2014-02-27

#520 - raubtiere

andreea vom beautyblog hat's mal wieder geschafft, mich anzufüttern. ihre duftbeschreibungen fangen mich je-des-mal.
nicht immer klappt es dann auch, dass mir der duft dann auch live gefällt. so geschehen bei modern muse, den ich auf mir zunächst mal ziemlich omig und alt fand.
aber der neue cartier-duft, la panthère, der hatte mich von der ersten sekunde, genau wie ihre beschreibung. ich werde gerade gar nicht fertig damit, mein rechtes handgelenk zu beschnuppern.

und da sie auch vom schmuck so schwärmte, hab ich den fehler gemacht, die einschlägigen bildersuchen zu bemühen. au wacka. ein HAUFEN ausgesprochen schicker sachen dabei. mit sicherheit komplett unerschwinglich, aber es sind einige teile in der aktuellen kollektion enthalten, wie sie mir fast immer gefallen: groß, schwer, edel. und mit katzen. (wie soll ich da widerstehen ...)

beim augenzucker-sichten bin ich aber auch auf das showreel von digital district gestoßen. meine herrn, sind die jungs gut!!einself1!


2014-02-18

#519 - ausgegoren

fazit zum letzten post: nach etlichem hin- und herüberlegen habe ich beschlossen, meinen kleinen fellfighter (einstweilen) zu behalten. alternativen sind derzeit ohnehin nicht erschwinglich (der gatte fing bereits wieder an, von neukauf zu reden *rolleyes* *ROLLEYEEEEEEEES!!*) und müssten dann auch erst mal wieder umgebaut werden, um meinen optischen wünschen zu entsprechen. der fighter hingegen ist fertig und muss nur frisch getüvt und bepelzt werden. das neu-bepelzen könnte ich am kommenden we in angriff nehmen.
oder sollte ich damit bis nach dem tüv warten? verdammt, schon wieder entscheidungen ...!
die kleidungsfrage löse ich einstweilen mit basteln: ein paar flaschen leder-dehnspray, nachrüst-protektoren und evtl ein paar pötte farbe sind deutlich erschwinglicher als ne neue kombi. und möglicherweise entspricht das ergebnis dann optisch auch meinen vorstellungen. falls nicht: dann kommt neues leder halt in der (über)nächsten saison.

so!

(edit: das mit dem „erschwinglich“ ist relativ: für die protektoren, die ich jetzt gefunden habe, werden in summa knapp 350.- fällig.)

2014-02-12

#518 - gärungen

es gärt in mir. ich kreise schon seit monaten um die überlegung, mein fighterbaby nun doch zu verkaufen. eine gute freundin stellte fest, dass das dann wohl jetzt dran ist - es hat alles seine zeit. recht hat sie, grundsätzlich. aber mein fellfighter und ich, wir haben auch eine gemeinsame geschichte. ich hänge an ihr. wir haben etliche tausend kilometer miteinander zurückgelegt. anfangs bin ich wirklich allesallesalles mit ihr gefahren. wenn das möglich gewesen wäre, vermutlich sogar zum briefkasten.
lange touren, weit, ösiland und italien, über einen pass, wo ringsherum der schnee mehrere meter hoch lag. serpentinen, schotter (mit ner tonne schiss inne büx!), kreuz und quer durch deutschland.
aber war halt auch der sturz. mit ihm kam die unsicherheit beim kurvenfahren und beim bremsen. sie ist halt relativ schwer - also für mich, nicht für eine 600er sportmaschine.
das fahrtraining half, aber mir fehlt halt die routine.
das ist wenig überraschend, wenn man bedenkt, dass ich seit 5 jahren zunehmend begeistert mountainbike fahre (im letzten jahr: rd. 3000 km auf den mtbs, 300 km auf dem mopped). und die vorhandenen euronen lieber in fahrradtechnik investiere.
entscheide ich mich fürs weiterfahren, muss ich mich auch um eine neue schutzausrüstung kümmern. die vorhandene passt mir nicht mehr optimal (und ist für die veränderten verhältnisse extrem unpraktisch). ich müsste für die wunschteile der wunschfirma etwa einen tausender lockermachen.
pro: sehr schicke teile in sicher und passend. kommt dem poser in mir sehr entgegen.
contra: auch am auto sind ein paar schönheitsreparaturen dran. und eigentlich würde ich meinen fahrradstall gern um ein weiteres bike erweitern.
erörterung: jajaaa, ich weiß, es gibt auch für weniger geld motorrad-schutzausrüstung. aber dann stehe ich vor demselben problem wie bereits jetzt schon. ich habe – getestetermaßen – die wahl zwischen der klobigen, pottenhässlichen, aber sicheren version marke „elefantenkuh“ und der schickeren (evtl sogar in nicht-schwarz!), die aber bei einem abflug _deutlich_ weniger verlässlich ist.
unter dieser voraussetzung brauche ich dann auch kein geld auszugeben, sondern bleibe einfach beim vorhandenen racing-einteiler in anthrazit, dreckig-weiß und dreckig-gelbgrün. da sitzen immerhin die protektoren der richtigen klasse an den richtigen stellen. und ich fahre eben weiterhin nicht damit in die stadt.

es ist schwierig.

2014-02-10

#517

wieder einigermaßen auf dem posten.
der morgendliche blick in den spiegel erschreckt mich nicht mehr (und nein, das ist keine gewöhnung an den bisherigen – gruseligen – ist-zustand). heute habe ich erstmalig seit viereinhalb wochen wieder das gefühl, es könnte doch was werden mit dem gesundwerden.
yay!

viel passiert ist - erwartungsgemäß - in der zwischenzeit bei mir auch nicht. kein wunder, wenn man überwiegend schlapp und matt drinnen rumliegt und den tag mit schlafen und internetz-leerlesen zubringt.

dafür gären mehrere dinge in mir. darunter (in keiner besonderen reihenfolge):

  • die anstehende umorganisation des arbeitslebens
  • damit einhergehende umorganisation der beiden büros
  • aufräumen der beiden büros (oh, wie ich das hasse!)
  • diverse „ich werde ein besserer mensch“-unternehmungen inkl. damit zusammenhängendem ergründen einiger baustellen
  • finanzen wenigstens halbwegs auf stabilere füße bekommen
  • berufliche webseite endlich texten
  • ein projekt fertigmachen, das ursprünglich als weihnachtsgeschenk gedacht war
  • eine sehr große angelegenheit im betrieb endlich abschließen („inbetriebnahme“ einer genehmigung, waaah!!), bei der die zeit knapp wird
  • ein schmuckstück entwerfen, die passenden zutaten dazu finden und es anfertigen lassen

ein niedliches pensum, methinks.