ist richtig schön - die Jungs sind allem Anschein nach bester Laune, so nach und nach kommen die Gäste in Stimmung, und am Ende müssen die Freds sogar noch ne Zugabe bringen :o)

Auch die Gespräche sind gut, für Schmunzeln wird gesorgt in Form einer fast leporig getunten Platinblondine im lila Glitzerfummel und mit spektakulären lila Glitzerhighheels - nur tiefergelegt ist sie (noch?) nicht, haha. Fünf Euro ins Kalauerschwein.

Logischerweise darf man sich auf dem Messestand auch umsehen, und so komme ich in den Genuss, mal einen Rennboliden probesitzen zu dürfen :oD Das Reinkommen ist gar nicht so schwierig: Man nehme auf der Käfig-Querstrebe in der Tür Platz (ohne sich dabei den Schädel an der Flügeltür einzuhauen), verfrachte die Beine in den Fußraum und folge dann mit der Kehrseite dem Ruf der Schwerkraft.
Plopp.
(Die umgekehrte Richtung ist deutlich schwieriger :o) Aber was lange währt ...)
Man sitzt - nun ja, satt, würde ich sagen. Für einen Fahrer mit mehr als 80 Kilo nicht geeignet - der kommt zwar möglicherweise rein, aber dann nicht wieder raus.
Aber es ist schon sehr beeindruckend, so eine kompromisslose Fahrmaschine um sich rum zu haben: alles funktional, gut zu erreichen, knackig, straff - toll! Sowas möcht ich gern mal auf einer entsprechenden Strecke (Oschersleben?) (mit)fahren!
So sieht das dann aus.

Und am Ende des Abends durfte ich dann doch auch was Schickes fahren (zu meiner Freude) :o) Die S-Klasse der SchwieMu ist einfach immer wieder ein Genuss! Nicht dass mir mein Blechbaby neuedrings missfiele (sehr im Gegenteil) - das S-Schiff ist eben nur eine völlig andere Liga. Und ich genieße die Möglichkeit, sowas Schönes immer mal fahren zu dürfen, viel mehr als ich es hier beschreiben kann.

Schön war's!

2008-04-05

bewegend ...

über ein blog bin ich auf diese fotoserie hier gestoßen: "Life Before Death at the Wellcome Collection". Bilder von Leuten (die meisten mit Krebs) kurz vor und nach ihrem Tod. Dazu jeweils ein kurzer Text.

Leaves me deeply impressed.

dazu noch etwas herzerwärmendes: in australien rettet ein pointer (hund) ein babykänguruh. total niedlich. taschentuchalarm! *schnief*

wir sehen, leben und tod liegen verdammt dicht nebeneinander ...

2008-04-02

Neulich im Kino: Jumper

Neulich verschlug es mich zusammen mit Sweetest mal wieder ins Kino, er hatte die Idee und wollte gern "Jumper" sehen. Ich fand schon beim Lesen der Filmankündigung, dass das wohl eher nicht meine Kragenweite ist, wollte aber nicht schon wieder Sweetests Vorschlag abschmettern. Die Abschmetterung meinerseits hatten wir in der letzten Zeit schon etliche Male.
(Meistens schlägt er einen (Action-)Film vor, über den ich bereits diverse vernichtende Verrise von Leuten, mit denen ich oft einer Meinung bin, gelesen habe. Folglich rate ich dringend ab, und wir gehen in den Film meiner Wahl. Der ihm meistens auch gefällt. Oder - fairerweise - uns beiden nicht.)
Also zogen wir los, und meine Vermutung wurde bestätigt: Jumper ist ein auf Effekte gequälter und ansonsten lahmer Streifen.
Angekündigt wird das Ding mit "Science Fiction" und "Thriller", isset aba nit. Zu Sci Fi fehlen die Sci(ence)-Elemente und zum Thriller die Spannung.
Es gibt ne Menge brutaler Kloppereien, die bestimmt dolle aufregend für Leute sind, die gern sehen, wie ein (zunächst) total übermächtiger, aber dämlicher Feind den "Helden" mit Stromstößen foltert.
Der Held selber wurde als Jugendlicher von seinen Mitschülern gemobbt und entdeckt beim (Beinahe-)Ertrinken seine toooo-tal einzigartige Fähigkeit, die sich später als gar nicht mehr so einzigartig erweist. Außerdem ist er ein egoistisches Kleinschwein und ansonsten völlig farblos (mit ca. zwei Gesichtsausdrücken ...).
Die hundekuchengute Jugendliebe des Helden nervt mit ihrem unentwegten Geningel - ich hatte dauernd das Bedürfnis zu sagen, Mensch, Mädchen, entweder Du hörst auf rumzuflennen und dem Kerl an Deiner Seite auf den Keks zu gehen, oder Du machst Nägel mit Köpfen, sagst ihm auf den Kopf zu, dass er ein Lügner und eine Hohlbirne ist, und verpieselst Dich.
Nicht mal Samuel L. Jackson, den ich sonst meistens klasse finde, überzeugt als fieser "Paladin": Viel zu einseitig oberpöööööhse. Und warum die Kerle ausgerechnet Paladine sind, erfährt man auch nicht. Oder _dass_ da ein "jahrtausendealter Kampf" brodelt und El Hero "der Schlüssel zum Sieg gegen die Paladine" ist.
Überhaupt lahmt ja nicht nur die Story - auch die Charaktere sind von unglaublich ausgefeilter Feinzeichnung und erlesenem Tiefgang - dagegen ist das Uffington White Horse geradezu detail- und reich an zwischentönen und sooo realitätsnah ...
Immerhin tragen die dauernden Ortswechsel-"Sprünge" zu einer Menge netter Locations bei, aus denen man meiner Meinung nach mehr hätte nachen können, da die Geschichte ohnehin von ihren visuellen Effekten lebt (und sonst von nix weiter ...).
Ich empfand die ganze Klamotte als einen auf Kinolänge gequälten Kurzgeschichten-Plot, den ich eher in einer Vorabendserie à la Heroes (die ich auch nicht leiden kann) erwartet hätte.

Fazit: Naja, wenn das mal im Fernsehen kommt und die Alternative ist der Musikantenstadl, dann kann man es sich evtl. überlegen. Oder vielleicht doch lieber mit einem spannenden Buch in die Wanne gehen ...

2008-03-31

Gedanke zum Tage

"The trouble with rat race is that even if you win you're still a rat."
Lily Thomlinson.

:oD

2008-03-27

mal wieder nötig ...

eine aktualisierung der verlinkten blogs. es hat sich das eine oder andere geändert, und meine neueste begeisterung ist auch vertreten :o)

na denn, viel spaß damit!

bin da-haaa! wer no-hooch?

so, da bin ich also wieder, halbwegs wieder heile und in schreiblaune. der hand gehts wieder etwas besser, n bisschen pause und ruhe ist allem anschein nach ne gute kur für ziemlich viele malesten. (@prey: probier das ruhig auch mal. und wennde gepflegt werden willst, meld dich :o) )

die miezen wachsen und gedeihen, man hat sich mittlerweile prima arrangiert zu dritt, der große und die kleine sind ein herz und eine seele, und der kleine ist frech, zeckt alle anderen und ist ansonsten das schmusewütigste mammakind, das ich kenne. total süüüüüüüß! :o)
hier ein bild einer abendlichen session vor der glotze (man sieht, wie spannend das programm war :o) )


so, und nun gehts erst mal wieder ans werk, nachher vllt. noch ne runde raus, um den ungebremsten gewichtszuwachs vielleicht mal zu stoppen (wenn schon nicht umzukehren) und ansonsten wird das heute kein übermäßig langer tag.

2008-03-16

krank

hand krank (sehnen? entzündung? egal. *aua*)
schreiben viel zu langsam.
arbeit drängt.

daher blogpause n paar tage.

evtl. bilder demnächst.

genesungswünsche und carepakete (voltaren?) gern an huehnerschreck ät gmx punkt net

weiter mit musik.

2008-03-14

Miscellaneous

den wänstern gehts gut, man wächst und gedeiht. die kleine schniefelt zwar ein bisschen, wahrscheinlich eine folge des impfens und am selben tag hierherfahrens, aber halb so wild, sagt die tierärztin meines vertrauens.

außerdem wird man grade futterneidisch, es gab ein paar mal küken und vorhin hähnchenhälse - das theater! man könnte meinen, direkt im raubtierhaus zwischen den löwen zu stehen. zur fütterungszeit. huah!!

abends werden die herrschaften dann richtig mobil und mischen das haus auf - zwölf katzenpfoten mit vierbisfünf krallen plus ledermöbel ... *seufz* wir überlegen grade, wie man das katzenfreundlich gestalten kann, ohne auf die juteversion umsteigen zu müssen - sweetest liebt seine ledercouch. nun ja, wenn man kinder hat (und feline zählen für mich genauso), muss man halt opfer bringen. *grins*

außerdem hab ich noch zwei drei lustige sachen gefunden.

erstens: ein special mit den beiden verrückten opossums crash und eddie aus ice age 2
zweitens: was man mit cola und mentos machen kann, wenn man entschieden zu viel freie zeit hat.
drittens: das hier.


so, und nun back 2 work, die kommenden tage werden gut hektisch.

2008-03-11

Nachwuchs im Hause Hühnerschreck/Sweetest

Wir haben Nachwuchs! Seit Freitag Abend sind die Kleinen da - Zwillinge!



Sie sind absolut goldig, verschmust und verspielt - kein Vergleich zu dem Großen, der die ersten Tage unter dem Sofa nicht vorkam ... Sie spielen, schlafen, toben und sind die personifizierte Plüschigkeit. Und nix als Unsinn im Kopf.



Die Mieze:



Der kleine Kater:



Und der Große ist not amused.



Aber so langsam arrangiert man sich :o) und Sweetest und ich sind beide hellauf begeistert.