2012-09-28

#432 - rant

die #431 ist ein weiterer urlaubspost und kommt noch.

 in einer von mir moderierten katzen-"fangruppe" ist seit einigen tagen ein thread aktiv, in der es um eine verhaltensauffällige katze und maßnahmen zur abhilfe geht.
da kommen natürlich – neben den schulmedizinischen und psychologischen ansätzen – auch die esoterikfreunde zu wort, die zu tierkommunikation und co raten. nun ist aber ein typ dabei, der damit eben nix anfangen kann und alle basht, die das können und/oder der katzenbesitzerin dazu raten, es mit einem derartigen unkonventionellen weg zu versuchen. und der hat jüngst mehrere brocken rausgehauen, die mir den blutdruck hochtreiben. und wurde dann auch noch frauenspezifisch. er selber nimmt die grobe keule, flennt aber dann rum, wenn ihm jemand das berühmte dieter-nuhr-zitat ("wenn man keine ahnung hat ...") bietet.

 es ist mir ehrlich gesagt scheißegal, ob er an irgendwas glaubt oder nicht. nur herrscht hier zunächst mal glaubens- und meinungsfreiheit. also ist das arschloch herzlich eingeladen, auch den anderen ihren glauben und/oder ihre überzeugungen zu lassen, unabhängig davon, was er davon hält. bei seinen "logischrationalen" male-hetero-supremacy-bemerkungen krieg ich soFORT einen kamm: "männerlose kampflesben, weil sie keinen abkriegen" (meine umschreibende zusammenfassung) - das muss ich nicht haben. es ist mir wurscht, ob eine lesbische einbeinige transgender-leichtmatrosin ans fliegende spaghettimonster glaubt und mammon anbetet. und ich hätte bitte in unserer gruppe auch gern, dass sich die gruppenmitglieder an die regeln des zwischenmenschlichen miteinanders halten. auch der "gute" herr arschkrampe-ohne-benehmen.
ich find sein gebashe nicht nur nicht lustig, sondern heftig beleidigend, auch wenn er mich gar nicht persönlich angegriffen hat. gnahh!
allerdings fürchte ich, diesen spacken zu weiterer verbal-diarrhoe anzustacheln, wenn ich ihm über sein dummes maul fahre.

passend dazu sitze ich nach einer lausigen nacht mit den kopfschmerzen des todes am schreibtisch und habe heute zwei, nein, drei ernsthaft unangenehme projekte zu bearbeiten/daran teilzunehmen. kann heute nicht bitte montag sein? seufzend back to work.

2012-09-11

#430 - urlaub 1

endlich urlaub! lange genug hats ja gedauert ...

nach der familienfeier nahe garmisch ging es am so. gegen mittag weiter naach italien - kastelruth, genauer gesagt. die fahrt alleine war schon beeindruckend. bei herrlichem wetter durch die alpen ist was feines! ich muss nur berge sehen, um in urlaubsstimmung zu kommen. und dann ging es noch etliche pässe rauf und runter, das mag ich sehr. die seiser alm ist wunderschön, so weit ich das bisher beurteilen kann. und ruhig. und ich habe glückliche kühe gesehen. jetzt schon!

unser hotel liegt nicht so im grünen wie eigentlich gedacht, aber dafür ist es schön und hat alles, was wir uns gewünscht haben: einen ordentlichen fahrradraum, sauna und mehrere whirl- und sonstige pools (sogar eine strömungsanlage!), einen hervorragend ausgestatteten kraftraum und wellness. unser zimmer ist eigentlich eine kleine suite mit getrenntem wohn- und schlafraum und terrasse. mit blick auf die berge! das "hausmassiv", der schlern, ist es zwar nicht, aber namen sind eh schall und rauch. berge! hey!! toll! :D
am so. waren wir noch nicht mit den mtbs draußen. den tag haben wir mit dem erkunden der näheren umgebung, kaffeetrinken, fahrräder zusammenbauen, den halben umzug im zimmer verstauen und ankommen verbracht. auf die räder ging es erst am montag.
ein bisschen holperte auch dieser start: das navi ist alles mögliche, aber sicher nicht selbsterklärend. eigentlich erklärt sich da gar nix, und ich komme mehr und mehr zu dem schluss, dass ich ein oldschool-papierbevorzuger bin.
jedenfalls war es nicht möglich, mit den anweisungen vom navi die route abzufahren, die jpat und ich uns ausgesucht hatten. erst quälten wir uns nach wenigen 100 metern gleich die ersten fiesen steigungen rauf, dann sollten wir umdrehen - und dann landeten wir am start- und endpunkt der tour. neustart half exakt gar nix - nach 250 m dasselbe spiel. also kauften wir uns knurrend karten - und damit ging es dann. fast jedenfalls. wir erwischten nämlich gleich als erstes eine tour marke "keine gnade für die wade", auf der es viele hundert meter (!) im durchschnitt (!!) 20 grad steigung (!!!) gibt. alter falter, die sind LANG!! gefahren bin ich da nur die ersten ein-, zweihundert meter. danach war schieben und schnaufen angesagt. zumal mir auch die fahrtechnik fehlt, also das how-to. das hol ich aber noch nach.
nach dieser miesenfiesen kletterpartie wurde das geländeprofil etwas einfacher. wenn man etliche hundert höhenmeter bergauf in den beinen hat, fühlen sich aber auch harmlose hügelchen immer noch sehr, sehr biestig an :D mit dem bergabfahren  zanke ich mich auch noch - auf losem untergrund hab ich da mächtig manschette. und ich will mich nicht gleich auf den ersten metern auf den bart legen.
aber die aussicht!! und die berge!! und das wetter!! und das essen!! grandios. und kaum leute, was mir altem freizeit-misanthropen doch sehr entgegenkommt.
dafür ist praktisch allüberall silberlockenalarm - im hotel versauen wir (zumindest im moment) völlig den altersdurchschnitt. das hat aber vorteile: kraftraum und sauna haben wir für uns alleine :D

bilder folgen in den kommenden posts.



2012-09-09

#429 - familienbande

die geburtstagsfeier auf schloss elmau war beeindruckend. das schloss selber ist ein spektakuläres anwesen auf einem prachtvollen fleckchen erde. bilder (© schloss elmau) gibt es hier. der brunnen vor dem haupteingang ist ein großer steinquader - ca. 50 cm hoch und 5 x 10 meter (??) lang, über den wasser fließt. sieht furchtbar schick und edel aus, hat mich gebührend beeindruckt - und den t., mann meiner lieblingscousine i1 und damit "cousin ehrenhalber", dazu veranlasst, sich die schuhe auszuziehen, die hosenbeine hochzukrempeln und erst mal ne runde darüberzuspazieren :D großartig.

dank meiner elenden trödelei vorm start kamen wir leider ziemlich auf den letzten drücker an, sodass ich mich weder nochmal hinlegen noch mich wie geplant umziehen konnte - aber beides war am ende völlig okay. das gute ist, dass jpat in solchen momenten völlig ruhig bleibt und auch mit mir nicht stänkert. der mann ist dermaßen stressfest ... (worum ich ihn ein bisschen beneide.) so konnten wir völlig entspannt in die feierlichkeiten starten.
mein geschenk kam supergut an (große erleichterung und *jubelundhüpf*), die sippschaft insgesamt war erstaunlich nett zu einander. und die anwesenden kinderleins benahmen sich gesittet (da hatte ich schlimmes befürchtet). der große radau blieb weitgehend aus, das fand ich sehr erfreulich.
auch die kleinen und größeren sippeninternen giftigkeiten blieben diesmal komplett aus, soweit ich das mitbekam - und das will was heißen *grins* (normalerweise ist nämlich immer irgendwer der geschwistertruppe mit sticheln, lästern oder erziehungsmaßnahmen an den erwachsenen mitmenschen beschäftigt.)

die berliner fraktion ist entspannt wie eh und je. :) wir haben uns ewig lange unterhalten, übers motorradfahren,  über den sport und auch sonst über gott und die welt. ich hoffe sehr, dass wir es in zukunft schaffen, den kontakt zu intensivieren. ich mag sie nämlich sehr gern! cousine i1 hat sich vor einiger zeit ein zweites pferd gekauft. sie kämpft jetzt mit dem enorm gestiegenen zeitaufwand - 6 stunden braucht sie, wenn sie beide pferde je eine stunde bewegen will und von nix groß abgelenkt wird. alter schwede, dagegen sind unsere rd. 2 h für eine normale mtb-schlammrunde ja pipikram! und selbst die große version (mitm rad zum training, 1 h kraft-ausdauer-training, mitm rad nach hause) sind nur 3 stunden - aber das reicht mir komplett und total. zu mehr käme ich bestenfalls am wochenende mal - und dann MÜSSEN? nee, das würde mir den spaß total vergällen. ihr mann ist auch eher unterwältigt davon, dass er nur mehr wenig zeit mit seiner liebsten hat. andererseits kommt meckern für ihn auch nicht in frage. das finde ich toll.
i1 meinte zu mir, hätte sie geahnt, wie viel zeit sie fürs zweite ross mehr braucht, sie hätte ihn nicht gekauft. aber den zweitpuschel wieder hergeben ist für sie ebenso ausgeschlossen wie es für mich ausgeschlossen ist, mich von einer der katzen zu trennen. da hängen wir dann doch zu sehr an unseren pelzköppen groß und klein.

die "schwiegercousine" i2 rockte die gesellschaft mit spektakulärem aussehen. sie ist auf highheels quasi zuhause und trägt die auch  auf arbeit (wo sie den ganzen tag hinterm verkaufstresen steht). mit ihren knalligbunten nägeln und den kurzen, schicken kleidern war sie DER hingucker. belustigt haben mich die pikierten blicke der "feinen gesellschaft" im frühstücks-saal anderntags :) ihr geht so etwas gepflegt links an der kniescheibe vorbei, sie spielt eher damit.
mit ihrem mann, meinem cousin c, haben jpat und ich uns ewig übers motorradfahren unterhalten. auch das werden wir wohl mal ausbauen, zumal berlin auch nicht aus der welt und mitm mopped gut zu erreichen ist.

in summa war das we eine ausgesprochen unterhaltsame veranstaltung! unter solchen voraussetzungen könnte ich das durchaus öfter haben ;)

2012-09-05

#428 - "nur minimal" genervt

... vom neuen blogger-design und einstellzeugs. ich such mir einen wolf für die banalsten einstellungen, dann wird das kommentieren sinnlos erschwert durch praktisch unlösbare captchas (wasndasfürnegrütze?!), und immerzu will kugel meine handynummer. (also bei jedem 3. mal anmelden.) und mich mit irgendwelchen diensten verbinden. nein, danke! ich will das nicht! *gnahhh*

die kommentare habe ich jetzt umgestellt: ohne sicherheitsfrage, aber dafür mit moderation.

falls jemand weiß, wie man ein blog (bzw. dessen inhalt) umziehen kann, ohne dafür jeden einzelnen artikel von hand kopieren zu müssen: verratet es mir! BITTEEE! und verratet mir auch, wo oder wie man besser und stressfreier bloggen kann. wäppspäiß ist vorhanden, url ließe sich sichern.
ich wär sehr, sehr dankbar.

2012-09-04

#427 - hak die sache ab ...

... mit der axt!

an manchen tagen ist es ganz wunderbar und ein großer akt wahrer philantropie, dass in meinem büro keine kettensäge (wahlweise: baseballschläger aus aluminium, sportaxt) steht.
wenn man nämlich einem DAU die offizielle firmen-mailadresse (statt einem wäpp-de-scheibenkleister) einrichten möchte, dem das aber links am ar... ausladenden gesäß vorbeigeht, dann ist das erst mal hinderlich. wenn derjenige nun aber auch noch deutlich raushängen lässt, dass das gegenüber (in diesem falle: meine gar-nicht-so-wenigkeit) eine dumme assistententippse ist, die doch eh nur dem chef am pullermann rumlutscht und sonst nix kann, dann ... freue ich mich über jpats weitsichtige entscheidung, schwere, spitze und schnelldrehende gegenstände aus dem büro fernzuhalten.

auch die liebe, nette und unglaublich diplomatische kollegin, die mir mitteilte, ich hätte an ihrem rechner gar nix zu suchen, das dürfe allein der herr dingsbums (techie des lohnbuchhaltungsprogramms) (der nur etwa alle 7 jahre mal in der firma ist). datenschutz und zeugs, das sei ihr egal. ihr rechner bleibe, wie er ist. ah-HA! soso. gesetzliche vorgaben, datenschutz, BUSSGELD in sechsstelliger höhe - alles schnuppe? ja, fein. freu ich mich.
und an der stelle geh ich zu schäff UND schäffin "petzen" und freue mich still und heimlich auf den sehr heißen einlauf, der die liebe kollegin beide kollegen morgen früh erwartet.

hehe.

und meine erhöhung des stundensatzes ist jetzt auch offiziell und ich hab's schriftlich.

HEHE! :D

2012-09-03

#426 - " ... und muss sich auch noch bedanken"

am kommenden wochenende sind wir zum 50. geburtstag eines meiner cousins eingeladen. bekanntermaßen bringt man zu derlei anlässen ein geschenk mit. es begann alsbald das große grübeln "was schenkmer ihm?"  nun ist der cousin besitzer einer größeren unternehmung im süddeutschen. finanziell ist er ... nun, wenn er irgendetwas haben möchte, kauft er es sich vermutlich einfach selbst. diverse familienmitglieder kamen auf diverse geschenk-ideen, die mir alle nicht sonderlich gefielen. es ist schon wahr: für füllfederhalter, schmuck und lederwaren kann man bequem größere summen ausgeben. und der beschenkte "hat was davon" im sinne von materiellem wert. der haken: üblicherweise soll ein geschenk dem beschenkten spaß machen.
also ist ein "sachgeschenk" per se schwierig. und wir sind uns nicht so nahe, dass ich treffsicher einen edel-füllhalter/dickenfetten ring/gehobenen sportwagen kaufen oder wenigstens mit-aussuchen könnte, der dem d. auch gefällt. das traue ich zugegebenermaßen nicht mal seinem vater zu (der die idee füller/ring hatte).
die lieblingsschwester und ich wissen, dass der d. gern schnell in schnellen autos fährt. wir hatten unabhängig voneinander die idee zu einem möglicherweise passenden "eventgeschenk": ein tag auf der rennstrecke mit einem sehr heißen rennwagen und instruktor. leider wäre das aber für unser kleines trüppchen (lieblingsschwester nebst mann, jpat und ich) VIEL zu teuer geworden. also haben wir uns der gutschein-schenker-truppe der sippe mehr nolens als volens angeschlossen. zusätzlich aber habe ich beschlossen, dass von uns was persönliches kommen soll. und ein wakeboard lackiert.
das design auf beiden seiten ist seit gestern komplett fertig, nun fehlt nur noch der klarlack auf der vorderseite. und - was bin ich stolz! - ich habe es endlich mal geschafft, meine ungeduld zu zügeln. die vorderseite des boards lackiere ich erst heute - so hatte die rückseite genug zeit, durchzuhärten, und ich muss nicht damit rechnen, abdrücke der unterlage im klarlack wiederzufinden.
hier ein paar impressionen vom oeuvre:
das board ist metallicblau grundiert und die schablonen sind vorbereitet.
(das schneiden ist eine elende fummelarbeit!)

sterne, teil 1: check!
saubere kanten sind gar nicht so einfach.


"invertierte" sterne auf der rechten seite des boards


schablone auf der rückseite anpassen ... wieder ein gefrickel, weil sie
seitenverkehrt zu befestigen ist und die form nicht  sauber passt


sterne auf der rückseite gesprüht


fertige vorderseite, es fehlt nur der klarlack


fertige rückseite mit klarlack