2008-05-31

Wochenende

Aaaaaah, Wochenende! Kein Job, der noch vorbereitet oder korrekturgelesen werden müsste, keine Termine, kein Stress - wunderbar!
Eigentlich wollte ich heute mit Sweetest und Shortie an den See fahren und mich dort auch mit Prey und Wolverine treffen, aber mich hat vorhin schlagartig die Lust auf Menschenansammlungen, Gedrängel und pseudohippe Schickeria an der Wakeboard-Anlage verlassen, also schnapp ich mir ne nette Lektüre und ein Glas gut gekühltes Melonen-Ingwer-Getränk und geniß den Sommer im Garten :o)

Ich wünsch Euch allen da draußen einen ebenso schönen Sommertag und überhaupt alles Liebe!

2008-05-29

vermischtes

der letzte ü-job neigt sich seinem ende entgegen *seufz* noch 46 seiten korrekturlesen über eine klimaanlage mit energiesparmodus, dann die texte zusammenstecken und - das schwierigste - einen korrekten wordcount abliefern ...

ja, ich BIN wehmütig. es hat eben doch auch sehr oft spaß gemacht.

anderes thema: ich glaub, ich werd ernsthaft alt. und spießig. vorhin habe ich, statt wie sonst die lektüre meiner lieblingsblogs zu starten und mir damit den tagesschnitt zu versauen, den garten nicht nur gegossen, sondern auch unkraut gejätet (in beiden beeten!), mit völlig schlammigen fingern das nagelneue eifon im weißen ledergehäuse bedient, ohne dabei seelenkrämpfe zu bekommen wegen einsauen usw. - und es hat SPASS gemacht.
das hättste mir mal vor zwei jahren erzählen müssen!

so, und nun ans werk, mit nem pfefferminztee aus selbst angebauter pfefferminze *mjam* ...

2008-05-25

Genial!

Über Anke Gröner bin ich grade auf diesen Artikel und dieses Followup gestoßen und hab mich scheckig gelacht.

Hier Teaser 1:

Im Test: TV. Kurzer Hype oder Dienst mit Mehrwert?

Halb Deutschland ist mit gigantischen Bildern für ein neues Mobiltelefon plakatiert: „Die neueste Entwicklung aus dem Hause XY Mobile macht TV-Genuss mobil!“ Sicher habe nicht nur ich mir beim Betrachten der Werbung die Frage gestellt: Was genau hat es eigentlich mit diesem „TV“ auf sich, von dem in letzter Zeit so viel die Rede ist?

Die Macher von TV – die putzige Abkürzung steht für „Television“, der Dienst wird von vielen Usern auch liebevoll „Fernsehen“ genannt – orientierten sich bei der Entwicklung offensichtlich an Erfolgsmodellen wie Twitter, Jaiku oder Flickr: Nicht zu viel darf der Dienst bieten, Einfachheit ist Trumpf, und gerade die Beschränkung soll die User anregen.

...


Und Teaser 2:

Usability-Problem

Der Typ sieht mich entgeistert an.

»Wie meinen Sie das, die Zeitung funktioniert nicht?«

»Na, schauen Sie doch mal hier, was ist denn das? Dieses riesige Papier, total voll gedruckt! Soviel kann doch kein Mensch auf einmal an Information verarbeiten. Soll man das etwa alles lesen?«

»Natürlich, es ist eine Zeitung. Man muss ja nicht alles lesen, nur das, was einem gefällt.«

»Ha! Was einem gefällt! Genau, Aha! Und wie soll ich in diesem Wust Papier finden, was mir gefällt? Wo kann ich meinen Suchbegriff eingeben? Also an der Usability müssen Sie wirklich noch schrauben. Das macht alles einen sehr unprofessionellen Eindruck. Und woher wissen Sie überhaupt, was mir gefällt? Ermitteln Sie das irgendwo? Oder schreiben Sie etwa das, was Ihnen gefällt?«

...


*rotflmao*
Großartig. :oD

2008-05-23

och neeee, ne?

kann mir mal wer erklären, was das grade soll?! es kippt in strömen und es ist kalt! ja, was n nu? wollte es nicht vor ner guten woche noch sommer werden?
mensch, ich wollte doch heute noch ne runde skaten, um dem zu erwartenden muskelkater vom spocht zu entgehen! mist.

naja, immerhin hat das kackswetter den vorteil, dass ich den neuen rechner vielleicht doch überredet bekomme, pegasus und firefox so zu verwenden, dass beide auch nach einem systemneustart laufen.
und es sind auch nur noch anderthalb fantastillionen weitere programme zu installieren. *brech* und excel zu lernen.

aber das eifon läuft nun endlich so, wie es soll - und klingelt vor allem auch so, wie es soll. mann, das war vielleicht n angang! ich wollte doch nur nen individuellen klingelton und nicht die kronjuwelen der queen von london ... *kopfschüttel*
wenn man von den windoofs-dingern verwöhnt ist, weil man weiß, dass man a) in alle verzeichnisse reinkommt und b) auch durch einfaches einkopieren mit dem exploder, ähh, explorer auch dateien vom rechner aufs fon bekommt, dann ist so n apfelteil echt anstrengend! und dass die ganze sache nur über eitjuns geht, find ich auch extrem doof, ich kann dieses "kaufst du mein telefon, musst du auch die ganze andere kacke dazunehmen"-ding nicht ausstehen. aber gut, wer das eine (eifon) will, muss das andere (ganze drumherum und eitjuns) mögen. so ist das eben.

der vorletzte ü-job ist in arbeit, es ist stressig wie immer. time flies like an arrow, fruit flies like a banana. haha.
dazu n apfel.

außerdem mault der ungeliebte auftraggeber rum, weil man mich telefonisch nicht erreicht - ja, leute, das nennt man modernisierung (und telefon ist doch eh von gestern): schreibt mir halt wieder eine von euren massenmails, das könnt ihr doch bei marketing und juristerei und solchen drecksjobs auch ganz prima, und dann lasst mich einfach in ruhe, wenn ich die grütze nicht annehme! seid selber schuld, wenn ihr euch die guten leute mit euren lausepreisen vergrault.
in summa: wenn ich meine raten bei euch nicht so anheben darf, wie es angemessen wäre (stichwort nebenbei auch: schmerzensgeld), dann geh ich lieber wildgänse lotsen. oder blätter abstauben (wo ich doch grade meine hausfrauliche ader entdecke ...) schönen gruß und auf wiedersehn, ihr (zensiert) ...

und nun back to my vorletzte patentübersetzung für den lieblings-auftraggeber, den ich wirklich ehrlich doll vermissen werde.

2008-05-21

vermischtes

mittlerweile kann ich schon wieder symmetrisch grinsen und kaffetrinken klappt auch ohne sabbern.
so ne taube lippe ist echt ein blödes gefühl!
aha-effekt heute: ich hätte mir viele schmerzen beim zahnarzt ersparen können, wenn ich schon eher auf die idee mit spritze und walkmanpendant gekommen wäre. wieder was gelernt.

so kanns kommen: gestern war ich medizinmannmäßich gemein zu den katzen, heute ist man medizinmannmäßich gemein zu mir - die narkose geht und der zahn fängt an zu meckern. aber trotzdem irgendwie fair ...

den jungmiezen gehts wieder deutlich besser, er ist bereits wieder sein freches, schmusiges selbst, sie ist noch etwas vorsichtiger als sonst und ruhiger, aber man frisst normal und pennt halt nur mehr als sonst.

der neue rechner erweist sich als biestiger als gedacht, die "ganz viel von allem"-konfiguration hat mir heute stunden geklaut, als ich versucht hab, die doppelte gpu dazu zu bringen, beide monitore anzusteuern. (erschwerend kommt dazu, dass ich den (größeren) analogen als erstgerät nutzen will und nicht den digitalen.) was ein angang!
aber das netz funktioniert auf anhieb. schön!

so, und nun auf die skates und dann back 2 work ...

2008-05-20

katzen-kontent

so, die beiden klein-kastraten sind wieder daheim, noch mächtig wackelig auf den beinen und seeeehr ruhebedürftig. immerhin akzeptiert man das büro als derzeitige, eingeschränkte "wirkungsstätte", vorhin unten im wozi wollten sie ständig richtung keller, von wo aus es nach draußen geht.
nun liegt man unter dem kratzbaum und schläft die narkose aus. und bei diesem anblick dreier pennender katzen soll ich nun produktiv sein und arbeiten ... *gähn*

ach so, ja, der neue, tolle rechner ist da und nebenbei läuft die datensicherung. ich freu mich!

2008-05-19

träge

irgendwie komm ich arbeitsmäßig nicht so recht in die puschen, jetzt nach dem urlaub scheint alles ein bisschen langsamer zu gehen. woran das liegen mag ...
die virusmagendingsgeschichte ist soweit ausgestanden, scheint mir, jedenfalls ist die fressgier wieder die alte :o/ aber ich bin ja eisern, damit ich die wieder gewonnenen linien wenigstens über den sommer rette.
a propos sommer: bei dem geburtstagsfrühstück im zoo waren wir ja eine muntere biker-runde, zumal prey nun auch wieder motomobil ist :o) und so hatten wir dreieinhalb bikende damen am tisch: meine wenigkeit, prey, freundin t-mit-der-zr7 und freundin s., die sich eine vespa kaufen will (und darum nur halb zählt *grins*). dazu sweetest mit der blauweißen rennsänfte, a1. mit der ...suzuki? (oh mann, mein gedächtnis!), c. mit der triumph-kniefeile und a2., der ganz gerne mal die schlammspringer-ktm seines sohnes bewegt. :o)

schön war's!

dazu dann noch betrachtungen zum zoo: das lippenbärengehege sieht noch so aus wie zu gründertagen (klinkergemauerte etagen, die so richtig trostlos aussahen), und auch die käfige der leoparden sind genau das - käfige. (da leben unsere miezen deutlich komfortabler!) aber auf der anderen seite pongoland, die kiwara-savanne und die geplante tropenhalle gondwanaland: da sitzt der silberrücken-gorillamann direkt vor der (glücklicherweise daumendicken) glasscheibe und schaut einem aus wenigen zentimetern abstand direkt ins gesicht, auch den anderen affen gehts meiner einschätzung nach sehr, sehr gut, die erdmännchen rennen in ihrem gehege rum und sind die possierlichkeit in person, und auch die tiger residieren fürstlich.


da wünscht man sich so richtig fett kohle, um dem zoo eine dicke, fette spende überweisen zu können, damit auch die leopardenartigen in den genuss einer so schönen residenz kommen wie die tiger ... naja, ich arbeite dran :o)

kommendes we hoffe ich wenigstens am so auf klasse wetter, da wollen wir ne moppirunde machen, und die wiedereinsteigerin prey soll dabei auch ihren spaß haben - also wehe, das wetter ärgert uns ...!

und nun ab ins bett. *gähn*

2008-05-10

ferien-rückkehr-update

so, bin aus maurach am achensee wieder daheim. schön war's! rund 1000 km moppi gefahren, ifat-messe in münchen angeguckt, gut gegessen, geliebt, gelacht, entspannt - prima.
dieser virusmist, den ich mir - ausgerechnet am do. - eingefangen hab, ist weniger schön, dafür anscheinend haltbar. (aber gut für die figur ... :o/ )
autofahren mit übelkeit kann übelkeit erzeugen. haha.

und nun zurück aufs sofa und zwischen die katzenkinder.