2014-07-29

#538 - wieder da

bin aus dem urlaub wieder zuhause, fühle mich wieder wie ein mensch (halbwegs, meistens) und fange jetzt an, meine neuorientierung anzufangen. oder so.
kurzzusammenfassung des urlaubs: sportlich. sehrsehr sportlich. 130 km, 4500 höhenmeter in 6 tagen. das klingt nicht nur wie eine menge, das IST eine menge. der nächste mtb-urlaub wird sicher anders organisiert, denn wenn man sich am berg fragt, warum, zur §$%&""$-en hölle man bitte diesen scheixx und keinen strandurlaub gebucht hat, dann ist nicht alles toll.
heißt: fürs nächste mal brauch ich ne beDEUtend bessere kondition und etwas mehr fahrtechnik. und netteres wetter, bittschön. zuhause ächzte alles unter >30 °C, im urlaub hatten wir zwischenzeitlich 15 °C und jede menge regen. (gut, >30 wären auch nicht das gelbe vom ei gewesen - zu warm ist aufm bike noch bedeutend unangenehmer als (zu) kalt.)

grandios waren die leute, der techniktrainer, die routen (vor allem dann, wenn man sie nicht selber planen muss), das essen, die mannschaft im hotel und der vieleviele spaß, den wir hatten.

so, und nun back to work, erst mal die dann doch verschobene umsatzsteuer-vorbereitung (ist nachher fertig), dann ein paar restarbeiten für den nunmehr-ex-auftraggeber (diesmal mit wöchentlichen rechnungen) und dann das texten für meine neu-werdende arbeitsseite. und akquise. WAAAHH!!

alsdann. los geht's.

2014-07-01

#537 - schnauze voll

nach dem arztbesuch heute folgte das heulende elend und ein krisengespräch mit dem lieben gatten. ergebnis: bis auf weiteres herrscht bei mir sommerpause.
die nächsten 2 bis 3 wochen werde ich schtraff gar nix tun (arbeitsmäßig) und mal das körperchen pflegen (ich hoffe, die wettergötter sind mit mir ...). wenns nötig ist und mir gut tut, auch noch länger.
und danach sortiere ich mich neu, arbeitsmäßig.
wird auch zeit.
wahrscheinlich war so ein crash erst mal wieder nötig.