2011-04-29

#270 - madta morfoss

bei morphine gefunden: http://www.amctv.com/madmenyourself/ sehr schön :o)

mein (selbst-)bild zum tage:

2011-04-21

#269 - es gibt so tage, ...

da verlierst du. dann gibts tage, da gewinnen die anderen. und dann gibts tage, da wirst du vom bus überfahren.

in meinem fall ist das schon seit einer woche der fall, und mittlerweile dürfte die gesamte flotte der lvb über mich drübergerollt sein.

vorhin anruf aus dem steuerbüro: das fa hat die zwangsvollstreckung angedroht. weil ich mich bei der letzten überweisung vertippt und USt. statt ESt. eingegeben hab. somit hab ich jetzt ne menge USt. "gut", aber dafür einen _SEHR_ heftigen ESt.-betrag noch ausstehen.

rekapitulieren wir also: toter lieblingskater, _richtig_ kaputtes und also teuer werdendes auto, möglicherweise kaputtes mopped, mithin fußgänger während der feiertage, bis zur oberkante unterlippe im dispo, und es stehen noch etliche unaufschiebbare ausgaben neben der drecks-steuer an.

und magenschmerzen. (gut, die sind sehr wahrscheinlich seelisch bedingt.)

also wenn mich das nicht für "vom bus überfahren" qualifiziert, dann weiß ich auch nicht.

Lieblingspelzkopp Chiko: 06.04.2007 - 20.04.2011 (und auch sonst ein absoluter Scheißtag.)

gestern musste ich ihn gehen lassen.
vorher eine odyssee zu den tierärzten, nix half gegen die appetitlosigkeit, keine homöopathie, kein cortison, nicht mal di.azep.am. er fraß nix und wurde immer weniger. vorgestern abend waren wir für eine weitere antibiose-ladung beim doc, dazu gab es künstliche ernährung, um wenigstens den rapiden gewichtsverlust zu stoppen. half nix, abends war er immer noch neben der rolle und morgens sah ich ihn an und wusste, diesen kampf würden wir verlieren.

mittags sind wir eilends in die uniklinik zum notdienst gesaust, weil sich chikos zustand so verschlechtert hatte. die tä dort hatte ziemlich schnell fip "auf dem schirm". in kombination mit chikos schlechtem allgemeinzustand und der mittlerweile extremen anämie - sehr, sehr schlechte prognose. ich wollte aber nicht aufgeben und hatte eigentlich den eindruck, chiko auch nicht. aber wie es eben so ist ...

so bekam er sofort einen venenzugang die blutchemie wurde zum vierten (?) mal gemacht, im eildurchlauf diesmal. viele schlechte werte diesmal.
erst mal bekam er ringerlactat, um den kreislauf zu stabilisieren. eine bluttransfusion von simba hätte die anämie abfangen sollen. also sind wir im galopp nach s. gerast und haben simmi und die kleinen eingepackt, damit die chancen auf eine passende blutgruppe höher wären.
schnell war simbas blutgruppe bestimmt und passte auch. nochmal gespräch mit der tä, die aufgrund der schlechten werte nochmal deutlich auf die lausige prognose hinwies. ich wollte den versuch trotzdem wagen.
auf dem weg zur transfusion hat mir ein krampfanfall von chiko die entscheidung "weiterkämpfen oder gehenlassen" abgenommen. gegen halb fünf (glaub ich, ich hab völlig das zeitgefühl verloren) musste er eingeschläfert werden.

machs gut, mein puschelchen. wir sehen uns auf der anderen seite.




und da es anscheinend notwendig ist, das dazuzusagen: tiere werden nun mal krank und sterben. auch wenn mir das nicht passt. ich habe niemanden dafür verantwortlich gemacht, dass mein püschel gestorben ist, und werde das auch weiterhin nicht tun. weder züchter noch tierarzt noch impfstoffhersteller noch den lieben gott noch sonst irgendwen.
und ich finde es sehr, sehr seltsam, dass es notwendig ist, etwas so selbstverständliches nochmal extra schreiben zu müssen.







dazu noch jede menge anderer ärger: das roadsterbaby habe ich dank bedienfehler (öl in den falschen behälter "nachgefüllt") übel zerlegt. vorgestern abend ist mir der kühlmittelschlauch geplatzt, wie lange die reparatur dauert, ist unklar. und ob der motor ok ist, auch.

und zu allem überfluss ist jbob gestern ne zündkerze vom pelzbaby fliegen gegangen. keine ahnung, was da passiert sein muss, er erzählte jedenfalls, dass es plötzlich einen lauten knall gegeben habe und hinterher an der stelle, wo eine komplette zündkerze hätte sein sollen, nur mehr ein gewinde im zylinderkopp steckte. so, wie es bisher aussieht, scheint er das erfolgreich repariert zu haben.
aber wie ich herrn murphy kenne, raucht mir die bude jetzt am we richtig ab. optimalerweise leg ich mich dabei auch noch formidabel auf die fresse.

auch im job hab ich ein blaues auge kassiert (allerdings ist es dort grade nochmal gut ausgegangen). aber ich hab für den wiederholungsfall ein dickes bußgeld angedroht bekommen und jetzt ne menge zusätzlicher arbeit auf dem tisch.

ja, das wär's so ungefähr, was mir im moment noch fehlt. alles andere hab ich bereits.

erschießt mich freundlicherweise mal bitte jemand? das wär nett. danke.

2011-04-18

#267 - sex für die ohren und das gehirn (meins zumindest)

jace everett. diese stimme! unglaublich sexy. mir fehlen die passenden worte dazu. also am besten diesen link zu jace everetts seite anklicken, "damned if i do" auswählen und genießen. (ich mach das jetzt zum vierten mal. und die cd ist unterwegs.)

ich mag ausnahmsweise kein you.t.ube-video verlinken, denn die, die ich gefunden habe, reiten mir zu sehr auf der beknackten vampirschei...be rum (die ich unsagbar blöd finde) oder sind qualitativ derart unterirdisch, dass ich nicht weiß, ob ich mich jetzt vor begeisterung ob der stimme oder ohrenschmerz wegen der grauslichen qualität winden soll.

und nun wieder back 2 work.

(den beknackten entsorgungsnachweis habe ich übrigens doch noch erfolgreich bekämpft. yee-ha!!)

2011-04-15

#266

schlagkaputt. gegen die elektronische nachweisführung gekämpft und die heutige schlacht verloren.
auch sonst zu wenig geschafft, das fahrtenbuch und die statistik sind immer noch nicht fertig.

zwei kranke miezen, nachher nochmal zur frau doktor, um katzendope abzuholen - vielleicht frisst der große damit wieder. derzeit sieht er aus wie isabelle caro. chi-caro, sozusagen. nur ohne tätowierte sommersprossen. seufz.

zwei jugendweihefeiern am we. und gar keine lust.
heute abend treffen mit jbob, der hiobsbotschaften ankündigte. nun, immerhin hat er weder sich selber noch das plüschbike zerlegt, wenigstens was.

back 2 work mit bleiernem hirn.

2011-04-14

#265

nix, wenn man höhenangst hat:
http://www.break.com/index/climbing-a-1786-tall-tower#

(gefunden in etoschas pfanne, nebst etlichen anderen teils lustigen, teils spannenden sachen)

außerdem ist der katz immer noch krank und frisst derzeit gar nicht alleine. ich zwangsfütter ihn also 3x täglich :o( heute gehts mal wieder zum tierarzt ... dazu ist auch fidi nicht fit, schnurze und leicht fiebrig - mist.

heute abend ist statt ami feier bei mercedes, davor muss ihc noch in die externbehausung, mein feiergwand holen (was soll ich bloß anziehn?! *jammer*)

außerdem derzeit 2x pro woche sport, dazu salsa, das ist toll. und der muskelkater ist weniger schlimm als erwartet.

außerdem nervt mich iexploder auf arbeit. irgendwas scheint "aktualisiert" worden zu sein, seitdem spinnt wieder ein drittel aller websites, die ich anzeigen will - so ein schrotteimer! und der neue tut es nicht auf diesem rechner hier. gnaaaaaa!!

soviel dazu, jetzt back 2 work.

2011-04-04

#264 - fast forward

die arbeitstage rasen vorbei wie im zeitraffer. immer ist am ende des tages noch eine menge auf der todo-liste. (a propos: kennt jemand eine aufgabenverwaltung fürs htc, die besser ist als die outlook-gesteuerte? oder weiß jemand, wie man die ol-version besser, also übersichtlicher machen kann? evtl. mit separat abhakbaren unterpunkten für teilschritte/teilprojekte?) jeden abend bin ich hundemüde. und zufrieden trotz der vielen nicht erledigten sachen. weil ich mein bestes gegeben habe.

und das we war auch toll! am sa. wunderbar entspannt mit jbob in der stadt unterwegs gewesen, wunderbare gespräche geführt, mich sehr, sehr umpuschelt gefühlt, und am so. den größten teil des tages faul in der sonne verbracht.

so schön!