2011-02-17

#252

gott, wie großartig ist das denn?! http://irinawerning.com/back-to-the-fut/back-to-the-future/ bin begeistert :D manche der fotografierten haben sich kaum verändert *hihi* ich werd dann am we mal in alten bildern stöbern, denk ich ...

ach ja, und das wochenende ... wenns nur schon so weit wäre! das bisher angeplante programm klingt sehrsehr vielversprechend. in einer galerie (ganz ohne gallier, auch wenn ich neuerdings immer zuerst mal "galierie" schreibe ...) heliogravüren (so ein tolles wort! und trotzdem kann ich es mir auch beim vierten mal lesen nicht merken) mit imaginären realitäten ansehen, die abendgestaltung wird mit kittykoma und vermutlich im solar stattfinden, dann treff ich noch die lieblingscousine, die mutti und die lieblingstante - also wenn das nicht seelenbalsam ist, dann weiß ich auch nicht.

außerdem hat sich jpat noch erklärt, also ganz so trennend sei das nun auch wieder nicht gemeint gewesen (versteh einer die männer!) - wir machen erst mal weiterhin wie in den letzten 17 tagen auch, also jeder für sich in der jeweils eigenen behausung. aber es ist nicht ganz so radikal "alles aus für immer und ewig". (es reicht mir völlig, dass jbob das so konsequent durchreißt. den muss ich mir allerdings auch in jedem fall nochmal greifen, das moppi steht ja noch bei ihm.)

an der katzenfront liegen - wie immer - glück und leid sehr dicht nebeneinander: am sonntag bekomm ich die drei kleineren, also simba, fidibus dreimal und blue, in meine wohnung, weil simba soooo ein mamakind ist und ohne mich in s. zu viel mist macht. alleine kann ich ihn in meiner whg. nicht lassen, da dreht er durch. also kommen die beiden kleinen mit. freu!!
weniger schön: chiko kommt nicht mit, denn der ist immer noch krank. alle untersuchungen haben nix ergeben, die lymphknoten sind wieder normal, die blutwerte haben sich stabilisiert - aber er frisst nach wie vor extrem schlecht und ist in den letzten beiden tagen auch wieder sehr abgeschlagen gewesen. heute müssen wir wieder mit ihm zur ärztin, da bekommt er die nächste infusion und dazu wohl diesmal auch wieder antibiose. die scheint ihm sehr zu helfen, wenn auch immer nur kurz (also 3 tage höchstens). naja, vielleicht bringen ihn ruhe und die infusionen nun wieder auf die beine ... der arme plüschi! ich hoffe, dass ich ihm zwangsfüttern ersparen kann. aber wenn er weiter so schlecht frisst, werden wir da vermutlich auch durchmüssen :(

im büro hab ich eine weitere runde genehmigungsantrag auf dem tisch: die nachforderungen. es sind jedoch erfreulich wenige. nicht zu einfach, keineswegs, aber doch lösbar, denk ich. auch wenn der zeitrahmen (28.02.) ein ziemlich enger ist. und dazu sehrsehr positives feedback zu meiner entbehrlichkeit hier im unternehmen: man braucht mich. unbedingt. das sind sehr gute nachrichten. also wenigstens nur erfreuliches aus der richtung.

und nun wieder back 2 work, auf dass es schneller we werde :)

2011-02-16

#251 - war ja klar ...

vögel, die am morgen singen, und so.
gestern abend eröffnete mir nun auch jpat das ende unserer beziehung. ich hinge etwas an, das er so nicht mehr sei. ahhh ja. nadannisjajut ...
von zwei auf null in 16 tagen - das ist doch mal ne leistung. oder zumindest ne ansage.

kopfschüttelnd ab und back 2 work ...

2011-02-15

#250

ich erkläre "enjoy it while it lasts" zu meinem wochenmotto.
vielleicht hilft's ja.
heute: bei schönem wetter offen fahren: [x]

2011-02-13

#249 - i like to move it

neuerliches (interims-?)umziehen. ab morgen mal wieder die r.-straße. vielleicht hilft mir das, irgendwann klarer zu sehen bzw. zu fühlen. und "das dicke b" am wochenende. hoff ich.

2011-02-12

#248 - Der Würfel, der entscheidet, liegt, er liegt: Begreifen muß ich's, und daß ich verlor.

"Mein ewiger Gedanke, wenn ich wachte, mein ew'ger Traum warst du. Die ganze Welt lag wie ein ausgespanntes Musternetz vor mir. In jeder Masche, weit und groß, war deiner Thaten eine eingeschürzt. Und in mein Herz, wie Seide weiß und rein, mit Flammenfarben jede brannt' ich ein.

Wie Priam fleh'nd in deinem Zelt erschien und heiße Thränen weint' ich, wenn ich dachte, daß ein Gefühl doch, Unerbittlicher, den marmorharten Busen dir durchzuckt. O laß dies Herz zwei Augenblick' in diesem Strom der Lust, wie ein besudelt Kind, sich untertauchen.

Wenn es mir möglich wär, wenn ich’s vermöchte, das Aeußerste, das Menschenkräfte leisten, hab' ich gethan, Unmögliches versucht. Mein Alles hab' ich an den Wurf gesetzt. Der Würfel, der entscheidet, liegt, er liegt: Begreifen muß ich's, und daß ich verlor."
gefunden bei der wunderbaren lad.y gaga nielsen. stammt aus der penthesilea, von h. v. kleist, in der die lieblingsschwester einst eine amazone spielte, nein, war. in kampfstiefeln und mit kämpferischem gruppentext.
und der text, der so gut trifft, was ich grade fühle ... begreifen muss ich's, und dass ich verlor.

2011-02-11

#247

hundemüde. dazu kreislauf.
und dazu das anstehende wochenende inkl. tag 13 und 14 ohne jbob ... ich könnt wahnsinnig werden vor herzschmerz ...

2011-02-09

#246 - was vom tage übrig blieb

nach spätem chat gestern heute nicht in die puschen gekommen. ein tag wie kaugummi. der erste termin wurde zum glück abgesagt, eher in der firma war ich trotzdem nicht.

dort hab ich aber nennenswert was geschafft, und zur belohnung gab es sogar betriebsbedingtes mtb-fahren :D das war toll! bei phantastischem wetter zusammen mit jpat zur bau-stelle der schwimmenden kirche zu fahren, in der einen richtung mit dem federleichten giant, dann fahrradtausch, und zurück dann mit dem viel schwereren, aber genialen "schlammspringer"-cannondale - klasse! die rückfahrt musste dann aber mit sehr viel tempo passieren, weil ich einen termin schlicht vergessen hatte (wenn man sich nicht alles aufschreibt ... ), aber das war nur halb so wild.

danach sport bei der besten trainerin der welt, mit relativ gutem erfolg. das war wirklich toll.

dass ich den ganzen tag über - mit wenigen ausnahmen - hundemüde war und dass jbob auch am tag 10 nach dem tiefen schnitt wirklich und ungelogen permanent meine gedanken + gefühle beherrscht, war weniger schön.

soeben hab ich aber ice age gesehen, jpat mit dem mitsprechen diverser stellen erheitert und hinterher nochmal sehrsehr nett gechattet - das macht den abschluss doch wieder schön.

ich verbuch das unter "guter tag".

2011-02-08

#245 - same old, same old ...

nach der jüngst (vor nunmehr 9 tagen) gehabten drölfzigsten trennung von jbob schmerzt mich mal wieder mein kleines, gebrochenes herze aufs übelste. die erste woche danach hab ich immerhin geschafft, ohne mich vor eine teppichkante zu werfen.

aber verdammt, es tut unanständig weh (was mich ankotzt), dazu das ewige geflenne (dito), das herzeleid (nochmal dito), die nur mit deutlich mehr anstrengung machbare produktivität im job (sagte ich schon "dito"?) - verdammt, es reicht! so ein hirnreset wäre eine tolle sache - nur hab ich dazu die falschen micros.0fts implantiert ...

und noch dazu hat jbob es ganz clever angestellt: er hat mich offensichtlich auf allen kommunikationskanälen geblockt. schlau, schlau, der gute. das schmerzt fast genau so sehr wie die trennungsgeschichte selber. dieses zurückgewiesenwerden, nicht mal ein ganz kleines bisschen "gucken aus der ferne", das grüne blümchen am icq sehen und sich ihm ein klitzewinzbisschen näher fühlen können - selbst wenn ich mich großartig beherrsche und ihn nicht anschreibe ... das tut so scheiße weh ...

jpat kommt in der ganzen seelen- und herzensbedrängnis nur am rande vor. was daran liegt, dass ich im moment zwar immerhin wieder freundlich-zugeneigte gefühle für ihn hab (da hättste mich mal vor ner woche sehen sollen - da hätte ich es am liebsten mit bodo wartke gehalten: "hak die sache ab - mit der axt!"), aber zu einer irgendwie tröstlichen und - vor allem - innigeren emotion reichts im moment grade nicht.
was mich noch zusätzlich bekümmert (warum mach ich den ganzen scheiß denn dann?!).
so ein bisschen deutlichere affirmation von ihm würde mir vielleicht helfen, sinnier ich grade, nicht nur sein "et kütt, wie et kütt". aber andererseits würde mir das vllt auch auf den cakes gehen, wenn er mir immerzu seine unsterbliche liebe versichert. ach verdammt.

aber ich mag von ihm auch nicht mehr gesagt bekommen, dass er zwar nicht suche, aber falls ihm die nächste ganzganzgroßeliebe übern weg liefe, dann verspräche er mir nix ... *brech*

und um mich rum auch jede menge beziehungsstress.

betrinken hilft auch nicht (probleme können schwimmen :( ). (und der müller-thurgau ist scheußlich, der schmeckt leicht nach katzenpisse *bleargh*)

immerhin gehts den miezen gut. wenichstnswas.


2011-02-07

#244 - lichtblick

nachdem die woche genau so begann wie die letzte (nämlich mit herzschmerz galore und dazu krankem großkatz), heute erweitert um die sorge wegen der anstehenden großen untersuchung des kranken katz, gab es dann heute nachmittag den lichtblick: er wird gesund.
blut und organe sind wieder im normalbereich, und der nunmehr jährliche check der nierenwerte ist eine lappalie. ct war gar nicht nötig, ebensowenig eine punktion von lymphknoten und/oder nieren. er sah inwendig einfach wieder wie eine katze aus.

gott sei dank, gott sei dank, gott sei dank!!

was bin ich froh!!

2011-02-05

#243 - 100 schöne dinge

100 dinge, die 2010 schön waren oder gut gelaufen sind:
  1. die lieblingsschwester, die eltern, jpat
  2. die besten freundinnen, die pahlette
  3. jbob kennengelernt
  4. verliebt wie noch nie
  5. geliebt wie noch nie zuvor
  6. auf 2 hochzeiten gewesen, die mich sehr berührt haben
  7. eine liebe freundin aus schultagen wiedergesehen
  8. simba, chiko, fidi, blue
  9. den genehmigungsantrag nach BImSchG tatsächlich hinbekommen (auch wenns stellenweise so gar nicht danach aussah)
  10. erfolgreich gegen meine telefonierphobie angearbeitet – kundentelefonate sind lange nicht mehr so gruselig
  11. das motorradtraining
  12. der zetti
  13. im offenen zetti nächtens allein durch die stadt gebraust
  14. verliebt im offenen zetti nächtens hinter und neben jbob durch die stadt gebraust
  15. tito & tarantula mit izzy in rostock
  16. tito & tarantula mit jbob in der moritzbastei)
  17. 100 km in einer halben stunde gefahren – weil ich es kann J
  18. das pelzbaby verborgt und in guten händen gewusst
  19. zetti fahren
  20. mit dem zetti driften gelernt
  21. izzy p. kennengelernt
  22. einen langen ostseeurlaub gemacht
  23. 10 km gelaufen ohne unterbrechung und dabei und danach gut gefühlt
  24. fast 6 kilo abgenommen (mmin = 52,2 kg)
  25. muskeln+figur aufgebaut
  26. mit jbob den motogp in oschersleben gesehen
  27. mit jpat das red bull air race gesehen
  28. ski gefahren
  29. richtig guten sex gehabt
  30. eine wilde phantasie ins reale leben umgesetzt und toll gefunden
  31. keine schwer kranken menschen (naja, die, die am leben geblieben sind)
  32. keine schwer kranken katzen
  33. wesentlich verbesserter draht zu beiden eltern
  34. der neue wintermantel, der neue schal, die hohen stiefel
  35. überhaupt, die vielen schönen neuen sachen
  36. das blog wiederbelebt
  37. umgestaltung im fw (die schönen lampen fürs wozi gefunden, das drecks-schlafzi entsorgt, mehr licht‼)
  38. ein fast 4 m hoher weihnachtsbaum, nur mit glaskugeln und ganz sparsam geschmückt
  39. wunderbare tage in der p-137
  40. zwei männer gleichzeitig aus ganzem herzen geliebt
  41. simba pennt in meinem bett
  42. fidi pennt auch in meinem bett
  43. urlaub im stubaital
  44. hilfe bekommen
  45. einen weinkühlschrank gekauft (nun muss der nur noch repariert werden)
  46. angefangen, nein sagen zu lernen
  47. auf seelenebene sehr viel gelernt (aber oh gott, tut das weh!)
  48. bodo wartke entdeckt
  49. viel neue musik entdeckt
  50. oft sehr gut gegessen
  51. mit jbob auf dem balkon in der rp-63 gestanden und glücklich gewesen
  52. am see einen dreistündigen spaziergang durch sehr tiefen schnee gemacht
  53. eichhörnchen gesehen
  54. verziehen und verzeihung bekommen
  55. nach schlimmen trennungen doch wieder versöhnt
  56. ganz viel liebe aus zwei richtungen
  57. jpat hat 25 kilo abgenommen und sieht nun echt spektakulär aus
  58. geduldige zuhörer gehabt, wenns mir schlecht ging
  59. schultern zum ausweinen gehabt, wenns mir schlecht ging
  60. nicht ernsthaft krank gewesen
  61. eine tolle ärztin gefunden
  62. wunderbare fotos gemacht
  63. einem drolligen kater helfen können
  64. genug geld gehabt
  65. das aquarium richtig schick hinbekommen
  66. technik beim kraulschwimmen erheblich verbessert
  67. mit jbob auf schwimmringen stundenlang im kulki gedümpelt
  68. illegal im s-see gebadet
  69. ganz frühmorgens mit dem giant die seerunde gefahren
  70. in plau am see gewesen
  71. reiten gewesen
  72. mit jpat tanzkurs angefangen
  73. the hunger games gelesen
  74. wunderschöne blumen bekommen
  75. die lieblingsschwester mehrmals gesehen
  76. mit der lieblingsschwester ski gefahren
  77. eine tolle silvesterparty erlebt
diese liste schmort nun schon seit wochen in meinem rechner. und ich komm nicht auf 100 punkte. nun ja, dann aktualisier ich sie eben, wenn mir noch was schönes einfällt. mal sehen, wie lange das noch dauert.
die letzten tage fallen dagegen gar nicht in diese rubrik, deswegen werden die in nem eigenen post verwurstet.

2011-02-03

# 242 - aber nicht level

soso, das jahr des hasen hat also begonnen, da ich dank baujahr 75 ein "chinesen-hase" bin (wobei ich "katze" bevorzuge, katzen sind mir irgendwie näher als so ein puscheliger, langohriger vegetarier mit überbiss, dessen kennzeichen nicht eben überragende schläue, stattdessen freundliche naivität ist), müsste dieses nun "mein" jahr werden, in dem alles gut und besser wird. sagte ja auch die handleserin, zu der ich mich im letzten dez. flüchtete, um ein weiteres orientierungsstrohhälmchen aus einem misthaufen zu ziehen (was dann nicht klappte, stattdessen ... ach, egal).

also vermutlich hab ich wohl vergessen, das abo auf scheißtage rechtzeitig zu kündigen, denn bisher merk ich von der glückseligkeit-to-come noch gar nix: mistwetter (eisregen ... :( ), liebeskummer (jajaaa, ich weiß - same old, same old ...) - und dazu - novum! - mal wieder eine sehr kranke katze. chiko. ihm isset nit, wie der rheinländer sagt, er frisst schlecht und ruht viel und hat sehr abgenommen. das blutbild beim ta-besuch ergab: die nierenwerte sehen sehr suboptimal aus, ein paar andere sind auch nicht ganz im grünen bereich - und vor allem sehen die nieren selbst sowie der bauchraum und die abdominalen lymphknoten auf röntgen und ultraschall nicht okay aus. fip scheint es immerhin nicht zu sein, obwohl sein titer dort leicht erhöht und mithin auffällig ist. aber was dann? das selbe wie bei shakina? (potenziell maligne) lymphome?
ich mach mir sorgen.
(nicht, dass das was brächte, außer noch ein paar zusätzlichen grauen haaren ...)
am kommenden montag haben wir einen termin in der tierklinik für ein großes checkup mit allem essig und öl, farbdoppler-ultraschall der entsprechenden organe, mrt und evtl. punktionen der auffälligen organe. gott, was bin ich froh über die tierkrankenvollversicherung!! die beiträge (für beide katzen!) haben sich schon nach der letzten session bei meiner tä bereits ausgezahlt - ab jetzt "spare ich geld". na das ist doch mal obergeil: kauf ich mir gleich n paar schuhe von dem vielen gesparten, und ein oder vier handtaschen ... (*tritt beherzt vor einen stuhl, bricht sich ne zehe an, haut vor schmerzen und wut vor ne wand, bricht sich den mittelhandknochen rechts, eine großartige karriere als konzertpianistin ist somit geschichte, ...*)

scheißleben ... (sagte ich das schon?)

(irgendwie enthält dieser eintrag ganz schön viele stoffwechselendprodukte ... :$ egal. "des g'heert so ...")