2009-04-22

Streik

Dieses Blog wird heute bestreikt. Mitstreiken. via Anke Gröner.

2009-04-21

ruhig hier ...

das hat man davon, wenn man neuerdings voll gestresst im arbeitsleben steht und zwar ganztags am rechner, aber eben nicht mehr ganztags im netz der netze weile und abends dann lieber zum laufschuh als nochmal zur tastatur greift.
und dann sind die spannenden ereignisse auch schon wieder n paar tage her, wenn sich n viertelstündchen blogging time abknapsen lässt. und mithin verblasst. die ereignisse, nicht die viertelstündchen.

gemein ist aber, dass das anscheinend meinen mitbloggern auch so geht. bei den lieblingsblogs vergehen mitunter auch recht lange zeiträume, bis wieder was neues mir aug' und herz erfreut.

der vorherige eintrag war nummer 200, und ich hab vor 3 amis angefangen zu bloggen (also AMI = automesse). folglich im jahr 2007.
200 einträge in rund 700 tagen - der schnitt könnte besser sein. aber immerhin auch schlechter. na dann, auf zu den nächsten 200. mal sehen, wie lange ich dafür brauche.

wenns in der firma und privat so weitergeht, können das schon noch n paar jährchen sein. irdendwie fühlt sich das grade ziemlich "halb so wild" an.
eigentlich würde ich gern immer mal das eine oder andere firmenbezogene posten, was mich bewegt. andererseits sind da immwer wieder interna dabei, die nicht nur mich betreffen, also lasse ich es dann doch wieder. die schere im kopf.
anke gröner hat schon recht mit ihrem blogmotto "blog like nobody's watching". aber dann fürchte ich mich doch davor, mich über was auszukotzen und dabei informationen zu geben, die den jeweiligen raum nicht hätten verlassen dürfen. naja, deswegen lesen wahrscheinlich auch mehr leute ihr blog als meins. und das ist völlig okay.

und nun wieder back 2 tischabnutzen.

2009-04-09

Sonnige und frohe Ostern ahead :)

Ostern steht schon in den Startlöchern. Ich bin gleich im Büro fertig und kann heimfahren. Vor Einbruch der Dunkelheit - und mit ein bisschen Glück rechtzeitig, um noch ne Runde zu renenn vor dem Mädelsabend.

Die letzten Tage waren - wie üblich - hektisch, die beiden Prüfungen schoben einen Bugwelle Vorbereitung vor sich her und auch das Tagesgeschäft war nicht wenig. Einen fetten Knall gab es auch wieder, mit der "Lieblingsmitarbeiterin" von den Finanzen - wir hassen uns einfach gegenseitig, so is das nun mal. Aber ich find mich immer selber total grandios, wenn ich ihre Explosionen und Hassausbrücke an mir abprallen lasse und immmmmmmmmer toooootal freundlich bleibe. Auch wenn ich das dringende Bedürfnis habe, dieser alten, sauertöpfischen, missgünstigen, frustzerfressenen, ungevögelten Hasspocke mal eben kurz ans Revers zu schweben und ihr zwei links, zwei rechts, zwei fallenlassen ein paar zu schießen für ihre Frechheit. Jaaa, Karmapunkte ohne Ende, wa?

Prüfungen selber waren jeweils hälftig gut und lausig - aber was soll's, das Bestehen dürfte nicht in Gefahr sein. Und alles andere darf mir schnubbe sein. (Ist es zwar nicht ganz, mein blöder Ehrgeiz wieder mal, aber sei's drum.)

Moppedsaison macht richtig Laune, das Leobaby ist ein Blickfang ohne Ende (oh Überraschung) - und es macht wieder richtig Spaß. Ich bin froh, dass ich meinem Impuls letztes Jahr, die Bikerei dranzugeben, nicht gefolgt bin!!

Außerdem hab ich noch das Fundstück des Tages an die Leserschaft zu bringen: Auf dieser Website kann man sich ansehen, wie verschiedene Stellen in verschiedenen Städten am Earth Day aussahen. Das Licht lässt sich mittels Draufklicken "ausschalten". Toll. (Und Dank an Anke, bei der ich die Site gefunden hab.)

So, und nun ab heim, aufs Fahrrad oder in die Laufschuhe. Und dann n netten Abend mit den Mädels beim Italiener unseres Vertrauens :)