2012-07-24

#421 - übrigens ...

war der lorax eine enttäuschung. nett gemachtes kinderfilmchen, aber im wesentlichen langweilig. schade.

2012-07-23

#420 - die spinnen ...

die leipziger verkehrs- und/oder bauplaner müssen derzeit völlig auf droge sein. wie sonst kann man es erklären, dass derzeit allem anschein nach alle wichtigen verkehrsarterien (aus norden, süden und südwesten/westen) wegen bauarbeiten gesperrt sind? im prinzip hätte man das auch klarer sagen können: die leipziger innenstadt ist ab sofort ein vierteljahr komplett gesperrt.

die haben echt eine meise.

2012-07-18

#419 - färdsch!

heute um 11:00 war der lang ersehnte und gefürchtete termin beim amtsgericht, zu dem die abstimmung über den inso-plan der firma stattfinden sollte/würde/gewesengehabtgedingstwordenwar oder so. 

der plan ist genehmigt - die firma geht aus der inso raus :D

yippieh! 

(ein paar quertreiber mussten dringend noch ein bisschen quertreiben und eine bank hat buchstäblich in letzter sekunde - gestern - etwas durchgesetzt, was man bei einem normalsterblichen vermutlich erpressung nennen würde - aber je nun, banken können sowas. ich bin in dem zusammenhang ehrlich froh, dass die leibeigenschaft abgeschafft wurde ...)

es ist vollbracht.

erleichterung. 

und müde. 

2012-07-17

#418 - kätt kontent

wie versprochen, kommen hier nun endlich mal wieder bilder vom niedlichsten findelkater diesseits des äquators. 
tibby, bei seinen lieblingsbeschäftigungen: pennen ...
... ruhen ...
... erholen ... 
... entspannen ... 
... und rumliegen. aber ... 


... für was zu fressen macht er auch mal klimmzüge. 

außerdem wohnt hier: die katze im sack (allerdings unverkäuflich), ... 

... gern auch "living in a box" (hier bitte die passende musikbegleitung hinimaginieren) ...

... der auch jagen kann, ... 

... noch ein schläfer, ...

und einer muss ja auf den laden aufpassen. 

2012-07-12

#417 - vermischtes

kopfschmerzen heute schon den ganzen tag. aber dafür bin ich endlich mit dem nervtötenden lageplan fertig. (zumindest halbwegs.) nachher soll es aufs rad gehen, jpat will seinen neuen sattel testen. sein letzter sattel-wechsel-versuch, ein highend-carbon-minimalteil, war eher weniger erfolgreich, zu schmal und elend unbequem. auch ich kam damit gar nicht klar, obwohl ich das schicke, winzigkleine und federleichte teil schon allein der eitelkeit wegen gern an scotty gesehen hätte. aber mein hinterteil kommt vor der eitelkeit ;)
nach den gewittern von heute wird die radrunde heute wohl wieder eine kräftezehrende schlammschlacht werden. aber das stört mich nicht - da kann ich heute abend entspannter beim crémant (noir de blancs, leckerlecker!!) zuschlagen :D (und werde vermutlich nach einem glas bereits so betüddelt sein, dass ichs dabei bewenden lasse. im moment bin ich ein dolle billiges besäufnis ... *grins*)

gestern abend waren wir in der stadt. es waren gekürzte jeans aus dem lieblings-klamottenladen abzuholen, und ins kino wollten wir auch. die neuen jeans passen perfekt (das habe ich nicht anders erwartet). und außerdem – unverhofft kommt oft – hat sich ein todschickes pelztierchen in meinen besitz verlaufen: eine schwarze puschel-fell-strickweste. keine ahnung, wie sowas technisch geht, also das material ist fell, aber es ist definitiv federleichter strick. die hab ich abends dann auch gleich noch ausprobiert (im juli!!) - trägt sich mit wenig drunter genauso schön wie über einer jacke. und jpat war beGEIStert! :) mission erfüllt, würde ich sagen.
der film war auch sehr drollig. ice age 4 liefert gute unterhaltung, die bekannten, bewährten protagonisten und ein paar neue dazu, und scrat ist bekloppt wie eh :D ich hätte zwar gern gehabt, dass das motiv der artenübergreifenden freundschaft entgegen aller coolness ein bisschen dicker aufgetragen worden wäre, und auch die wetterwendische tigerdame blieb mir insgesamt zu blass. aber alles in allem hat es uns beiden sehr gefallen.
die nächsten filme auf der wunschliste sind
  • der lorax,
  • batman,
  • prometheus (wobei ich da wieder den verdacht habe, dass der beste augenzucker bereits im trailer verbraten wurde und das ganze eine simpel gestrickte gutgegenböse-klamotte sein könnte. aber egal. man reiche mir das popcorn.),
  • merida,
  • dark shadows (sofern ich das noch schaffe ...)
  • und UNUNUNbedingt im august der parsifal, live aus bayreuth übertragen. 

schön wär's, wenn ich zum parsifal nicht allein gehen müsste. aber hindern lass ich mich davon nicht. (gleich mal karte kaufen.) (und orchestervorspiel anhören.) (*gänsehaut*)
vermutlich werde ich jpat nicht schon wieder eingespannt bekommen - den habe ich mit der konzertanten walküre ganz schön erschreckt :) na, mal sehen.

2012-07-09

#416 - du weißt, dass

das wochenende zu kurz war, wenn du am montag früh auf deinem eigenen blog nachguckst, ob neue beiträge geschrieben worden sind ...


2012-07-03

#415 - wochenendbeschäftigung

das festival am fr.-abend war klasse. rock'n'roll, doo wop, jive - you name it. es hat mich sehr begeistert zu sehen, dass diese musikrichtung nicht ausstirbt :D außerdem klasse: hier gab es auch für mich ordentlich was zu gucken. sonst ist es ja oft so, dass die damenwelt in straps und zeugs einherhüpft und schwenkt, was der herrgott oder die lieben eltern ihnen mitgegeben haben. die herren dagegen rennen in t-shirts obskurer bands rum, die vor sehr langer zeit mal schwarz waren, tragen bärte, bei denen man sich fragt, wer oder was da wohl drin wohnt (ich kann (voll-)bärte nicht ausstehen! dreitagebart ist das maximum) und beulige (leder-)hosen, in denen der träger zwo formlose ärsche und vier knie zu haben scheint. bäääks! das können auch lange haare nicht retten.

bei den rockabillys und konsorten hingegen gab es eine menge mannsvolk in GUT!! sitzenden jeans und ebensolchen (t-)shirts zu bestaunen, zwar auch einige bärte, aber die gut gestutzt und in form. und von den sooo schönen petticoats und kleidern der weiblichen besucher ganz zu schweigen. hach!
und wie viele von denen richtig gut tanzen konnten ... *nochmalhach*
und das ganze wurde gekrönt von viiiiiel großartiger musik.

die headliner "firebirds" rockten die bühne, und auch das "größte trio der welt" (weil ausnahmsweise zu viert) - das rayy-allen-trio - und das batolba orchestra machten richtig stimmung:

auch das wetter spielte mit. und so kam es, dass wir erst gegen gut nach mitternacht gut gelaunt und VÖLLIG fußlahm gen heimat aufbrachen.


firebirds


nochmal firebirds


ray allen trio (zu viert)


das adriano baTolba orchestra mit peggy sugarhill

noch mehr bilder gibt's auf der fb-seite der organisatoren.

am sa. wollte ich eigentlich gern noch mal nach trebsen, aber es war derart affig heiß, dss es dann nur zu faul-im-garten-liegen-und-pigmente-haschen reichte. naja, nicht ganz, ich hab auch einiges im garten gemacht. abends wollten wir dann doch noch los - bis uns das dräuende gewitter ... ähh ... umstimmte.

am so. gab es dann vormittags dank nun wieder erträglicher temperaturen eine seerunde mitm mtb und am nachmittag fuhren wir gen berlin, den geburtstag meiner mutter feiern.

schee war's!