2008-06-30

Erfreuliches gibt's aber auch: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Prey!

Liebe Prey, ich knutsch Dich und wünsch Dir alles Liebe und Gute zum ***. (darf ich die Zahl schreiben?) - zuallererst Gesundheit (alles weitere findet sich erwiesenermaßen), Glück rundum, viel Erfolg beim Arbeit-Schreiben und die Großen G, die Du ja bereits kennst :o)
Ich hab Dich lieb!
Deine hühnerschreckliche Schwester ich.

:o)

2008-06-29

igor, der schöne und fleißige (17.07.1958 - 29.06.2008)

scherzkeks nullter ordnung (und manchmal dadurch ein bisschen nervig), partytier und ganz fleißiger helfer in der firma, der wirklich immer zur stelle war, wenn not am mann war oder es brannte. seine kerze brannte immer mit großer flamme und an beiden enden. er wird uns sehr fehlen.

machs gut, igor. wir vermissen dich.

2008-06-25

erwähnte ich, ...

dass mir dieser fußball-hype tierisch auf die eierstöcke geht?

2008-06-24

multinationales

soeben über anke zu polly und dort dieses charmante video gefunden: la bise (dieses begrüßungsküsschen) in frankreich.
allez les filles (et les gars, s'il y en a quelques-uns parmi mes "readers" ;o) ), für die unter euch mit französisch-grundverständnis ...
ich kuller immer noch auf dem boden rum vor lachen :oD



2008-06-18

zwischendurchliches III

also wenn das so weitergeht, brauch ich mir in zukunft keine weiteren gedanken über überschriften mehr zu machen - ich schreib einfach jede woche einen mehr oder weniger tiefschürfenden beitrag über so spannende sachen wie mein immer noch bestehendes computerproblem und pinn "zwischendurchliches hundertsiemunneunzich" oben drüber :o)

also, die lan-party verlief wider erwarten a) ruhig, b) zeitlich tolerabel und c) ohne größere verwüstungen. und dass die jungs ne komplette (große) salami allegemacht haben, ist mir, da ich das zeug nicht esse, schnuppe.
also: ein erfolg.

der standrechner hängt immer noch, der techie konnte ihm die unarten (noch) nicht richtig abgewöhnen, im moment wird angeblich grade das raid wieder zurückgespielt. der techie meinte, das dauere so vier stunden, der rechner rödelt jetzt schon seit heute vormittag gegen elf.
egal, ich lass die bude über nacht laufen, und wenns morgen nicht geklappt hat, ruf ich mr. tech eben wieder an. dafür rennt das neue notebook wie ne hanne :o)

der garten nimmt form an, die grüne freundin hat heute nebst gatten, dafür ohne kind und hund gebuddelt und gewerkelt, das miezengehege sieht schon ziemlich klasse aus. und der rest wird auch so! (aber der neue zaun ist elend teuer ... *seufz*)

die chaotische freundin startet in die selbständigkeit, und es erweist sich, dass meine recherche zum start in dieselbe ihr auch weiterhilft - das freut mich. memo an self: morgen dran denken, dass ich ihr mailadresse eines auftraggebers, ein programm und den url der ...stelle weiterschicke.

preys klassentreffen war nciht so übel wie erwartet, das freut mich für sie.

der sport heute war klasse.

und die chiropraktische massage anschließend war zwar teilweise irre schmerzhaft, aber mächtig hilfreich. außerdem weiß ich nun, dass ich echt ein knackiges weib bin: es knackte praktisch jedes größere gelenk, speziell die, auf die ich mal draufgefallen bin. aua. aber der verschwundene kopfschmerz und der ebensolche schiefhals sind die pein allemal wert! danke, dr. t.!!

und jetzt fall ich ins bett, morgen wird wieder ein langer tag.


gute nacht, welt!

2008-06-14

zwischendurchliches II

woche war stressig, es galt, eine konferenz vorzubereiten und hinzufahren, was ein voller erfolg war, nur anstrengend.
dann nervt der neue rechner schooooon wieder *meckerundmotz*, diesmal das betriebssystem, also mein techie kann da ja nix dafür, aber es nervt trotzdem. der techie ist aber ein extra-guter, der kommt wahrscheinlich morgen - also am so. - extra her und kümmert sich. dafür kriegt er eine extrafettes lob!!

der gebtag von e. eben war sehr nett, lustig und esstechnisch auch ne klasse für sich: optimalerweise hätt ich den hauptgang, spargel mit lachs, weglassen sollen (der spargel war zu weich und schlecht geschält, die hollandaise war aus der tüte und der lachs war zu trocken) und stattdessen lieber ne große portion nachtisch essen sollen :o) die apfelbeignets waren vom feinsten, die vanillesauce dito, und nun möge man mich bitte ins bett rollen.

prey ist auf einem klassentreffen in der alten heimat und mit ähnlich gemischten gefühlen hingefahren wie seinerzeit ich, nun wünsch ich ihr nur, dass sie dort deutlich mehr spaß hat als während der schulzeit ...

morgen feiert hü'schreck-vater gebtag und sweetest und ich haben beschlossen, ihn zu bespaßen - so weit, so gut. putzigerweise haben wir aber vorhin (!!) bei der feier von e. bereits erfahren, dass sweetests youngster heute hier eine lan-party zu schmeißen gedenkt - das heißt, monsieur hat uns vor vollendete tatsachen gestellt. er teilte mit, dass er heute da sei und party mache. punkt. das hat mir ja schon erst mal den nucki rausgehauen - die frechheit, das mal eben so zu beschließen! und ja, ich _bin_ sauer auf sweetest, dass er das erlaubt. genauer gesagt, es kotzt mich heftig an.
jetzt werden also mindestens vier, wahrscheinlicher jedoch 5 oder 6 pubertierende teen-kerle in youngsters bude hocken, cs source zocken, saufen und bis ewig spät da sein und im ungünstigsten fall krach machen.
sollten sie tatsächlich zu hören sein, werd ich sie höchstpersönlich hier rauskanten. und sei es dreiviertel umpfzich und ich nackig in meinem räudigen alt-bademantel aus dem vorletzten jahrhundert. sollense doch nen schreck fürs leben bekommen.

*angekotzt ab*

2008-06-09

Zwischendurchliches

die letzte woche war teils anstrengend, teils stressfrei - dieses gefühl, keine abzugebenden jobs mehr im nacken zu haben, ist wirklich erholsam!
aber völlig in alle richtungen selber recherchieren und rechnen und denken zu müssen und dabei auf kein helfendes netz gucken zu können, das ist doch ... ungewohnt. also sachen rausbekommen via netz und bücher usw., das ist kein problem, das betreibe ich schon seit jahren schnell und effizient. aber auf grundlage von weniger als halbwissen entscheidungen treffen zu müssen - neuland.
jüngste "errungenschaft" dieser art: ich habe eine investition von 4einhalb oder 10 millionen (!!) euro verhindert (es wurde für zwei größen gerechnet). eine solaranlage, deren parameter sich mir erst nach einem reichlichen tag webrecherche erschlossen und die sich dann als unrealistisch positiv erwiesen, musste abgeschmettert werden. und das "darf" ich jetzt dem verkäufer auch noch selber erklären. *gulp* (erwähnte ich, dass ich ganzganz schlecht bin im neinsagen?) aber gut, irgendwann muss ich das lernen, und besser jetzt bei einem projekt, bei dem ich mein nein begründen kann, als später bei einer sache, wo ich nur ein mieses bauchgefühl habe.

das we war wie immer zu kurz und der sa zu gut gefüllt mit sachen, die ich ungern tue (essen einkaufen und so). am liebsten würde ich mir dafür heute noch nen freien (oder zumindest wenig vollen) tag gönnen, aber das leben ist kein ponyhof.

gestern war insofern noch bemerkenswert, als dass prey nun endlich ihr motorrad bei sich stehen hat und zwar erst mal dolle unsicher war (sie ist schon mehrere jahre nicht mehr gefahren), aber am tel. klang sie dann doch sehr zufrieden :o) das ist toll.
nun muss ich ihr nur noch den schlüssel für das felgenschloss raussuchen, damit sie ihr bike etwas sorgenfreier auf der straße parken kann.

abends waren sweetest und ich dann doch noch radfahren, nachdem ich mich trotz müdig- und bocklosigkeit kräftig in den allerwertesten getreten habe, und es hat erwartungsgemäß großen spaß gemacht.
über den spasten, der kurz vor uns, ohne sich mal nach hinten umzusehen, aus ner nebenstraße schoss und dann ewig lange in _meinem_ windschatten mit uns mitfuhr, hab ich mich etwas geärgert.
hat der seine straßenerfahrung auf der skipiste gesammelt? und wieso fährt dieser depp nicht in sweetests windschatten? da wär a) mehr platz und b) auch mehr kraft gewesen! aber vermutlich hatte er sorge, dass sweetest das merkt (ebenso wie ich) und ihm schellen anbietet. man weiß es nicht.
ich hab tempo gemacht und versucht, den kerl loszuwerden, leider erfolglos. na, immerhin hats dadurch zu einer _sehr_ zügigen runde gereicht - dass ich auf der tour mal wieder nen leichten muskelkater einfahre, hätte ich ja auch nicht gedacht :o)
sweetest war zufrieden mit dem tempo (lies: gut durch :o) ), ist aber hinterher trotzdem noch ne runde rennen gegangen - das bewundere ich sehr!
ich hab mich stattdessen mit dem umsetzen meines neuen standrechners nach unten beschäftigt, und prompt bootet die lausekiste nicht - keine festplatte erkannt. keine ahnung, wieso. sicher hab ich die usb-verbraucher nicht alle wieder an denselben anschlüssen angeschlossen wie beim ersten aufbau in meinem arbeitszimmer, aber sowas darf doch eigentlich einen modernen rechner nicht irritieren! gottverdammte scheiße nochmal!
da hab ich mich also bis 23.00 mit dem blöden kasten rumgeschlagen, und dann das! wars wieder nix mit dem angenehmen arbeiten unten ... und unser computertechie, der mir das ding verkauft hat, meldet sich auch nicht. *grrrrr* na, da werd ich ihn jetztsofort anrufen - was sinnvolles tun.

*gestresst ab*